Versicherungsvertrieb goes digital: Auffallen statt 08/15!

Noch ein wichtiger Hinweis zum Schluss: Soziale Netzwerke leben natürlich von Interaktion. Wer seinen Followern Denkanstöße gibt und Fragen stellt, bekommt auch etwas zurück. So entwickeln sich virtuelle Gespräche.

Doch seien Sie vorsichtig mit dem, was und wie Sie es sagen oder besser gesagt schreiben. Wer etwa Opfer unfreundlicher oder gar unverschämter Bewertungen wird, sollte immer höflich und respektvoll darauf reagieren.

Jetzt bloß nicht zurücklehnen!

Und am besten beteiligen Sie sich nie an negativen, politischen oder ähnlichen Diskussionen. Es wird immer auf Sie zurückfallen – denn Sie können es nicht allen recht machen.

Und natürlich bedeutet das jetzt nicht, dass Sie sich nun zurücklehnen und Ihre gesamte Akquise am PC oder am Smartphone erledigen können. Soziale Netzwerke und ein gepflegter Webauftritt sind wertvolle Unterstützer bei der Akquise.

Doch ganz ohne persönlichen Kontakt wird es auch in Zukunft nicht gehen. Zum Glück – denn es ist gerade die Persönlichkeit, die einen guten Verkäufer ausmacht.

Seite sieben: Buchtipp – Limbeck. Verkaufen.

1 2 3 4 5 6 7Startseite
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.