25. April 2018, 12:23
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Versicherer: Pessimistische Sicht auf Investmentumfeld

Der Anstieg von Inflation und Leitzinsen verunsichert in der Versicherungsbranche derzeit viele. Das belegen auch die aktuellen Ergebnisse der globalen Versicherungsstudie “Foggier as We Climb” von Goldman Sachs Asset Management (GSAM).

Versicherer: Pessimistische Sicht auf Investmentumfeld

GSAM befragte für die diesjährige Studie insgesamt 300 CIOs und CFOs globaler Versicherungsunternehmen.

Die Studie, der der Asset-Manager schon zum siebten Mal veröffentlicht habe, zeige eine zunehmend pessimistische Einstellung der Versicherer gegenüber den aktuellen Investmentchancen.

Demnach seien die Unternehmen überzeugt, dass sich die Investmentmöglichkeiten im Vergleich zum Vorjahr verringert haben. Die Hälfte aller Befragten sehe sich verschlechternden Investmentchancen gegenüber – im Jahre 2017 sei dies nur bei 36 Prozent der Fall gewesen.

Als Reaktion auf diese zunehmende Besorgnis ergab die Umfrage laut GSAM, dass mehr Versicherer (17 Prozent, gegenüber zehn Prozent im Vorjahr) ihre Portfolios risikoärmer aufstellen wollen, statt das Risiko zu erhöhen (16 Prozent, gegenüber 26 Prozent im Vorjahr).

Märkte sind verunsichert

Dies sei das erste Mal seit Beginn der Studie im Jahr 2011, dass ein größerer Anteil der Befragten das Risiko eher reduzieren möchte statt es zu erhöhen.

“Zum ersten Mal seit fast einem Jahrzehnt sehen wir im Jahr 2018 eine Rückkehr der Marktvolatilität. Dies verunsichert die Märkte und lässt Versicherer die aktuelle Investmentlandschaft hinterfragen”, sagt Volker Angel, Leiter der DACH-Region beim Insurance Asset Management von GSAM.

Er fügt hinzu: “Während der letzten Jahre waren niedrige Renditen die Hauptsorge in der Versicherungsbranche. Das sich verändernde wirtschaftliche Umfeld führt nun dazu, dass sich die Versicherer für den Fall eines wirtschaftlichen Abschwungs wieder mehr darauf konzentrieren, ihre Portfolios abzusichern.”

Inflation fordert Unternehmen heraus

Zu den Kernaussagen der diesjährigen Versicherungsstudie zähle unter anderem, dass sich die Versicherer zum ersten Mal seit mehreren Jahren beunruhigt über steigende Inflation und Leitzinsen zeigen.

So seien sich 85 Prozent der Versicherer einig, dass die Inflation in den nächsten fünf Jahren eine Herausforderung darstelle, während ganze 65 Prozent erwarten, dass die Renditen zehnjähriger US-Staatsanleihen bis Ende 2018 auf über drei Prozent steigen werden.

Trotz der wirtschaftlichen Unsicherheit halten die Befragten GSAM zufolge jedoch an ihrer positiven Aktienmarkteinschätzung fest: Von ihnen glauben 77 Prozent an eine positive Entwicklung der Renditen des S&P 500 in diesem Jahr.

Seite zwei: Digitalisierungsthemen auf dem Vormarsch

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Telefonica und Allianz starten Glasfaserprojekt in Deutschland

Der spanische Telekomkonzern Telefonica hat sich beim Glasfasernetz-Ausbau die Allianz als Partner an Bord geholt. Beide Konzerne sollen jeweils zur Hälfte am Gemeinschaftsprojekt beteiligt sein, teilten sie am Donnerstag in Madrid und München mit.

mehr ...

Immobilien

Seehofer will erschwerte Umwandlung von Mietwohnungen

Bundesbauminister Horst Seehofer (CSU) plant nun doch höhere Hürden für die Umwandlung von Miet- in Eigentumswohnungen. Das sieht ein neuer Entwurf für das Baulandmobilisierungsgesetz vor, der der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. Er soll voraussichtlich am kommenden Mittwoch vom Kabinett verabschiedet werden.

mehr ...

Investmentfonds

Ex-Wirecard-Manager wohl V-Mann von Geheimdienst in Österreich

Der frühere Wirecard-Manager Jan Marsalek war möglicherweise V-Mann des österreichischen Nachrichtendienstes. Einen V-Mann in einem Dax-Unternehmen zu platzieren, wäre ein Affront und könnte die deutsch-österreichischen Beziehungen belasten.

mehr ...

Berater

DKM 2020: digital.persönlich.erfolgreich

Der Umzug der DKM 2020 von der Messe Dortmund in die digitale Welt war ein voller Erfolg. Mit über 19.700* Messeteilnehmern verteilt auf 4 Messetage, 157 Ausstellern und mehr als 200 Programmpunkten bei Kongressen, Workshops, Roundtables und Speaker’s Corner hat die 24. Auflage der Leitmesse auch in der digitalen Version die Finanz- und Versicherungsbranche überzeugt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Deutsche Finance mit 650-Millionen-Dollar-Closing in San Francisco

Der Asset Manager Deutsche Finance und SHVO Capital haben gemeinsam für ein institutionelles Joint Venture um die Bayerische Versorgungskammer den Gebäudekomplex „Transamerica Pyramid“ in San Francisco erworben.

mehr ...

Recht

Kauf bricht nicht Miete: Tipps für den Verkauf einer vermieteten Wohnung

Erst Vermieten, dann Verkaufen: Eine vermietete Wohnung zu verkaufen stellt Eigentümer vor besondere Herausforderungen. Denn das bestehende Mietverhältnis wirkt sich nicht nur auf den Verkaufspreis aus, auch die Käuferzielgruppe ist eine andere als bei einem unvermieteten Objekt. Welche Besonderheiten Eigentümer beim Verkauf einer vermieteten Wohnung beachten müssen, fassen die Experten des Full-Service Immobiliendienstleisters McMakler zusammen.

mehr ...