Vorstandswechsel beim Münchener Verein: Stefan Lohmöller folgt auf Martin Zsohar

Dr. Stefan Lohmöller

Der Münchener Verein hat mit Dr. Stefan Lohmöller einen Nachfolger für Dr. Martin Zsohar gefunden.

Dr. Stefan Lohmöller, LL.M., tritt zum 1. Februar 2021 in den Vorstand des Münchener Verein ein und trägt dort zukünftig die Verantwortung für die gesamten Serviceeinheiten und die Revision der spartenübergreifenden Versicherungsgruppe. Dieser Bereich wird seit vielen Jahren mit Auszeichnungen wie dem Deutschen Servicepreis prämiert und ist für den Kundenfokus des Münchener Vorsorge- und Pflegespezialisten von hoher Bedeutung.

Der ehemalige BCG-Strategieberater und Volljurist Lohmöller war zuletzt Vorstandsmitglied des Digitalisierungs-Spezialisten Birkle IT AG. Davor bekleidete er zehn Jahre erfolgreich Top-Management-Positionen in der Produktentwicklung, im Vertrieb und Marktmanagement innerhalb des Allianz-Konzerns.

„Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Herrn Dr. Lohmöller, der mit seiner fundierten Versicherungsexpertise, seiner Digitalisierungserfahrung und messbaren Vertriebserfolgen eine ausgezeichnete Verstärkung unseres Vorstandsteams darstellt und unser Profil als spezialisierter Service-Versicherer unterstreicht“, sagt Dr. Rainer Reitzler, Vorstandsvorsitzender der Münchener Verein Versicherungsgruppe.

Zsohar, seit 2012 als COO beim Münchener Verein tätig, scheidet zum 31. März 2021 im besten gegenseitigen Einvernehmen aus, um sich neuen beruflichen Herausforderungen zu stellen.

Reitzler, Vorstandsvorsitzender der Münchener Verein Versicherungsgruppe dankt Zsohar ausdrücklich für seine Verdienste und Impulse. Besonders zu erwähnen sind hier die erfolgreiche Digitalisierung, die digitale Transformation sowie der vielfach ausgezeichnete Service der Münchener Verein Versicherungsgruppe.

Foto: Münchener Verein

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.