Cybersecurity: Wann kommt das böse Erwachen?

Ob privat oder beruflich: Zunehmend laufen Prozesse digital ab. In Deutschland ist jedoch schon heute jeder zweite Internetnutzer Opfer von Cyberkriminalität. Was bedeutet das für die deutsche Wirtschaft?

Karsten Glied, Techniklotsen: „Internetsicherheit muss endlich ernst genommen werden.“

„Nahezu jedes Unternehmen hat eine moderne Schließanlage oder ein Alarmsystem, um sich vor möglichen Einbrüchen zu schützen“, so Karsten Glied, Geschäftsführer der Techniklotsen GmbH.

„Aber wenn es um Cybersecurity geht, gerät der Sicherheitsgedanke in den Hintergrund, da es sich um eine unsichtbare Bedrohung handelt. Internetsicherheit muss endlich ernst genommen werden.“

Unternehmen jeder Größe im Visier

Ihm zufolge generieren kriminelle Aktivitäten im Netz zwar kurzfristig Aufmerksamkeit für das Problem, jedoch sorgt das bisweilen nicht für einen veränderten Umgang mit der Thematik.

Im Visier von Hackern befinden sich sowohl kleine Unternehmen als auch internationale Konzerne, ja sogar Altenheime oder Kliniken. Die größte Gefahr gehe jedoch nicht von Profis aus – Kleinkriminelle und sogenannte Script-Kiddies bilden den Großteil der potenziellen Angreifer.

Seite zwei: Große Schäden durch einfache Mittel

1 2 3 4Startseite
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.