Anzeige
Anzeige
31. Januar 2012, 12:58
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Studie: Rechtsberatung für Makler

Laut einer Umfrage des Marktforschungsinstituts You Gov sehen Finanz- und Versicherungsmakler eine wachsende Bedeutung der kompetenten Unterstützung in rechtlichen Angelegenheiten. Fast ein Drittel der befragten Makler ließ sich demnach im letzten Jahr in Rechtsfragen von einer Kanzlei beraten.

RechtsberatungSteigendes Haftungsrisiko und strengere Regulierung des Versicherungsvertriebes erfordern qualifizierte Rechtshilfe, so die Studie. In den vergangenen zwei Jahren haben demnach 31 Prozent der deutschen Maklerbüros bei rechtlichen Fragen oder Rechtsstreitigkeiten professionelle Unterstützung durch Anwälte in Anspruch genommen. Im Rahmen des Makler-Absatzbarometers befragte die You Gov Deutschland AG im Dezember 2011 277 Makler bundesweit zu ihren Erfahrungen mit Rechtsberatung.

Die bekannteste Kanzlei ist demnach die Hamburger Kanzlei Michaelis. Jedes zehnte betroffene Maklerbüro wählte der Umfrage zufolge diese Kanzlei, um sich beraten zu lassen. Damit ist sie die am häufigsten von Maklern gewählte in Deutschland, so You Gov.

Sechs Prozent der Rechtshilfesuchenden griffen auf die Bremer Sozietät Blanke, Meier, Evers zurück. Weitere sechs Prozent der Befragten hatten beim Verband Deutscher Versicherungs-Makler e.V. (VDVM) Unterstützung erfragt.

You Gov befragte die Makler ebenso zur Qualität der Kanzleien. Die Mehrheit der Umfrageteilnehmer loben demnach die hohe Zuverlässigkeit von Rechtsanwälten und Kanzleien (57 Prozent) sowie eine hohe Fachkompetenz in allen relevanten Rechtsfragen (57 Prozent). Zudem sei die große Expertise speziell für Finanz-und Versicherungsmakler von einem Großteil der Befragten (56 Prozent) positiv wahrgenommen worden. Die Autoren der Studie schließen daraus, dass dies die wichtigsten Kriterien für die Auswahl der Rechtsberatung sind.

Der Umfrage zufolge zeichnen sich insbesondere die Kanzlei Michaelis sowie Blanke, Meier und Evers durch eine hohe Zuverlässigkeit und eine große Expertise speziell für Finanz- und Versicherungsmakler aus. Der VDVM steht neben der Expertise demnach noch zusätzlich für eine hohe Fachkompetenz in allen relevanten Rechtsfragen.

Rang 4 des Nutzungsranking der letzten zwei Jahre erreichte Kanzlei Lehnert und auf Rang 5 platzierte sich Rechtsanwalt Dr. Johannes Fiala (jeweils vier Prozent). (jb)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

DVAG mit Rekord-Umsatz

Die Unternehmensgruppe Deutsche Vermögensberatung (DVAG) meldet für das Jahr 2016 überdurchschnittlich erfolgreiche Geschäftszahlen in Bezug auf Umsatz und Jahresüberschuss.

mehr ...

Immobilien

Immobilien in Hamburg werden teurer

Immobilien- und Grundstückspreise in Hamburg sind im vergangenen Jahr kräftig gestiegen. Wie die Bausparkasse LBS am Dienstag mitteilte, müssen Käufer vor allem in Zentrumsnähe tiefer in die Tasche greifen als noch im Vorjahr.

mehr ...

Investmentfonds

Schlumberger geht zu StarCapital

Der Vermögensverwalter StarCapital AG bekommt zum 1. April 2017 prominenten Zuwachs im Vorstand, der künftig aus fünf Personen besteht. 

mehr ...

Berater

Insolvenzverwalter der Infinus-Mutter geht leer aus

Eine Ordensgemeinschaft ist nicht verpflichtet, ein von der Infinus-Mutter Future Business KGaA zurückgezahltes Nachrangdarlehen an den Insolvenzverwalter der Unternehmensgruppe auszuschütten. Dies entschied das Landgericht Düsseldorf in einem aktuellen Urteil.

mehr ...

Sachwertanlagen

Lloyd Fonds beendet weiteren Hotelfonds mit Erfolg

Die Lloyd Fonds Gruppe aus Hamburg hat eine weitere Fonds-Hotelimmobilie inklusive der Einzelhandelsflächen an die Hotelgruppe „Motel One“ verkauft. Für das von Motel One betriebene Hotel in Leipzig wurde ein Kaufpreisfaktor von 22,2 bezogen auf die Jahresnettomiete erzielt, teilt Lloyd Fonds mit.

mehr ...

Recht

BU versus AU: Abgrenzung der Leistungsversprechen

Die Arbeitsunfähigkeitskomponente im Rahmen einer Berufsunfähigkeitspolice kann bei unbedarften Versicherungsnehmern zu Verwirrung führen, auch wenn AU und BU zwei gänzlich unterschiedliche Leistungsversprechen beinhalten.

mehr ...