Anzeige
Anzeige
6. Juni 2018, 07:45
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Deutsches Institut für Altersvorsorge fordert Rentenmoratorium

Das Deutsche Institut für Altersvorsorge (DIA) hat die heutige erste Tagung der Rentenkommission der Bundesregierung zum Anlass genommen, die Regierungskoalition aus Union und SPD zu einem Renten-Moratorium aufzufordern.

Weirich-Kolumne in Deutsches Institut für Altersvorsorge fordert Rentenmoratorium

Professor Dieter Weirich, Sprecher des Deutschen Instituts fuer Altersvorsorge (DIA), fordert zunächst die Vorschläge der Reformkommission abzuwarten.

DIA-Sprecher Dieter Weirich erklärte am Dienstag in Berlin, es mache keinen Sinn und sei finanzpolitisch kontraproduktiv, erneut teure und wenig nachhaltige Reformpakete in der Altersvorsorge auf den gesetzgeberischen Weg zu bringen, während ein Expertengremium die Zukunft der Rente in einer dramatisch alternden Gesellschaft berate.

Vorschläge der Reformkommission abwarten

Weirich sagte, sinnvoller sei, die Vorschläge der Reformkommission erst abzuwarten, um “in generationengerechter Verantwortung” Beschlüsse treffen zu können. In Abstimmung mit der Kommission könnte man die für 2020 angekündigten Empfehlungen bereits auf Ende des nächsten Jahres vorziehen, um wichtige Vorhaben noch in dieser Legislaturperiode durchzusetzen. Intelligente langfristige  Lösungen seien jedenfalls wichtiger als ein rasches Tempo beim Abhaken des schwarz-roten Koalitionsvertrages.

Eine Ausnahme sollte nach Ansicht Weirichs bei der Verbesserung der Erwerbsminderungsrente gemacht werden. Dort seien die Versäumnisse aus der Vergangenheit so groß und der Nachholbedarf so einsichtig, dass jetzt gehandelt werden müsse. (fm)

Foto: Dia

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Ab dem 22. November im Handel.

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Versicherungen

Cybergefahren: So werden Sie abgefischt

Gehackte Online-Shopping-Accounts, Phishing-Mails, Fakeshops: Die Liste potenzieller Cybergefahren lässt sich beliebig erweitern. Mit immer neuen Maschen versuchten Hacker, an Zugangs- oder Bankdaten zu gelangen. Wie hoch die Deutschen die Risiken einschätzen, zeigt eine aktuelle YouGov-Umfrage im Auftrag von Roland-Rechtsschutz.

mehr ...

Immobilien

Deutscher Immobilienmarkt: Bislang ein Boom – und nun?

Der Boom am deutschen Immobilienmarkt geht zu Ende, der Aufwärtstrend setzt sich jedoch auch 2019 fort. So lautet eine Kernthese des international tätigen Immobiliendienstleistungs-Unternehmens Savills in seiner Analyse „Ausblick Immobilienmarkt Deutschland“. Die Gründe.

mehr ...

Investmentfonds

4. Asset Manager Meeting: Geballte Multi-Asset-Expertise in Mannheim

“Sieben auf einen Streich“ heißt das Motto für das 4. Asset Manager Meeting Mannheim, das hochkarätig besetzt ist. Die Veranstaltung, die sich mit dem Thema Multi Asset in all seinen Facetten beschäftigt, findet in diesem Jahr an einem außergewöhnlichen Ort statt: Es ist der Neubau der Kunsthalle Mannheim am Friedrichsplatz 4.

mehr ...

Berater

Erstes Urteil zur P&R-Vermittlung: Es war “execution only”

Das Urteil des Landgerichts Ansbach, das die Klage einer Anlegerin gegen einen Vermittler von P&R-Containern abgewiesen hat, liegt nun schriftlich vor. Demnach gab es in dem Fall einige Besonderheiten.

mehr ...

Sachwertanlagen

HEP bringt Solarfonds mit internationalem Fokus

Die HEP Kapitalverwaltung AG aus Güglingen (bei Heilbronn) hat den Vertrieb des neuen Alternativen Investment Fonds (AIF) „HEP – Solar Portfolio 1 GmbH & Co. geschlossene Investment KG“ gestartet.

mehr ...

Recht

Krankenversicherung des Kindes von der Steuer absetzen

Ist ein Kind durch die Eltern privat krankenversichert, so sind monatlich Beiträge an die Versicherung zu entrichten. Sind die gesetzlichen Voraussetzungen erfüllt, so können diese Beiträge als Sonderausgaben steuerlich abgesetzt werden.

mehr ...