Beitragsrückerstattung: Continentale zahlt 143,6 Millionen Euro zurück

Foto: Shutterstock

Die Continentale Krankenversicherung erstattete ihren Kunden 143,6 Millionen Euro. Insgesamt 166.000 Versicherte, die im vergangenen Jahr keine Rechnungen eingereicht hatten, erhalten einen Teil ihrer Beiträge zurück oder profitieren von der Pauschalleistung.

Geld bekamen die Versicherten als erfolgsabhängige beziehungsweise erfolgsunabhängige Beitragsrückerstattung oder als Pauschalleistung.

Beteiligung am Unternehmenserfolg

Bei der erfolgsabhängigen Beitragsrückerstattung profitieren Kunden direkt vom Erfolg des Unternehmens ­– ein Teil der Überschüsse wird an sie ausgeschüttet. Bei der Continentale waren dies jetzt 70,2 Millionen Euro, pro Kunde rund 913 Euro. Die Zahlung einer erfolgsabhängigen Beitragsrückerstattung für die Jahre 2022 und 2023 wurde bereits beschlossen.

Zusätzlich zur erfolgsabhängigen Beitragsrückerstattung bekamen die Versicherten in den Vollkostentarifen PREMIUM, COMFORT und ECONOMY eine garantierte, erfolgsunabhängige Beitragsrückerstattung in Höhe von 28 Millionen Euro – durchschnittlich 535 Euro pro Kunde.

Pauschalleistung bei Leistungsfreiheit

Bei Leistungsfreiheit sehen verschiedene Tarife eine vertraglich fixierte Pauschalleistung vor, keine Beitragsrückerstattung. Davon profitieren 88.500 Versicherte in der Voll- und Zusatzversicherung, die 45,5 Millionen Euro erhielten.

Für Beitragsentlastungen im Alter reservierte der Verbund im vergangenen Geschäftsjahr insgesamt 630 Millionen Euro. Nach Unternehmensangaben gehen somit rund 92 Prozent des Rohergebnisses an die Versicherungsnehmer.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.