Zahngesundheit: Früh versichern und Geld sparen

Etwa jeder zehnte Deutsche (acht Prozent) geht nur bei akuten Zahnproblemen zum Arzt, wie eine repräsentative forsa-Umfrage zeigt. Das kann langfristig jedoch unnötig teuer werden.

Trotz einwandfreier Vorsorge können zahnmedizinische Eingriffe jeden treffen.

Wie die aktuelle forsa-Umfrage „Meinungen zur Zahngesundheit“ im Auftrag von Cosmos Direkt zeigt, wird der Zahnarztbesuch von vielen Deutschen gerne aufgeschoben. Dabei sollten regelmäßige Besuche beim Dentisten regelmäßig im Terminkalender stehen.

Nicole Canbaz, Vorsorgeexpertin bei Cosmos Direkt, erklärt, wie eine konsequente Vorsorge langfristig gesunde Zähne fördern kann und wie eine Zahnzusatzversicherung bei aufwendigen Behandlungen vor hohen Behandlungskosten schützt.

Mindestens einmal pro Jahr zur Vorsorge

Ein erfreuliches Ergebnis der Umfrage: Die deutliche Mehrheit der Deutschen (87 Prozent) geht mindestens einmal pro Jahr zur Vorsorgeuntersuchung und leistet damit einen großen Beitrag für die eigene Zahngesundheit.

Neben der selbstverständlichen Pflege und -hygiene der Zähne ist ein regelmäßiger Kontrollbesuch beim Zahnarzt ebenso Bestandteil einer effektiven Vorsorge.

Erwachsene sollten mindestens einmal im Jahr zur Vorsorgeuntersuchung gehen – für Kinder und Jugendliche zwischen sechs und 18 Jahren sind zwei Besuche jährlich ratsam.

Seite zwei: Krankheiten früher erkennen

1 2 3Startseite
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.