Talanx ernennt Raha Ansarri zur Managerin für Diversity & Inclusion

Talanx-Vorstand Christopher Lohmann und Raha Anssari

Die Talanx Gruppe erhält mit Raha Anssari zum 1. März eine Managerin für Diversity & Inclusion. Mit diesem Schritt stärkt der Konzern den Stellenwert seiner Nachhaltigkeitsstrategie, die neben einer Reihe von ökologischen auch soziale Kriterien betont. Raha Anssari wird für den Konzern eine Diversity-Strategie entwickeln und die Bedeutung von Diversity im Unternehmensalltag erhöhen. Die 36-Jährige berichtet in ihrer neuen Funktion direkt an den Talanx Vorstand Christopher Lohmann, der für den Geschäftsbereich Privat- und Firmenversicherung Deutschland sowie die IT und Diversity & Inclusion für die Talanx Gruppe verantwortlich zeichnet.

Raha Anssari wird zum 1. März 2021 in der neuen Funktion tätig werden. Ein Schwerpunkt ihrer Aufgabe wird die Erarbeitung einer umfassenden Diversity Strategie für die Talanx und HDI Gruppe in Deutschland werden. Nach einer Pilotphase wird der Fokus des Diversity Managements auf der Internationalisierung in der gesamten Talanx Gruppe liegen.

Anssari ist im Iran geboren und kam als politischer Flüchtling mit ihrer Familie nach Deutschland, wo sie aufgewachsen ist. Sie arbeitet seit 2013 für die Talanx und ist seit 2016 in Strategie-Funktionen tätig. Sie hat BWL studiert und ihr Studium mit dem Schwerpunkt Nachhaltigkeit erfolgreich abgeschlossen. Bei ihrem MBA in Insurance Management hat sie den Fokus auf Corporate Social Responsibility und ethisches Management gelegt. Zuletzt arbeitete Anssari im Strategie-Team von HDI Deutschland und verantwortete dort die Themen Agilität und Diversity.

„Dem Talanx-Vorstand liegt Diversity am Herzen. Wir wollen im Konzern den Stellenwert dieses wichtigen Themas deutlich erhöhen und in der Umsetzung Stück für Stück vorankommen. Dabei wird uns Raha Anssari stark unterstützen – sie ist eine hochqualifizierte Strategin und über die Talanx hinaus gut vernetzt. Neben ihrer fachlichen Expertise hat sie mich auch als Mensch überzeugt, dem wie mir eine pluralistische Gesellschaft am Herzen liegt“, sagt Christopher Lohmann.

2013 bereits die Charta der Vielfalt unterzeichnet

Die Talanx folgt nach eigenen Aussagen damit dem Ergebnis zahlreicher Studien, denen zufolge divers aufgestellte Unternehmen und Teams erfolgreicher arbeiten als solche, die den Stellenwert von Vielfalt für den Geschäftserfolg noch nicht erkannt haben. Deshalb soll Diversity in der konzernweiten Ausrichtung des Versicherungskonzerns eine wichtige Rolle spielen.

Talanx hat bereits 2013 die Charta der Vielfalt unterzeichnet – eine Initiative der Bundesregierung, die Anerkennung, Wertschätzung und Einbeziehung von Vielfalt in der Unternehmenskultur voranbringen will. Dabei soll ein Arbeitsumfeld frei von Vorurteilen geschaffen werden. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sollen Wertschätzung erfahren – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, Alter, sexueller Orientierung und Identität.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.