6. September 2019, 08:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Vermittlerstudie: 9 von 10 Kunden kommen durch Weiterempfehlung

Die Studie AssCompact TRENDS III/2019 nimmt in ihrem Sonderthema das Verhältnis von Kunden und Versicherungsmaklern unter die Lupe. Hierzu wurden sowohl Makler selbst, als auch Verbraucher befragt. Die Endkundenbefragung wurde von der globalen Marketing- und Strategieberatung Simon-Kucher & Partners durchgeführt und zeigt, dass es viel Potenzial bei der Vermittler-Kunden-Beziehung gibt.

Trends Shutterstock 290924357-Kopie-2 in Vermittlerstudie: 9 von 10 Kunden kommen durch Weiterempfehlung

Die aktuelle AssCompact TRENDS-Studie hat mit dem Sonderthema „Der Kunde im Fokus des Maklergeschäfts“ das Verhältnis von Kunden zu Vermittlern sowie deren Bedürfnisse analysiert.

Bestandskunden bergen großes Potenzial für Vermittler

Die Studie kommt unter anderem zu dem Ergebnis, dass Makler gerade bei Bestandskunden noch viel Potenzial unausgeschöpft lassen. Denn die wenigsten Kunden lassen ihren gesamten Vertragsbestand von einem Makler betreuen.

Knapp jeder vierte Endkunde gibt sogar an, nur einen Vertrag in der Betreuung eines Maklers zu haben. Interessant auch: Über 60% der Endkunden haben ihrem Makler keine Maklervollmacht ausgestellt.

Maklerwahl ist oft reiner Zufall

Nicht nur die Endkunden wurden nach ihrem Verhältnis zum Makler befragt. Auch Makler haben ihre Kundeneinschätzung geäußert.

Zwar stimmen die Anforderungen der Kunden und die Einschätzungen der Makler in vielen der insgesamt 27 untersuchten Merkmalen überein, doch gibt es insbesondere in der Wahrnehmung der Kundenbedürfnisse und deren Wichtigkeit größere Abweichungen.

So haben Makler bei der Neukundengewinnung angegeben, dass der Schwerpunkt bei der Weiterempfehlung (89%) und den persönlichen Kontakten (77%) liegt.

Endkunden geben hingegen an, dass sie meist über die Online-Präsenz (60%), Werbung in der der Zeitung (17%) und im TV (12%) auf ihren Makler aufmerksam geworden sind. Überraschenderweise gibt knapp die Hälfte aller Probanden sogar an, eher zufällig auf ihren aktuellen Makler gestoßen zu sein.

Top-Anbieter aus Vermittlersicht im dritten Quartal 2019

Die Studien „AssCompact TRENDS“ untersuchen – neben der sogenannten Vertriebsstimmung und verschiedenen Sonderthemen – quartalsweise die Favoriten der unabhängigen Vermittler in aktuell 37 Produktlinien. Hierzu hat Simon-Kucher & Partners über 1.000 Endkunden online befragt. Auszug aus den beliebtesten Produktgebern:

Betriebs- /Haftpflichtversicherung: 1. VHV (1) 2. Allianz (4) 3. Rhion (2)

Erwerbsunfähigkeitsversicherung: 1. VOLKSWOHl BUND (2) 2. Swiss Life (1) 3. Stuttgarter (3)

PKV-Vollversicherung: 1. HALLESCHE (1) 2. SIGNAL IDUNA Gruppe (4) 3. Barmenia (2), HanseMerkur (2)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Welt-Alzheimertag: Welcher Versicherungsschutz ist für Demenzkranke wichtig?

Am kommenden Samstag ist Welt-Alzheimertag. An diesem Tag wird jährlich auf das Thema Demenz und die Situation Demenzkranker aufmerksam gemacht. 1,7 Millionen Menschen sind laut Deutscher Alzheimer Gesellschaft in Deutschland von dieser Krankheit betroffen. 2060 sollen es nach dem Statistikportal Statista bereits 2,88 Millionen sein.

mehr ...

Immobilien

Weshalb der Staat das denkbar schlechteste Wohnungsunternehmen ist

Ob BMW, Lufthansa oder Deutsche Wohnen – niemand ist mehr sicher vor einer Verstaatlichung oder euphemistisch: „Rekommunalisierung“. Gemeinsam propagieren sie den falschen Glauben daran, dass der Staat der bessere Unternehmer sei. Wenn Wohnungen in der Hand des Staates sind, so die Annahme der Berliner Initiative „Deutsche Wohnen Enteignen“, wird alles besser. Ein Kommentar von Daniel Föst, bau- und wohnungspolitischer Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion und Vorsitzender der FDP Bayern.

mehr ...

Investmentfonds

Wir gehen auf die Straße!

Am 20. September findet der dritte globale Klimastreik statt – weltweit werden Menschen auf die Straße gehen und für die Einhaltung des Parisabkommens und gegen die anhaltende Klimazerstörung laut werden. Seit 1995 tritt ÖKOWORLD für den Klimaschutz und für die Ökologisierung der Wirtschaft ein.

mehr ...

Berater

Allianz Global Wealth Report: Es gibt keine Gewinner

Der zehnte „Global Wealth Reports“ der Allianz zeigt, dass 2018 erstmals die Geldvermögen in Industrie- und Schwellenländern gleichzeitig zurückgegangen sind. Selbst 2008, auf dem Höhepunkt der Finanzkrise, war dies nicht der Fall. Ein Kommentar von Michael Heise, Chefvolkswirt der Allianz.

mehr ...

Sachwertanlagen

PATRIZIA erwirbt Wohnanlage in Aarhus, Dänemark

Die PATRIZIA AG, der globale Partner für paneuropäische Immobilieninvestments, hat zusammen mit Universal-Investment im Auftrag der Bayerischen Versorgungskammer (BVK) ein Wohnbauprojekt mit 136 Einheiten im dänischen Aarhus erworben. Der Ankauf erfolgte im Rahmen einer off-market Transaktion. Verkäufer ist ein Konsortium privater Investoren.
mehr ...

Recht

Sicherheit auf der Baustelle: Das Schild „Eltern haften für ihre Kinder“ reicht nicht aus

Wer baut, haftet für mögliche Personen- oder Sachschäden auf der Baustelle. Bauherren und Grundstückseigentümer tragen eine Mitverantwortung für den Arbeits- und Gesundheitsschutz sowie für die Absicherung der Baustelle. Darauf verweisen die Experten des Bauherren-Schutzbunds.

mehr ...