7. November 2018, 14:56
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Zwei Autos sind eine Flotte – HDI präsentiert neues Kleinflottenmodell

Für Kleinunternehmer und Selbstständige hat HDI eine neue Versicherungsoption für Firmenfahrzeuge entwickelt: So können jetzt bereits zwei Kraftfahrzeuge als Flotte versichert werden. Damit gilt die neue Produktvariante im Rahmen der Firmen-Kraftfahrtversicherung auch für die kleinstmöglichen Fahrzeugflotten. Egal ob für Pkw, Liefer- und Pritschenwagen, Lkw oder Zugmaschinen im Werk- oder Güterverkehr.

 

Shutterstock 1103087312 Autoflotte-1 in Zwei Autos sind eine Flotte - HDI präsentiert neues Kleinflottenmodell

Bereits zwei Fahrzeuge gelten jetzt als Flotte. Mit dem neuen Tarif will HDI insbesonderer Kleinstunternehmer als neue Kunden gewinnen.

 

Mehrere Fahrzeuge der Firma als Flotte zu versichern, bringe laut HDI einige Vorteile: Zum Beispiel eine bessere Einstufung bei neuen Autos ohne eigenen Schadenfreiheitsrabatt und im Schadenfall nur Hochstufung des betroffenen einzelnen Vertrages.

Interessant sind dabei die Leistungen, die die Flotten-Option über die des “normalen” Tarifs für Firmenfahrzeuge hinaus bietet. So umfasst der obligatorische Mobilitäts-Schutz auch Schäden durch Falschbetankung, Liegenbleiben aufgrund von Treibstoffmangel, das Verlieren oder Entwenden von Fahrzeugschlüsseln und Einschließen der Fahrzeugschlüssel im Fahrzeug.

Außerdem ist eine wirksame Fahrzeuginhaltsversicherung Bestandteil der Kleinflottendeckung. Denn häufig sind es nicht unerhebliche Werte, die Monteure oder Kundendienstmitarbeiter in ihren Fahrzeugen herumfahren. Das reicht von hochwertigen Werkzeugen bis hin zu Spezialelektronik.

Versichert ist aber auch persönliches Reisegepäck im Fahrzeuginnenraum. Zudem sind sperrige Gegenstände wie Leitern, die gesichert auf dem Fahrzeugdach oder der Pritsche transportiert werden, vom Versicherungsschutz umfasst.

 

Seite 2: Auch Einzelpolicen aufgewertet

 

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Die Top 5 der Woche: Versicherungen

Welche Versicherungsthemen stießen bei den Lesern von Cash.Online in dieser Woche auf besonders großes Interesse? Das neue wöchentliche Ranking zeigt es auf einen Blick.

mehr ...

Immobilien

Realitäts-Check: Wann lohnt sich eine Modernisierung?

Häuser aus der Bauboomphase der 1950er- bis 1970er-Jahre werden für Kaufwillige immer ­interessanter. Doch jede Bauepoche hat ihre Eigenheiten. Käufer sollten auf Expertenrat setzen.

mehr ...

Investmentfonds

Die Top 5 der Woche: Investmentfonds

Welches sind die fünf relevantesten Meldungen der letzten Woche im Investmentfonds-Ressort? Finden Sie heraus, welche Themen die Cash.-Online-Leser in der vergangenen Woche am meisten interessiert haben:

mehr ...

Berater

Commerzbank: EZB lässt Aktionäre jubeln

Die Commerzbank muss künftig weniger Kapital vorhalten. Die Europäische Zentralbank (EZB) habe die bankspezifischen Kapitalanforderungen (“Pillar 2”) um 0,25 Prozentpunkte auf 2 Prozent gesenkt, teilte das Kreditinstitut am Freitag in Frankfurt mit.

mehr ...

Sachwertanlagen

Die Top 5 der Woche: Sachwertanlagen

Welche Themen stießen in dieser Woche auf das größte Interesse bei den Lesern von Cash.Online? Im neuen wöchentlichen Ranking finden Sie die fünf meistgeklickten Beiträge im Ressort Sachwertanlagen.

mehr ...

Recht

Top-Juristen gegen Provisionsdeckel

Ein Provisionsdeckel in der Lebensversicherung wäre sowohl verfassungsrechtlich als auch europarechtlich unzulässig. Zu diesem Ergebnis kommen zwei Rechtsgutachten, die auf Veranlassung der Vermittler-Berufsverbände AfW und Votum sowie der Bundesarbeitsgemeinschaft zur Förderung der Versicherungsmakler (BFV) erstellt wurden.

mehr ...