Anzeige
3. September 2013, 09:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

MLP setzt neuen Standard bei Produktinformationsblättern um

Wie der Wieslocher Finanzdienstleister MLP mitteilt, werden die von Branche, Verbraucherschützern und Politik gemeinsam erarbeiteten Empfehlungen für Produktinformationsblätter (PIBs) ab dem 3. September 2013 von MLP angewandt.

Produktinformationsblätter: MLP setzt neuen Standard umMLP setzt den am 2.September 2013 veröffentlichten neuen Branchenstandard für Produktinformationsblätter und weitere zentrale Dokumente in der Vermögensberatung bereits heute um. Die Empfehlungen beinhalten einheitliche und leicht verständliche Begrifflichkeiten, die in einem Glossar festgelegt wurden.

Leichte Anpassung an den Branchenstandard 

Der neue Branchenstandard wird getragen von der Zentralen Kreditwirtschaft (ZK), dem Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV), dem Finanz- sowie dem Verbraucherschutzministerium und der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) in einer Beobachterrolle. Das verbindliche Glossar findet sich auf der Internetseite der Deutschen Kreditwirtschaft.

“Der neue Branchenstandard trägt wesentlich zur von uns immer wieder geforderten Erhöhung der Einheitlichkeit für Kunden bei”, sagt Jakob Trefz, Leiter Vermögensmanagement bei MLP. “Wir müssen unsere bisher eingesetzten Dokumente dafür nur leicht anpassen und werden auch weitere, noch anstehende Vorgaben sehr kurzfristig umsetzen.”

Ein Musterdokument der jüngsten Umsetzung bei MLP findet sich unter www.mlp-produktinformationsblaetter.de. (jb)

 Foto: Shutterstock

 

Anzeige

1 Kommentar

  1. Nichts für ungut: und nun? Bemerkenswert, dass das Erstellen von “Produktinformationsblättern” HIER, bei MLP, eine Meldung wert ist.

    Kommentar von Neersen — 12. September 2013 @ 22:52

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Bericht: Höheres Rentenniveau beseitigt Altersarmut nicht

In der Debatte um die Bekämpfung von Altersarmut hat die Rentenversicherung vor falschen Strategien gewarnt. Dies melden die Zeitungen der Funke Mediengruppe.

mehr ...

Immobilien

Premiumimmobilien: Die Top sechs Metropolen

Die Nachfrage nach Premiumimmobilien reißt nicht ab. Das zeigt eine Marktanalyse von Dahler & Company, die Umsatz- und Verkaufszahlen von Eigentumswohnungen sowie Ein- und Zweifamilienhäuser mit einem Kaufpreis ab 750.000 Euro an sechs deutschen Top-Standorten untersucht hat.

mehr ...

Investmentfonds

Deutscher Fondsabsatz steigt

Investmentfonds haben laut dem Branchenverband BVI Bundesverband Investment und Asset Management im November netto 9,3 Milliarden Euro neue Mittel eingesammelt. Das sind 2,3 Milliarden Euro mehr als im Oktober.

mehr ...

Berater

Testament unauffindbar? Auch die Kopie ist gültig

Die Kopie eines Testaments kann zur Bestimmung der Erbfolge ausreichen, wenn die formgerechte Errichtung des Originaltestaments bewiesen werden kann. Dies entschied das Oberlandesgericht (OLG) Köln in einem aktuellen Urteil.

mehr ...

Sachwertanlagen

Schifffahrtskrise: Eine ganz bittere Pille

Die Insolvenz des Reeders und einstigen Vorzeige-Initiators Hermann Ebel ist nicht nur für die Branche der Schiffsbeteiligungen ein weiterer Tiefschlag. Der Löwer-Kommentar

mehr ...

Recht

Brexit hat Folgen für britische Fondsbranche

Auf die britischen Investmenthäuser kommen möglicherweise unruhige Zeiten zu. Der Brexit könnte dazu führen, dass Großbritannien künftig den Status eines so genannten “Drittstaates” hat. Für die britische Fondsbranche hätte dieses Szenario Folgen.

mehr ...