21. Januar 2020, 15:36
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

DFSI: Die zukunftssichersten Lebensversicherer 2020

Die WWK Lebensversicherung wurde vom Deutschen Finanz-Service Institut (DFSI) bei der aktuellen Studie „Die Zukunftssicherheit der deutschen Lebensversicherer 2020“ als Testsieger im Bereich der Serviceversicherer mit der Note „Sehr gut“ ausgezeichnet. Auf den Plätzen zwei und drei: HUK-Coburg Leben und Ideal Leben. Bei den Direkt-Versicherern schnitt in Sachen Zukunftssicherheit die Europa Leben am besten ab. Hier auf Platz zwei: die Hannoversche Leben.

WWK-ZD Quer1 in DFSI: Die zukunftssichersten Lebensversicherer 2020

Die WWK gehört zu den zukunftssichersten Lebensversicherern der Branche.

Das Geschäftsmodell der Versicherungsgesellschaft ist nach Ansicht der Experten – insbesondere bei Berücksichtigung der Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank EZB – als tatsächlich zukunftssicher anzusehen.

Für die Studie wurden die 60 größten in Deutschland aktiven Lebensversicherer einem harten Fakten-Check unterzogen. Zentraler Ausgangspunkt für das Ratingunternehmen waren dabei die Fragen „Können die Lebensversicherer überhaupt überleben? Und falls ja, welche Unternehmen werden das voraussichtlich sein?“

Um die Zukunftsfestigkeit der einzelnen Lebensversicherer bewerten zu können, hat das DFSI insgesamt fünf Bereiche jedes einzelnen Lebensversicherers einer eingehenden Prüfung unterzogen: Substanzkraft, Ertragsstärke, Kundenzufriedenheit, Bestandsicherheit und Kundenperformance. Die WWK konnte bei allen fünf Kriterien überzeugen. Die Bestnote „Exzellent“ erhielt der Münchener Versicherer für die weit überdurchschnittliche Substanzkraft und die Kundenperformance.

Und die weiteren Ergebnisse: Lediglich acht aktive Versicherer kamen über ein „Befriedigend“ in Sachen Zukunftssicherheit nicht hinaus. Auch zwei Run-Offs erhielten diese Gesamtnote. Ein Run-Off, die Frankfurt Münchener Leben, musste sich sogar mit einem „Ausreichend“ bescheiden.

Auf den ersten Blick kein schlechtes Ergebnis angesichts der jahrelangen Niedrigzinsphase. Jedoch erwarten die DFSI-Experten, dass sich die Finanzlage der Lebensversicherer in den kommenden Jahren deutlich verschärfen wird. Als zukunftssicher seien daher lediglich die drei-Serviceversicherer WWK, HUK-Coburg und Ideal sowie die beiden Direktversicherer Europa und Hannoversche anzusehen, so das Fazit. (dr)

Foto: WWK

 

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Oliver Bäte, Allianz: “Wollen die Führungsstrukturen immer effizienter machen”

Bei Europas größtem Versicherer Allianz muss sich das Management größere Sorgen um Arbeitsplätze machen als das Fußvolk. Allianz-Vorstandschef Oliver Bäte will eher beim Management als bei den einfachen Mitarbeitern einsparen.

mehr ...

Immobilien

Inflationsschub dank selbstgenutztem Wohneigentum?

Steigende Löhne im Dienstleistungssektor dürften die Inflation der Eurozone etwas beflügeln. Könnten die Kosten für selbstgenutztes Wohneigentum diesen Trend verstärken?

mehr ...

Investmentfonds

Gold als Safe Haven gegen den drohenden Wirtschafts-Kollaps?

Einige glauben, dass das weltweite Finanzsystem in absehbarer Zeit zusammenbrechen könnte. Auch ohne dieses Horrorszenario macht Gold Sinn, meint Jörg Schulte von der Swiss Ressource Capital AG.

mehr ...

Berater

Händler-Plattform Shopify macht bei Facebook-Währung Libra mit

Die bei Facebook entwickelte Digitalwährung Libra kann nach einer Serie prominenter Abgänge einen Neuzugang vermelden. Die kanadische Firma Shopify, die eine E-Commerce-Software entwickelt, trat am Freitag der Libra Association bei, von der das Projekt verwaltet wird.

mehr ...

Sachwertanlagen

INP bestückt ihre offenen Spezialfonds mit weiteren Pflegeheimen

Die INP-Gruppe hat durch den Erwerb von vier Pflegeeinrichtungen und Pflegewohnanlagen an verschiedenen deutschen Standorten das Immobilienportfolio ihrer offenen Spezial-AIF für institutionelle Investoren in den vergangenen sechs Monaten weiter ausgebaut.

mehr ...

Recht

Wie Sie Haftungsrisiken mit einer Betriebsaufspaltung verringern

Wer sein Vermögen in den eigenen Betrieb steckt, möchte es vor Haftungsrisiken schützen. Mit einer Betriebsaufspaltung ist das möglich. Doch es lauern auch Fallstricke.

mehr ...