Ein Name ist Geschichte: Euler Hermes wird zu Allianz Trade

Foto: Picture Alliance
Der Name ist Geschichte. Künftig werden Kredite von Allianz Trade abgesichert.

Seit 2018 gehört Euler Hermes vollständig zur Allianz Gruppe. Nun erhält der in 52 Ländern aktive und weltweit führende Kreditversicherer einen neuen Namen: Allianz Trade.

Mit der Änderung des Markennamens in Allianz Trade wolle man die Position als Global Player ausbauen. Zudem profitierte die neue Gesellschaft stärker von der Reputation und Stärke der Allianz Gruppe, die über ein globales Netzwerk an Expertise verfüge, heißt von Seiten der Allianz.

„Wir sind jetzt Allianz Trade. Für unser Unternehmen, für unsere Kunden und für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bedeutet das ganz einfach: Mehr globale Kompetenz. Mehr Vertrauen in die Zukunft. Mehr Wachstumsmöglichkeiten. Mehr Vorausplanung. Mehr maßgeschneiderter Service. Mehr Innovationsfähigkeit. Mehr Entwicklungsmöglichkeiten für Talente. Wir beginnen jetzt erst, die zahlreichen Möglichkeiten zu erkunden, die sich uns als Allianz Trade bieten werden“, sagt Clarisse Kopff, CEO von Allianz Trade.

Umbenennung in Allianz Trade

Die Umbenennung ist nach Angaben der Allianz Teil der Wachstumsstragie, mit der das Unternehmen bis 2025 seine Marktanteile in allen Geschäftsbereichen und Regionen ausbauen möchte. Die Strategie basiert dabei auf drei Säulen:

Den Ausbau des Kerngeschäfts: So soll der Marktanteil im Bereich der Warenkreditversicherung weiter ausgebaut werden, auch in den USA. Dafür soll in allen Marktsegmenten auf erstklassigen Service, hervorragende Underwriting-Tools, Kompetenzen und Infrastrukturen sowie einen Multikanalvertrieb einschließlich des Allianz Agentur-Netzwerks gesetzt werden.

Die Skalierung von Wachstumstreibern: Allianz Trade ist bereits Experte für Geschäftsbereiche wie Bürgschaften und Garantien sowie Speziallösungen (insbesondere Vertrauensschadenversicherung, Transactional Cover Unit & Excess of Loss). Nun soll verstärkt in die Weiterentwicklung dieser schnellwachsenden Lösungen investierte werden, um auch hier Marktanteile auszubauen.

Die dritte Strategiesäule setzt auf Digitalisierung. Unter anderem will Allianz Trade im Sektor der Kreditversicherung ein neues Ökosystem für den B2B-Handel aufbauen. Dies biete viele Chancen. Diese wolle Allianz Trade nutzen und für sich und ihre Kunden frühzeitig erschließen, heißt es von Seiten des Kreditversicherers.

„Wachstum steht im Mittelpunkt unserer Strategie. Wir wollen Lösungen für Kunden bieten, die national und global tätig sind, denn unsere Lösungen gewährleisten die Legitimität und die erfolgreiche Durchführung von Geschäften“, sagt Kopff.

Allianz Trade ist weltweit Marktführer im Kreditversicherungsgeschäft und Spezialist für Bürgschaften und Garantien, Inkasso sowie Schutz gegen Betrug oder politische Risiken. Das Unternehmen verfügt über mehr als 100 Jahre Erfahrung und bietet seinen Kunden umfassende Finanzdienstleistungen an, um sie im Liquiditäts- und Forderungsmanagement zu unterstützen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel