Policenwerk verbessert Privathaftpflicht

Foto: Shutterstock

Policenwerk hat ihre Privathaftpflicht in vielen Leistungspunkten verbessert. Nach Aussage des Assekuradeurs gelten diese ab sofort für alle Neuabschlüsse.

Für die Premium-Plus-Deckung wurde die Deckungssumme für Personen-, Sach- und Vermögensschäden auf 50 Millionen Euro angeboten. Nach Aussage der Gesellschaft gilt dabei die Marktgarantie für diese Deckungssumme. Weitere Highlights sind eine Besitzstandsgarantie von 60 Monaten bei einem Versicherer-Wechsel, ein Opferschutz von 50.000 Euro im Falle von Personenschäden oder eine Neuwertentschädigung bis zu einer Höhe von 3.000 Euro.

Prämienfreistellung bei Arbeitslosigkeit

Zudem übernimmt die Privat-Haftpflicht Mietsachschäden für unentgeltlich geliehenen Sachen bis zu einer Summe von 200.000 Euro sowie Schäden durch deliktunfähige Personen, ebenfalls bis zu einer Schadenhöhe von 200.000 Euro. Für den Fall einer Arbeitslosigkeit verspricht der Assekuradeur zudem eine Prämienfreistellung.

Zusätzlich neu mit eingeschlossen in den Tarifen Premium und Premium Plus ist die gesetzliche Haftpflicht aus der Beschädigung von elektrischen medizinischen Geräten wie 24-Stunden-EKG-Gerät oder 24-Stunden-Blutdruckmessgeräte, die dem Versicherten vorübergehend zu Diagnosezwecken oder zur Anwendung überlassen werden. Die Höchstersatzleistung beträgt je Versicherungsfall 10.000 Euro. Ist aber begrenzt auf das Zweifache für alle Versicherungsfälle eines Versicherungsjahres.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.