26. September 2018, 06:15
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Gesundheitswesen: Versicherte sind zufrieden wie nie

Allen politischen Debatten um das deutsche Gesundheitswesen zum Trotz: Die Zufriedenheit der gesetzlich Krankenversicherten bricht alle Rekorde. Das geht aus der aktuellen Continentale-Studie 2018 hervor.

Gesundheitswesen: Versicherte sind zufrieden wie nie

Sowohl gesetzliche Versicherte als auch Privatversicherte zeigen sich hochgradig zufrieden mit dem deutschen Gesundheitswesen.

Für die Studie befragte die Experten der Continentale Krankenversicherung bundesweit repräsentativ 910 Personen, unter ihnen 830 gesetzlich Versicherte.

Im Vergleich zum Jahr 2017 stieg die Zufriedenheit der gesetzlich Versicherten mit den Leistungen des Gesundheitswesens um zwei Prozentpunkte. Unter dem Aspekt “Preis” betrug der Anstieg ganze fünf Prozentpunkte.

Noch zufriedener sind Privatversicherte. Von ihnen beurteilen 89 Prozent die Leistungen und 75 Prozent den Preis positiv. Seit sieben Jahren werden die gesetzlich Versicherten stetig zufriedener. Zuletzt sank die Gesamtzufriedenheit, also mit Leistung und Preis, im Jahr 2011.

Skeptischer Blick in die Zukunft

Aktuell ist die Bevölkerung also laut Continentale so zufrieden mit dem Gesundheitswesen wie nie zuvor. Dennoch sieht sie der Zukunft unverändert skeptisch entgegen.

Insgesamt 80 Prozent sagen, dass eine gute Versorgung über den Krankenkassen-Beitrag hinaus viel Geld kostet oder kosten wird. Die Lösung scheint für viele die private Vorsorge zu sein. 73 Prozent glauben, dass eine gute Versorgung in Zukunft nur so möglich sein wird.

Die Continentale-Studie erscheint seit dem Jahr 2000 jährlich. Die Trendfrage zur Zufriedenheit mit Preis und Leistung des Gesundheitswesens wird unverändert seit dem Jahr 2001 gestellt. (bm)

Foto: Shutterstock

 

Mehr Beiträge zum Thema GKV:

Krankenkassen: Zusatzbeitrag bleibt stabil

WIP-Studie: Ausgaben in der PKV steigen langsamer als in der GKV

Vivy: Digitale Gesundheitsakte für 13,5 Millionen Krankenversicherte

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Wildunfall im Winter – Kfz-Versicherung zahlt nicht immer

Die Gefahr eines Zusammenstoßes mit einem Wildtier erhöht sich im Herbst aufgrund der frühen Dämmerung enorm. Allerdings werden die durch einen Wildunfall entstandenen Schäden nicht immer von der Kfz-Versicherung übernommen, weist die Verbraucherorganisation Geld und Verbraucher e.V. (GVI) hin.

mehr ...

Immobilien

Unsichtbaren Wohnraum nutzen

In deutschen Metropolen sind viele ältere Bestandswohnungen zu groß, denn die Bevölkerung wird vor allem in Großstädten immer mehr zur Single-Gesellschaft. Es werden daher mehr kleinere Apartments statt großzügig geschnittener Wohnungen benötigt. Doch anstatt die Flächeneffizienz im Bestand zu verbessern, wird sie aktiv verhindert. Schuld daran ist unter anderem die verstärkte Ausweisung von Milieuschutzgebieten.

mehr ...

Investmentfonds

Quirin Privatbank baut Drittvertrieb auf

Die Quirin Privatbank nutzt ab sofort auch den Drittvertrieb, um neue Kunden zu gewinnen. Bundesweit möchte das Institut Kooperationspartner wie unabhängige Makler und Finanzanlagenvermittler für eine erfolgreiche Zusammenarbeit gewinnen. Verantwortet wird der Drittvertrieb von Hartmut Herzog, CEFA.

mehr ...

Berater

Talentförderung ist Chefsache

Nachwuchskräfte, die derzeit ein Praktikum absolvieren, erwarten kommunikationsstarke Führungskräfte. In der Praxis erleben sie aber oft das Gegenteil. Das ist ein Ergebnis des „Future Talents Report“, für den die Unternehmensberatung CLEVIS Consult 7.664 Talente befragte, die ein Praktikum absolvierten oder als Werkstudenten arbeiteten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Steuerfalle Verkauf von Unternehmensanteilen

Bei der Veräußerung von Anteilen an einer Personengesellschaft können dafür fällige Steuern den Ertrag deutlich schmälern. Eigner von Geschäftsanteilen sollten einen Verkauf sorgfältig vorbereiten und zwei aktuelle BFH-Urteile kennen.

mehr ...

Recht

Wie Angehörige von Rückforderungen der Sozialhilfe für Pflegekosten befreit werden

Haben Pflegezusatzversicherungen als Vermögensschutzpolicen ausgedient? Eine Analyse von Dr. Johannes Fiala und Diplom-Mathematiker Peter A. Schramm.

mehr ...