Franke und Bornberg mit neuem BU-Unternehmensrating

Die Ratingagentur Franke und Bornberg hat ihr jährliches BU-Unternehmensrating vorgelegt. Alle untersuchten BU-Versicherer erhielten das Gütesiegel FFF. Positiv bewertet F&B die Trends zu mehr Kundenorientierung in der Antragsphase und zum persönlichen Dialog anstelle statischer Fragebögen bei der Regulierung.

Michael Franke, Franke und Bornberg, Hannover

Im  Jahr 2018 hatten sich die BU-Versicherer AachenMünchener, ERGO, HDI, Nürnberger und Swiss Life dem Verfahren gestellt. Mittlerweile hat die Ratingagentur die Daten komplett ausgewertet.

Das Ergebnis: Beim 15. BU-Unternehmensrating zeichnet Franke und Bornberg alle Teilnehmer mit der Bestnote „FFF“ aus. Diese wird an Unternehmen vergeben, die in mindestens zwei von drei Teilbereichen „hervorragende“ Bewertungen sowie im dritten mindestens ein „sehr gut“ erhalten.

Für das unverändert hohe Leistungsniveau gibt es laut Michael Franke, geschäftsführender Gesellschafter von Franke und Bornberg mehrere Gründe:

„Die ausgezeichneten BU-Versicherer unterziehen sich zum Großteil schon seit Jahren unserem aufwendigen Verfahren. Auf diese Weise nutzen sie die Chance zur stetigen Verbesserung. Unternehmen, die sich der anspruchsvollen Prozedur und der intensiven Prozessanalyse vor Ort regelmäßig stellen, arbeiten aktiv an ihrer Zukunftsfähigkeit und beweisen damit ihr Interesse an einer Top-Leistungsfähigkeit.“

 

Seite 2: 110 oder 170 Tage – wie lang dauert die Regulierung?

1 2 3 4 5Startseite
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.