Krankenstandanalyse: Die fünf häufigsten Krankheitsgründe

5. Verdauungssystem

Bauchschmerzen, Durchfall oder auch eine Magen-Darm-Grippe: Immerhin fünf Prozent aller DAK-Versicherten fehlten 2018 wegen Erkrankungen des Verdauungssystems.

4. Verletzungen und Vergiftungen

Den vierten Platz im Ranking der häufigsten Krankheitsgründe sichern sich Vergiftungen durch Lebensmittel, Pflanzen oder Gase und typische Unfälle.

Zu diesen zählen unter anderem Knochenbrüche, Verrenkungen, Schnittwunden und Gehirnerschütterungen. Kommt es am Arbeitsplatz zu solchen Unfällen, müssen Arbeitgeber sie melden.

3. Psychische Erkrankungen

Ganze 15,2 Prozent aller Krankmeldungen gingen DAK zufolge auf psychische Erkrankungen zurück. Hauptgründe sind dabei Depressionen, Reaktionen auf schwere Belastungen oder Anpassungsstörungen.

Letzteres beschreibt psychische Reaktionen auf schwierige Lebensereignisse wie den Tod eines Angehörigen, Eheprobleme oder auch Mobbing am Arbeitsplatz.

Im Durchschnitt fehlten psychisch erkrankte Angestellte beinahe 34 Tage am Stück – Frauen dabei häufiger als Männer.

Seite drei: Die Plätze 2 und 1

1 2 3Startseite
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.