D&O-Versicherung: Wenn Fehler von Führungskräften teuer werden

Was bringt eine D&O Versicherung?

Schutz vor solchen Haftungsfällen bietet eine sogenannte Directors & Officers (D&O) Versicherung. Sie entspricht in etwa einer Vermögensschadenhaftpflichtversicherung: „Meist schließt das Unternehmen den Versicherungsvertrag für das Management oder einzelne Mitarbeiter aus der Führungsetage ab und übernimmt die Beiträge“, so Staschik.

Jeder Entscheidungsträger kann jedoch auch für sich eine D&O Police abschließen und die Beiträge selbst bezahlen. Automatisch sind Ehegatten, eingetragene Lebenspartner, Pfleger, Betreuer, Nachlassverwalter oder Erben abgesichert. Dies kann relevant sein, wenn potentielle Schadensforderungen erst Jahre später aufkommen.

Foto: Nürnberger Versicherung

1 2 3Startseite
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.