Neue Kapitalanlagestrategie: SDK setzt auf Immobilien

Die SDK stellt vorläufige Zahlen des Geschäftsjahrs 2018 vor. Mit einem Überschuss von 116 Millionen Euro ist das Ergebnis der Süddeutschen Krankenversicherung erneut sehr gut.

Die Vorstände der SDK haben Grund zur Freude: Olaf Engemann, Dr. Ralf Kantak, Vorsitzender und Benno Schmeing warten mit guten Bilanzzahlen auf.

Die verdienten Bruttobeiträge der SDK übersteigen mit 815 Millionen Euro erstmals die 800 Millionen-Marke. Das ist eine Steigerung von 3,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Die Süddeutsche Lebensversicherung erwirtschaftete 2018 infolge einer geänderten Berechnung der Zinszusatzreserve wieder einen Überschuss, er beträgt 8,6 Millionen Euro. Die Süddeutsche Allgemeine Versicherung ergänzt das Angebot des Gesundheitsspezialisten SDK um die Absicherung von Unfallrisiken. Sie erwirtschaftete 2018 einen leichten Überschuss von  rund 185.000 Euro.

Das vergangene Jahr war für die SDK nach eigenen Angaben ein wichtiger Meilenstein bei der strategischen Ausrichtung zum Gesundheitsspezialisten. Mit einem neuen Markenauftritt und dem Slogan „Einfach für Ihr Leben da.“ stellt die SDK seit Mitte des Jahres ihr Angebot für Privat- und Firmenkunden dar.

Produktseitig hat die SDK nach Einführung der neuen Vollversicherung nun im vergangenen Jahr mit den Arbeiten an einer neuen Zusatzversicherung begonnen. Bei den Gesundheitsdienstleistungen hat die SDK ihr Angebot stark erweitert.

Seite 2: Neue Strategie

1 2Startseite
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.