Anzeige
Anzeige
22. November 2013, 09:15
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Jeder Fünfte legt kein Geld zurück

Die Deutschen sparen derzeit weniger Geld, so der aktuelle Spar- und Konsumindex der Quickborner Direktbank Comdirect. Der Sparanteil ist auf den niedrigsten Stand seit dem Frühjahr gesunken. Gleichzeitig ist der Anteil der Deutschen, die kein Geld zur Seite legen, auf rund 20 Prozent gestiegen.

Sparen: Jeder fünfte Bundesbürger legt kein Geld zurück

Laut der Umfrage sparen die Deutschen derzeit weniger und nutzen gleichzeitig mehr Kredite.

Der Sparanteil des zurückgelegten Einkommens ist laut der Befragung seit Mai von 6,1 Prozent auf aktuell fünf Prozent gesunken. Das ist demnach der niedrigste Stand seit der Erhebung des Index im Mai dieses Jahres.

Der Umfrage zufolge ist der Anteil der Bundesbürger, die nicht sparen, von durchschnittlich 17 Prozent im Mai auf aktuell 21 Prozent gestiegen. Im gleichen Zeitraum haben demnach zudem mehr Bundesbürger kleinere Beträge zurückgelegt. Während bei der Erhebung im Mai noch 19 Prozent angaben, bis zu 99 Euro pro Monat zurückzulegen, sind es aktuell 23 Prozent. Außerdem haben weniger Befragte größere Beträge von 500 bis über 1000 Euro monatlich gespart. Waren es vor einem halben Jahr 17 Prozent, sind es aktuell nur noch 12 Prozent.

Laut der Befragung sparen die Deutschen nicht nur weniger, sie verschulden sich auch mehr. So nutzen demnach derzeit 55 Prozent der Bundebürger einen Kredit. Am häufigsten werde der Dispo-Kredit genutzt: 29 Prozent der Deutschen überziehen momentan ihr Konto. Am zweithäufigsten zahlen die Bundesbürger Kredite zur Baufinanzierung ab (21 Prozent). Einen Konsumentenkredit haben 17 Prozent der Befragten.

Dispo-Kredit nur für kurzfristige Überbrückungen

“Bei den gegenwärtig niedrigen Zinsen sind Kredite derzeit günstig”, sagt Sabine Münster, Leiterin Banking bei Comdirect. “Die Deutschen nutzen aktuell häufiger Kredite – am häufigsten den Dispo-Kredit. Allerdings sollte dieser nur für kurzfristige Überbrückungen genutzt werden. Wird Kapital für eine größere Anschaffung benötigt, sind Kreditalternativen zum Dispo gefragt.”

Für den Spar- und Konsumindex wird der aktuelle Sparanteil am Haushaltsnettoeinkommen mit dem Wert vom Jahresbeginn 2013 in Beziehung gesetzt. Der aktuelle Index liegt derzeit bei 99,5 Punkten. Ein Indexstand über 100 Punkten signalisiert eine zunehmende Sparbereitschaft. Ein Stand unter 100 hingegen zeigt, dass die Konsumneigung angestiegen ist.

Sparen: Jeder fünfte Bundesbürger legt kein Geld zurück

Quelle: Comdirect

Der Index basiert auf einer repräsentativen Befragung von 2.000 Bundesbürgern, die vom Marktforschungsinstitut Toluna erhoben wird. Er erscheint alle zwei Monate und gibt Aufschluss darüber, ob Privatpersonen in Deutschland tendenziell eher sparen oder konsumieren. (jb)

 

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform - IDD

Ab dem 15. Dezember im Handel!

Cash. 12/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Flaggschiff-Fonds – IDW S4-Standard – Crowdinvesting – Bankenwelt

Versicherungen

Auch Mylife reduziert die Überschussbeteiligung

Die Mylife Lebensversicherung bieten ihren Kunden 2017 eine laufende Verzinsung in Höhe von 2,8 Prozent, nach 3,35 Prozent im Vorjahr.

mehr ...

Immobilien

Mietrecht: Steuerliche Anerkennung setzt Mietzahlung voraus

Liegt bei der Vermietung an Verwandte kein steuerlich anzuerkennendes Mietverhältnis vor, können die Kosten für die Wohnung nicht steuermindernd als Werbungskosten berücksichtigt werden. Die Wüstenrot Bausparkasse berichtet über ein entsprechendes Urteil.

mehr ...

Investmentfonds

Bafin greift bei komplexen Finanzwetten für Privatanleger ein

Die deutsche Finanzaufsicht Bafin greift erneut auf dem Markt für komplexe Finanzwetten für Privatanleger ein. Zum Anlegerschutz plane sie, Vermarktung, Vertrieb und Verkauf von finanziellen Differenzgeschäften – sogenannten CFDs – zu beschränken, teilte die Bafin am Donnerstag mit.

mehr ...

Berater

HSH Nordbank nach neun Monaten mit höherem Gewinn

Die HSH Nordbank sieht sich mit einem gestiegenen Gewinn für den geplanten Verkaufsprozess gewappnet. Unter dem Strich habe das Institut in den ersten neun Monaten des Jahres einen Nettogewinn von 163 Millionen Euro erzielt, teilte die Bank am Freitag mit. Im gleichen Vorjahreszeitraum waren es 24 Millionen Euro.

mehr ...

Sachwertanlagen

Zweitmarkt: Anteil der Immobilienfonds zieht kräftig an

Der Anteil von Immobilienfonds am Zweitmarkthandel ist im November auf fast 75 Prozent gestiegen. Das Handelsvolumen von Schiffsbeteiligungen hingegen ist eingebrochen.

mehr ...

Recht

Immobilienerbe: Obacht bei der Erbschaftsteuer

Beim Erben von Wohnungseigentum entfällt die Erbschaftsteuer nur, wenn der Erbe die Wohnung selber nutzt. Anderenfalls muss die Steuer entrichtet werden – auch wenn die Immobilie unentgeltlich engen Familienmitgliedern überlassen wird.

mehr ...