5. September 2019, 07:45
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Innovationen brauchen Versicherungen

Digitalisierung und Nachhaltigkeit sind zwei Megatrends, die der Industrie große Wachstumschancen bringen – aber auch neue Risiken. Auf manche Risiken sind die Beteiligten noch zu wenig vorbereitet. Das geht aus dem aktuellen Marktreport hervor, den das Makler- und Beratungsunternehmen Aon heute veröffentlicht hat.

Bildschirmfoto-2019-09-05-um-07 08 30 in Innovationen brauchen Versicherungen

Die Zukunft hat schon begonnen: Bereits 2020 könnte das Internet der Dinge (IoT) bis zu 26 Milliarden Objekte vernetzen. Es ergeben sich unzählige neue Anwendungsmöglichkeiten. Allerdings auch viele Einfallstore für Hackerangriffe.

Silent Cyber Risiken: Was sie sind und wieso sie jetzt Gefahr bergen

Eine gegen Cyber-Risken gewappnete IT wird für die Unternehmen deswegen immer wichtiger. Allerdings lösen Versicherer Cyber-Risiken inzwischen vollständig aus anderen Sparten wie Sach- oder Vertrauensschaden heraus, um sogenannte “Silent Cyber Risiken” zu reduzieren.

Silent Cyber Risiken sind Risiken, die nicht explizit ein-, aber auch nicht ausgeschlossen sind, weil sie zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses schlicht nicht verbreitet waren.

“Silent Cyber Risiken sind potenzielle Zeitbomben”, sagt Hartmuth Kremer-Jensen, Chief Broking Officer des Erstversicherungsmaklers bei Aon Deutschland.

“Investition in Innovation unternehmerisch absichern”

“Die Industrie 4.0 zeigt drastisch, dass wir zwar in einer Welt von Innovationen leben, diese Welt aber auch voller neuer Risiken steckt. Deshalb muss die Investition in Innovation unternehmerisch abgesichert werden können. Fehlen hier Versicherungskonzepte, wird die Innovationstätigkeit von Firmen abgebremst”, so Kremer-Jensen.

Besonders beim Thema Nachhaltigkeit kann der Versicherungsmarkt den Fortschritt durch innovative Versicherungspakete wesentlich vorantreiben. Ein Beispiel ist die Stärkung von regenerativen Energieformen. Eine große Herausforderung liegt im Ausbau der Netzinfrastrukturen.

Digitalisierung und Nachhaltigkeit treiben einander an

Denn die Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien findet häufig weit entfernt vom Abnehmer statt (z. B. Offshore-Wind). Zurzeit werden deshalb große Mengen erzeugter Energie nicht wirtschaftlich genutzt. Die Stromnetze müssen ausgebaut werden – das wird zu erheblichen Investitionen führen. Damit aber investiert wird, müssen innovative Versicherungskonzepte den Boden bereiten.

Das Besondere an der Digitalisierung und Nachhaltigkeit: Dadurch, dass sie sich nicht nur auf eine Sparte oder Branche auswirken, wird man sich zunehmend von einem rein spartenzentrierten Ansatz verabschieden und den Versicherungsnehmer bedarfsorientiert und ganzheitlich betrachten müssen.

 

Foto: AON

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Welt-Alzheimertag: Welcher Versicherungsschutz ist für Demenzkranke wichtig?

Am kommenden Samstag ist Welt-Alzheimertag. An diesem Tag wird jährlich auf das Thema Demenz und die Situation Demenzkranker aufmerksam gemacht. 1,7 Millionen Menschen sind laut Deutscher Alzheimer Gesellschaft in Deutschland von dieser Krankheit betroffen. 2060 sollen es nach dem Statistikportal Statista bereits 2,88 Millionen sein.

mehr ...

Immobilien

Weshalb der Staat das denkbar schlechteste Wohnungsunternehmen ist

Ob BMW, Lufthansa oder Deutsche Wohnen – niemand ist mehr sicher vor einer Verstaatlichung oder euphemistisch: „Rekommunalisierung“. Gemeinsam propagieren sie den falschen Glauben daran, dass der Staat der bessere Unternehmer sei. Wenn Wohnungen in der Hand des Staates sind, so die Annahme der Berliner Initiative „Deutsche Wohnen Enteignen“, wird alles besser. Ein Kommentar von Daniel Föst, bau- und wohnungspolitischer Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion und Vorsitzender der FDP Bayern.

mehr ...

Investmentfonds

Wir gehen auf die Straße!

Am 20. September findet der dritte globale Klimastreik statt – weltweit werden Menschen auf die Straße gehen und für die Einhaltung des Parisabkommens und gegen die anhaltende Klimazerstörung laut werden. Seit 1995 tritt ÖKOWORLD für den Klimaschutz und für die Ökologisierung der Wirtschaft ein.

mehr ...

Berater

Allianz Global Wealth Report: Es gibt keine Gewinner

Der zehnte „Global Wealth Reports“ der Allianz zeigt, dass 2018 erstmals die Geldvermögen in Industrie- und Schwellenländern gleichzeitig zurückgegangen sind. Selbst 2008, auf dem Höhepunkt der Finanzkrise, war dies nicht der Fall. Ein Kommentar von Michael Heise, Chefvolkswirt der Allianz.

mehr ...

Sachwertanlagen

PATRIZIA erwirbt Wohnanlage in Aarhus, Dänemark

Die PATRIZIA AG, der globale Partner für paneuropäische Immobilieninvestments, hat zusammen mit Universal-Investment im Auftrag der Bayerischen Versorgungskammer (BVK) ein Wohnbauprojekt mit 136 Einheiten im dänischen Aarhus erworben. Der Ankauf erfolgte im Rahmen einer off-market Transaktion. Verkäufer ist ein Konsortium privater Investoren.
mehr ...

Recht

Sicherheit auf der Baustelle: Das Schild „Eltern haften für ihre Kinder“ reicht nicht aus

Wer baut, haftet für mögliche Personen- oder Sachschäden auf der Baustelle. Bauherren und Grundstückseigentümer tragen eine Mitverantwortung für den Arbeits- und Gesundheitsschutz sowie für die Absicherung der Baustelle. Darauf verweisen die Experten des Bauherren-Schutzbunds.

mehr ...