3. August 2018, 13:21
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

„Wir sind ein Start-up mit 111-jähriger Erfahrung“

Wie relevant sind Unternehmensgröße und Spezialisierung für das heutige Versicherungsgeschäft? Die GHV Darmstadt eine kleine Gesellschaft und als Haftpflichtversicherer fokussiert auf das Segment Land- und Forstwirtschaft. Cash. sprach mit dem Vorstandsvorsitzenden Hans-Gerhard Coenen im ersten Teil des großen Interviews über die Unternehmensgröße und die Ausrichtung auf das Segment Landwirtschaft.

 

Coenen Hans-Gerd-Kopie in „Wir sind ein Start-up mit 111-jähriger Erfahrung“

Hans-Gerd Coenen ist seit 1. Januar 2018 Vorstandsvorsitzender der GHV Darmstadt

 

Die GHV Darmstadt ist mit 108.000 Verträgen eine relativ kleine Gesellschaft? Wie relevant ist Unternehmensgröße im heutigen Versicherungsgeschäft?

Coenen: Der Erfolg als Unternehmen ist nicht eine Frage der Größe sondern des jeweiligen Engagements und der Spezialisierung. Unsere Größe ergab sich aus dem Gründungszweck unserer „Anstalt“, der nicht nur den Personenkreis geografisch sondern auch das Produktangebot sehr genau festlegte. Ziel war dabei nie Wachstum, sondern Sicherung der Existenz der Land- und Forstwirte Südhessens. Ich gebe Ihnen Recht: Bisher waren kleine Versicherungsunternehmen, die sich auf bestimmte Produkte spezialisieren, klar im Nachteil.

Doch die Digitalisierung rüttelt momentan die bestehenden Gesetzmäßigkeiten des Marktes kräftig durcheinander: Die kleinen Unternehmen sind beweglicher, können ihre Organisation schneller umbauen. Die technische Entwicklung ermöglicht es ihnen, „sicht- und vergleichbar“ zu werden. Spezialversicherer waren in der Vergangenheit oft kleine Mauerblümchen, die – sehr bescheiden – zufrieden damit waren, wenn sie mit viel Anstrengung und Ausdauer überhaupt gefunden wurden. Wir verstehen uns heute als „Startup mit über 111-jähriger Erfahrung.“

Sie heben sich nach eigenen Aussagen von anderen Versicherern ab. Was macht die GHV Darmstadt so besonders?

Coenen: Als gemeinnütziger Versicherer steht bei uns leistungsstarker und bezahlbarer Versicherungsschutz im Vordergrund. Unterm Strich muss am Ende des Jahres kein größtmöglicher Gewinn stehen, sondern Wirtschaftlichkeit, Stabilität und zufriedene Kunden. In unserem Zielgruppensegment, der Land- und Forstwirtschaft, agieren wir im Prinzip wie eine Versicherungsmanufaktur. Maßgeschneiderte Produkte, oft zusammen mit dem Kunden oder dem Makler entwickelt, sind bei uns nicht selten.

Zudem profitieren unsere Kunden automatisch von Produktverbesserungen, da sie immer mit dem aktuellsten Bedingungswerk versichert sind. Unsere Sachbearbeiter werden noch persönlich erreicht, mit ihrer Durchwahlnummer. Das gibt vor allem dann Sicherheit, wenn der Kunde sie am meisten braucht: im Schadensfall.

Seite 2: Fokus Land- und Forstwirtschaft

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Die Top 5 der Woche: Versicherungen

Welche Versicherungsthemen stießen bei den Lesern von Cash.Online in dieser Woche auf besonders großes Interesse? Das neue wöchentliche Ranking zeigt es auf einen Blick.

mehr ...

Immobilien

Realitäts-Check: Wann lohnt sich eine Modernisierung?

Häuser aus der Bauboomphase der 1950er- bis 1970er-Jahre werden für Kaufwillige immer ­interessanter. Doch jede Bauepoche hat ihre Eigenheiten. Käufer sollten auf Expertenrat setzen.

mehr ...

Investmentfonds

Die Top 5 der Woche: Investmentfonds

Welches sind die fünf relevantesten Meldungen der letzten Woche im Investmentfonds-Ressort? Finden Sie heraus, welche Themen die Cash.-Online-Leser in der vergangenen Woche am meisten interessiert haben:

mehr ...

Berater

Commerzbank: EZB lässt Aktionäre jubeln

Die Commerzbank muss künftig weniger Kapital vorhalten. Die Europäische Zentralbank (EZB) habe die bankspezifischen Kapitalanforderungen (“Pillar 2”) um 0,25 Prozentpunkte auf 2 Prozent gesenkt, teilte das Kreditinstitut am Freitag in Frankfurt mit.

mehr ...

Sachwertanlagen

Die Top 5 der Woche: Sachwertanlagen

Welche Themen stießen in dieser Woche auf das größte Interesse bei den Lesern von Cash.Online? Im neuen wöchentlichen Ranking finden Sie die fünf meistgeklickten Beiträge im Ressort Sachwertanlagen.

mehr ...

Recht

Top-Juristen gegen Provisionsdeckel

Ein Provisionsdeckel in der Lebensversicherung wäre sowohl verfassungsrechtlich als auch europarechtlich unzulässig. Zu diesem Ergebnis kommen zwei Rechtsgutachten, die auf Veranlassung der Vermittler-Berufsverbände AfW und Votum sowie der Bundesarbeitsgemeinschaft zur Förderung der Versicherungsmakler (BFV) erstellt wurden.

mehr ...