Anzeige
28. Mai 2018, 11:05
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Softbank und Swiss Re finden nicht zusammen – Keine Beteiligung

Das japanische Beteiligungs- und Technologieunternehmen Softbank steigt nicht beim Schweizer Rückversicherungskonzern Swiss Re ein. Beide Parteien haben sich auf ein Ende der Gespräche über eine Minderheitsbeteiligung der Japaner geeinigt, wie die Swiss Re am Montag in Zürich mitteilte.

Softbank und Swiss Re finden nicht zusammen – Keine Beteiligung

Der Munich-Re-Konkurrent will seine Technologie-Strategie jetzt mit konzerneigenen Ressourcen sowie Partnerschaften verfolgen.

Zuletzt hatten bereits die Nachrichtenagentur Bloomberg und die Zeitung “Financial Times” über ein Aus der Gespräch berichtet. Der Munich-Re-Konkurrent will seine Technologie-Strategie jetzt mit konzerneigenen Ressourcen sowie Partnerschaften verfolgen, hieß es.

Dabei werde auch weiter die Zusammenarbeit mit Unternehmen aus der Softbank geprüft. Zu einer Minderheitsbeteiligung kommt es aber nicht. Damit war zu rechnen, nachdem es in Berichten geheißen hatte, dass die Japaner daran kein großes Interesse mehr haben.

Softbank hätte großes Kundenpotenzial

Die beiden Unternehmen hatten im Februar mitgeteilt, mit den Japanern über eine Partnerschaft verbunden mit einer Minderheitsbeteiligung von Softbank an der Swiss Re zu sprechen.

Zunächst wurde über eine Beteiligung im Umfang von rund einem Drittel spekuliert, später war von einem Viertel die Rede. Anfang April ging die Swiss Re dann offiziell davon aus, dass sich Softbank mit höchstens zehn Prozent beteiligen und die Aktien dazu am Markt kaufen werde.

Für eine Kooperation hatte sich Swiss Re vor allem aufgrund des großen Kundenpotenzials der Firmen des japanischen Konglomerats interessiert. Softbank bekundete vor allem Interesse an den großen Datenmengen des Schweizer Rückversicherers. (dpa-AFX)

Foto: Picture Alliance

 

Mehr Beiträge zum Thema Rückversicherung:

US-Steuerreform belastet Talanx-Gewinn

Hannover Rück bringt weitere Sonderdividende ins Spiel

Rückversicherer: Kapital wächst trotz Katastrophenjahr auf Rekordwert

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

DVAG: Gut abgesichert bei Dienstreisen mit dem Auto

Müdigkeit, Meetings, zerknitterte Hemden: Besonders jetzt, in der kalten und dunklen Jahreszeit, können Dienstreisen schnell zum Stressfaktor werden. Wie Sie sich für diese Situation richtig absichern, erklären die Experten der DVAG.

mehr ...

Immobilien

Alpin-Skigebiete: Wo Immobilien am gefragtesten sind

Noch zeigt sich das Wetter in Deutschland sommerlich warm, aber die nächste Wintersaison steht vor der Tür. Der Immobilienberater Knight Frank hat die Veränderungen bei den Immobilienpreisen in den französischen und Schweizer Alpin-Skigebieten untersucht.

mehr ...

Investmentfonds

Dollar hat Leidensweg noch vor sich

Die Eurozone könnte die US-Wirtschaft überholen. Die US-Wirtschaft schwächt sich ab, während sich die Eurozone stabilisiert. Darauf werden auch die Zentralbanken reagieren und somit die Renditen von Staatsanleihen und die Wechselkurse beeinflussen.

mehr ...

Berater

Leadmanagement: Sales und Marketing müssen kooperieren

Kunden nehmen ein Unternehmen immer als Einheit wahr. Abteilungsgrenzen interessieren ihn nicht. Deshalb muss die interne Zusammenarbeit Hand in Hand funktionieren. Isoliert agierende “Silos“ kann man dabei nicht brauchen.

Gastbeitrag von Anne M. Schüller, Businesscoach

mehr ...

Sachwertanlagen

Neuer Spezial-AIF von d.i.i.

Die d.i.i. Investment GmbH hat mit dem “d.i.i. 10” einen weiteren geschlossenen Immobilien-Spezial-AIF aufgelegt. Der neue Fonds richtet sich an Family Offices, vermögende private Investoren und Stiftungen.

mehr ...

Recht

BGH verhandelt Widerruf von Zustimmung zu Mieterhöhung

Ist eine Mieterhöhung rechtlich mit dem Abschluss eines Handy-Vertrags am Telefon vergleichbar? Der Bundesgerichtshof (BGH) befasst sich an diesem Mittwoch mit der Frage, ob ein Mieter seine Zustimmung zu einer Mieterhöhung widerrufen kann.

mehr ...