Studie: DSGVO verunsichert Assekuranz

Ein positives Kundenerlebnis, Kundenzufriedenheit und Kundenkommunikation werden für die Versicherer immer wichtiger. 70 Prozent intensivieren ihre Bemühungen, weil die Ansprüche der Kunden steigen. Eine große Rolle spielen dabei Kundendaten. Bis heute weiß aber jeder zweite Versicherer (50 Prozent) noch nicht, wie stark die Auswirkungen der DSGVO auf den operativen Betrieb sind. Das ist das Ergebnis einer Umfrage von Quadient Germany unter Versicherungsunternehmen.

 

Ein großes Fragezeichen: Etwa die Hälfte der Versicherer kann die tatsächlichen Auswirkungen der DSGVO bis heute nicht einschätzen.

 

„Für 73 Prozent der Versicherungsunternehmen spielen Daten eine entscheidende Rolle im Hinblick auf das Kundenerlebnis. Allerdings zeigt unsere Studie auch, dass die Unsicherheit im Hinblick auf den Umgang mit personenbezogenen Daten weiterhin äußerst hoch ist – jedes zweite Unternehmen kann die tatsächlichen Auswirkungen der DSGVO immer noch nicht einschätzen“, sagt Jochen Razum, Geschäftsführer der Quadient Germany GmbH.

Neue Produkte, bessere Services

Erfasste Kundendaten werden der Studie von Quadient zufolge zur Entwicklung neuer Produkte und Services (60 Prozent) sowie zur Analyse des Kundenverhaltens (53 Prozent) eingesetzt. Wichtig sind die Daten für eine bessere Zielgruppensegmentierung (55 Prozent), die Analyse des Kundenverhaltens (53 Prozent) und die Vorhersage des künftigen Kundenverhaltens (43 Prozent).

 

Seite 2: IT-Technik bremst

 

1 2 3Startseite
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.