Fonds Finanz und Bayerische investieren in Start-up aus „Die Höhle der Löwen“

Foto: Fonds Finanz
Paul Bäumler (Lets GmbH), Martin Gräfer (Bayerische), Ludwig Petersen (Lets GmbH) und Norbert Porazik (Fonds Finanz) (v.l.n.r.)

Der Maklerpool Fonds Finanz und die Versicherungsgruppe die Bayerische sind neue Mehrheitseigner der Lets GmbH, Betreiber der Volunteering App „letsact“. Die App ermöglicht es Freiwilligen, sich ehrenamtlich an sozialen Projekten zu beteiligen.

Die Bayerische und die Fonds Finanz übernehmen jeweils 40 Prozent des Unternehmens. Die letsact-Gründer Paul Bäumler und Ludwig Petersen behalten die restlichen 20 Prozent und bleiben als Geschäftsführer an Bord.

„Im September 2020 wurden wir durch das TV-Format ‚Die Höhle der Löwen‘ auf letsact aufmerksam und haben sofort das Potenzial der Idee erkannt“, erklärt Norbert Porazik, geschäftsführender Gesellschafter der Fonds Finanz. Dort konnten die beiden Gründer allerdings keinen „Löwen“ als Investor gewinnen. „Soziale Verantwortung und Nachhaltigkeit sind schon lange ein fester Bestandteil unserer Unternehmensstrategie. Dabei ist uns immer wieder aufgefallen, dass Maßnahmen zur Umsetzung oftmals sehr kompliziert und bürokratisch sind. Das macht letsact anders! Mit der Beteiligung möchten wir den Zugang zu ehrenamtlichem Engagement erleichtern und so Beiträge von Menschen für Menschen jederzeit und überall ermöglichen“, so Porazik weiter.

Auf Initiative der Fonds Finanz wird die App um ein Arbeitgebermodul erweitert. Dies soll es Arbeitgebern und ihren Mitarbeitern ermöglichen, sich gemeinschaftlich zu organisieren, um Gutes zu tun. Das Tool können Vermittler der Fonds Finanz Arbeitgebern kostenfrei an die Hand geben.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.