DISQ: Münchener Verein wird erneut „Versicherer des Jahres“

Foto: Münchener Verein
Dr. Rainer Reitzler, Münchener Verein-CEO

Die Customer First-Strategie des Münchener Vereins zahlt sich aus. Zum zehnten Mal in Folge vom Deutschen Institut für Servicequalität (DISQ) zum Versicherer des Jahres gekürt. Auf den Rängen zwei und drei folgen die DEVK und die Württembergische.

Der Münchener Verein hat eine der wichtigsten Umfragen in der Versicherungsbranche erneut für sich entschieden. Zum zehnten Mal in Folge wurde der Versicherer bei einer Umfrage des DISQ im Auftrag des Nachrichtensenders n-tv zum Versicherer des Jahres gewählt. Bei der Umfrage konnte der Versicherer mit der Gesamtnote „sehr gut“ die Konkurrenz erneut hinter sich lassen.

Zum zehnten Mal in Folge

Die Note Eins erhielt der Münchener Verein im Rahmen der Online-Befragung zusätzlich in den Kategorien Qualität der Produkte, Weiterempfehlung, Allgemeine Haftpflichtversicherung, Kranken- und Pflegeversicherung, Haus und Wohnung, Service sowie Transparenz und Verständlichkeit. Für die Einzelauswertung wurden alle Unternehmen berücksichtigt, zu denen sich mindestens 100 Kunden geäußert hatten.

Das Fazit des DISQ lautet: „Münchener Verein ist mit dem Qualitätsurteil ‘sehr gut‘ der Versicherer des Jahres 2021 und bestätigt damit den Erfolg der Vorjahre. Insbesondere hinsichtlich der Qualität der Produkte punktet das Unternehmen: Gut 85 Prozent der Kunden zeigen sich hiermit eher oder sogar sehr zufrieden. Zudem zeigen die Befragten die höchste Weiterempfehlungsbereitschaft mit einem Net Promoter Score (NPS) von +86,8. Weitere Pluspunkte: Ein als sehr gut wahrgenommener Service sowie eine niedrige Ärgernisquote.“

„Der zehnte Titel in Folge ist eine eindrucksvolle Bestätigung unserer langfristigen Strategie als Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit und auch ein großer Erfolg für unsere Vertriebspartner“, betont Dr. Rainer Reitzler, CEO des Münchener Vereins.

DEVK und Württembergisch auf den Plätzen

Den zweiten Rang belegt die DEVK (Qualitätsurteil: „sehr gut“). Eine der Stärken des Versicherers liegt beim Preis-Leistungs-Verhältnis (Rang eins), für das rund 88 Prozent der befragten Versicherten eine positive Antwortoption wählen. Im Vergleich am stärksten ausgeprägt ist auch die Zufriedenheit mit dem Bereich Transparenz und Verständlichkeit. Darüber hinaus erreicht der Versicherer die zweithöchste Weiterempfehlungsbereitschaft (NPS = +82,1).

Auf Platz drei positioniert sich die Württembergische, ebenfalls mit einem sehr guten Gesamturteil. Beim Service steht hier die beste Platzierung der Branche zu Buche – der Anteil an Kunden, die hier die bestmögliche Antwortoption wählen, fällt mit gut 66 Prozent ausgesprochen hoch aus. Weitere Stärken sind aus Kundensicht die Qualität der Produkte sowie das Preis-Leistungs-Verhältnis.

Unter den Direktversicherern erzielt die Wüstenrot & Württembergische-Tocher Adam Riese mit einem guten Gesamturteil den ersten Platz (Gesamtrang: sechs). In puncto Qualität der Produkte sowie Preis-Leistungs-Verhältnis zeigen sich die Kunden sehr zufrieden. Für den Service wählen rund 81 Prozent der Versicherten eine positive Antwortoption. Die Plätze zwei und drei unter den Direktversicherern belegen die Hannoversche vor Cosmos Direkt, beide ebenfalls mit dem Kundenurteil „gut“.

Für die Umfrage, die das DISQ im Auftrag des Nachrichtensenders n-tv durchführte, konnten über 11.300 Privatkunden zwischen dem 3. Mai und 21. Juli 2021 anonym ihr Urteil über den Service und weitere Kategorien von 69 Versicherern abgeben.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.