Ergo und Celonis vereinbaren strategische Partnerschaft

Foto: Ergo
Mark Klein, Chief Digital Officer und Vorstandsvorsitzender von Ergo Digital Ventures

Ergo und das Softwareunternehmen Celonis haben eine strategische Partnerschaft vereinbart. Das gaben beide Unternehmen im Rahmen der Celosphere-Konferenz in München bekannt. Ziel sei es, bis 2025 die Prozessabläufe und deren Steuerung innerhalb der Ergo Group weiter zu optimieren. Im Zuge der strategischen Partnerschaft soll zudem das Execution Management System (EMS) von Celonis für den Einsatz in der Versicherungswirtschaft weiter optimiert werden.

Neueste Funktionen der Software sollen bei Ergo sowohl sparten- als auch länderübergreifend getestet, teilte der Versicherer mit. Hierfür arbeite man künftig eng mit den Produktteams von Celonis zusammen. Ergo eigenen Aussagen zufolge in seiner Sparte Digital Ventures eine eigene Process-Mining-Einheit gegründet, die die Lösung sukzessive innerhalb des Konzerns bekannt machen und ausrollen wird.

Mark Klein, Chief Digital Officer der ERGO Group AG und Vorsitzender des Vorstands der ERGO Digital Ventures AG, zur neuen Kooperation: „Mit Process Mining gehen wir als ERGO einen weiteren, wichtigen Schritt in Richtung ,Data-driven Company‘. Mit der Process-Mining-Lösung von Celonis erhalten wir unglaublich detaillierte Analysen unserer prozessualen Daten und Abläufe. Jeder Fachbereich kann so viel leichter und autonomer seine Prozesse in Echtzeit überwachen und optimieren. Das ist nicht nur wichtig, um gerade in solchen wirtschaftlich herausfordernden Zeiten Optimierungspotenziale zu identifizieren, sondern auch, um insgesamt resilienter zu werden. Und damit gut für die Zukunft aufgestellt zu sein.“

Alex Rinke, Mitgründer und co-CEO von Celonis, ergänzt: „Process Mining ist die entscheidende Technologie für Unternehmen, welche die Qualität ihrer Prozesse signifikant verbessern möchten. ERGO ist hierbei einer der Vorreiter und entwickelt gemeinsam mit Celonis neue Ansätze, um auch komplexe branchentypische Abläufe effizienter zu gestalten, die Produktivität zu steigern und die Kundenzufriedenheit zu erhöhen. Die intensive Zusammenarbeit beider Unternehmen führt dabei zu wegweisenden Ergebnissen, die wir auch in die Weiterentwicklung unserer Software einfließen lassen.“

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel