4. Juli 2018, 13:29
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Rentenberatung: “Hochqualifiziert und verantwortungsvoll”

Die Deutsche Makler Akademie (DMA) bietet in Kooperation mit dem Campus Institut die Ausbildung zum Rentenberater an. Darüber hinaus hat die DMA Lehrgänge und Seminare zum Thema Generationenberatung im Angebot. Cash. sprach mit dem Leiter des Produktmanagement, Nils Keller.

Rentenberatung: Hochqualifiziert und verantwortungsvoll

Nils Keller, Leiter Produktmanagement bei DMA, sieht in den veränderten Erwerbsbiografien eine Herausforderung.

Cash.: Welche Zielgruppen stehen im Fokus?

Keller: Der Sachkundelehrgang richtet sich an alle Personen, die eine hochqualifizierte und verantwortungsvolle haupt- oder nebenberufliche Tätigkeit als Rentenberater anstreben.

Das Alter ist dabei nicht entscheidend, allerdings ist Praxiserfahrung notwendig, um von den regional zuständigen Gerichten als Rentenberater anerkannt zu werden. Hierzu sollte ein Interessent bereits eine kaufmännische Ausbildung (Versicherungs- oder Bankkaufmann/-frau) abgeschlossen haben.

Außerdem wendet sich der Lehrgang alternativ auch an Steuerfachwirte, Rechtsfachwirte, Steuerberater, Rechtsanwälte, bAV-Experten sowie Verantwortliche in Personalabteilungen, die juristische Vorkenntnisse besitzen.

Reichen 150 Stunden Ausbildung bei einem 33-jährigen Rentenberater, um das notwendige Know-how zu erlangen, einen 55-jährigen Kunden auf Augenhöhe zu beraten?

Die Ausbildung ist nur ein Aspekt. Denn neben der 150-stündigen theoretischen Ausbildung muss ein Rentenberater auch über ausreichend Praxiserfahrung im juristischen, personellen und bAV-Bereich verfügen oder sich in der täglichen Praxis als Versicherungsvermittler viel mit der Beratung von Rentenversicherungen beschäftigt haben.

Ist die Ruhestandsplanung Bestandteil der Ausbildung?

Die Ruhestandsberatung ist nicht im Lehrgang enthalten. Im Lehrgang geht es tatsächlich ausschließlich um das Thema Renten, Rentenansprüche beziehungsweise rentenähnliche Ansprüche.

Themen sind hier unter anderem rentenrechtliche Zeiten in der gesetzlichen Rentenversicherung wie die allgemeinen Rentenarten, Erwerbsminderungsrente aber auch Ostrente vs. Westrente, Mini- und Midijob in der Rentenversicherung, Maxirente, Versicherungspflicht und -freiheit, Aufstockung und Verzicht.

Speziell die veränderten Erwerbsbiografien durch häufige Arbeitgeberwechsel sowie Eltern- und Erziehungszeiten machen dabei die Erfassung der anrechenbaren Zeiten immer komplexer.

Seite zwei: Hälfte der Bevölkerung kaum im Fokus der Finanzberatung

Weiter lesen: 1 2

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 08/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Emerging Markets – Altersvorsorge – Bausparen – Recruiting

Ab dem 20. Juli im Handel.

Special Investmentfonds

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Nachhaltig anlegen: Mehr Rendite mit gutem Gewissen
Gewinne im Fokus: Die besten Dividenden-Fonds

Versicherungen

Rating: Die fairsten Unfallversicherer 2018

In Deutschland ereignen sich jedes Jahr etwa neun Millionen Unfälle – und häufig tragen Betroffene dauerhafte Einschränkungen davon. Eine private Unfallversicherung ist in solchen Fällen der finanzielle Retter in der Not. Doch welche Anbieter sind aus Kundesicht die fairsten?

mehr ...

Immobilien

Gewerbeimmobilien: Umsatzrekord am Logistikmarkt

Das erste Halbjahr am deutschen Lager- und Logistikimmobilienmarkt war mit 3,4 Millionen umgesetzten Quadratmetern das stärkste seit Aufzeichnungsbeginn und übertraf das Vorjahresergebnis um 17 Prozent. Dies ist das Ergebnis einer aktuellen Analyse des Immobiliendienstleisters CBRE.

mehr ...

Investmentfonds

Wettbewerb der Internet-Giganten

Die Konkurrenz unter den größten Internet-Unternehmen wächst. Das liegt auch daran, dass sie nicht mehr die Favoriten unter den Technologie-Werten sind. Noch unterschätzen viele Anleger, dass die Renditen unter dieser Entwicklung sinken werden. Gastbeitrag von Hyun Ho Sohn, Fidelity

mehr ...

Berater

Chef der Londoner City: Brexit-Whitepaper ist enttäuschend

Der Lord Mayor der City of London, Charles Bowman, ist enttäuscht von den Plänen der britischen Regierung für die künftigen Beziehungen zur Europäischen Union nach dem Brexit.

mehr ...

Sachwertanlagen

Vermögensanlagen: So geht es nach dem P&R-Schock weiter

Die Pleite des Container-Marktführers P&R und die EEG-Reform haben dem Segment der Vermögensanlagen-Emissionen zugesetzt. Doch die verbleibenden Anbieter bleiben erstaunlich gelassen. Der Löwer-Kommentar

mehr ...

Recht

Unerlaubte Geschäfte: Zieht Olaf Scholz die Zügel an?

Die Anzahl der Verfügungen der Finanzaufsicht BaFin wegen unerlaubter Geschäfte hat in den vergangenen Monaten deutlich zugenommen. Die Gesamtzahl des Jahres 2017 wurde bereits überschritten.

mehr ...