Anzeige
Anzeige
21. April 2015, 09:45
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

34f GewO: Bafin warnt Vermittler

In einem aktuellen Merkblatt weist die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) darauf hin, dass Vermittler mit einer Erlaubnis gemäß Paragraf 34f Gewerbeordnung (GewO) keinen Zugriff auf Kundengelder haben dürfen.

Bafin: Kein Zugriff auf Kundengelder für Vermittler

Die Finanzaufsicht Bafin betont im aktualisierten Merkblatt, dass der Vermittler keine Erlaubnis erhalten darf, sich Eigentum oder Besitz an Kundengeldern zu verschaffen.

Die Bafin hat ihr Merkblatt “Hinweise zur Bereichsausnahme für die Vermittlung von Investmentvermögen und Vermögensanlagen (§ 2 Abs. 6 Satz 1 Nr. 8 KWG)” aktualisiert. Darin werden die Anforderungen konkretisiert, die ein Vermittler mit einer Erlaubnis nach Paragraf 34 f GewO erfüllen muss, um im Rahmen seiner Erlaubnis zu bleiben. Erfüllt ein Vermittler bei seiner Tätigkeit die Voraussetzungen dieser Bereichsausnahme, so benötigt er keine Erlaubnis der Bafin nach Paragraf 32 KWG.

Kein Zugriff auf Kundengelder für Vermittler

Im Merkblatt ist festgeschrieben, was unter Anlagevermittlung und Anlageberatung zu verstehen ist, an welche Unternehmen vermittelt werden darf und auf welche Investmentvermögen oder Vermögensanalgen sich die Tätigkeit des 34f-Vermittlers beziehen muss. Die Bafin betont im Merkblatt zudem, dass der Vermittler keine Erlaubnis erhalten darf, sich Eigentum oder Besitz an Kundengeldern oder Anteilen zu verschaffen.

“Die Merkmale, die die Bafin näher beschreibt, stehen alle im Gesetz. Das Merkblatt verdeutlicht den Vermittlern, welche Anforderungen zu erfüllen sind”, so Rechtsanwalt Oliver Korn von der Rechtsanwaltsgesellschaft GPC Law.”Somit sollte in einem solchen Merkblatt eigentlich keine Überraschung zu erwarten sein, da es sich ja nur um eine Auslegung von vorhandenen Normen handelt”, ergänzt der Anwalt.

Der Leser gewinne zunächst den Eindruck, dass das Merkblatt gegenüber der alten Fassung lediglich neu geordnet worden sei. Allerdings habe die Behörde die Ausführungen zum Merkmal, dass der Vermittler nicht befugt sein darf, sich Eigentum oder Besitz an Kundengeldern verschaffen darf, erweitert und präzisiert, betont Rechtsanwalt Korn.

Seite zwei: “Vermittler sollten sich genau an die Grenzen ihrer Erlaubnis halten

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Multi-Asset-Fonds - Digitalisierung - Kfz-Policen - Spezialitätenfonds - Robo Advice - Wohnimmobilien

Ab dem 15. September im Handel

Rendite+ 3/2016 "Immobilien"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Deutschlands beste Wohnimmobilien-Standorte - Marktreport Anlageimmobilien - Aktuelle Baufinanzierungstrends - Mietrecht etc.


Ab dem 1. September im Handel.

Versicherungen

HDI optimiert Kfz-Tarife

Die HDI Versicherung hat ihren Kfz-Versicherungstarif überarbeitet. Ab dem 1. Oktober können Autofahrer ihren Versicherungsschutz zu den neuen Konditionen abschließen.

mehr ...

Immobilien

Stuart Hoare wechselt zu CR

Stuart Hoare wechselt von Citi zu CR und leitet als Managing Director den neu geschaffenen Geschäftsbereich Capital Advisory. Der Bereich Capital Advisory betreut Transaktionen ab fünf Millionen Euro.

mehr ...

Investmentfonds

BdB: Deutscher Bankenmarkt ist stabil und leistungsfähig

Die aktuellen Turbulenzen bei Bank-Aktien beruhen nach Einschätzung des Bundesverbands deutscher Banken (BdB) nicht auf Fakten. “Der deutsche Bankenmarkt ist stabil und leistungsfähig”, sagte BdB-Präsident Hans Walter Peters am Freitag.

mehr ...

Berater

Achtung Scheinselbständigkeit: Gerade Versicherungsvertreter sind betroffen

Die Frage der Scheinselbständigkeit betrifft viele Versicherungsvertreter. Formal betrachtet sind diese zwar meist als Handelsvertreter nach § 84 HGB beschäftigt, tatsächlich liegt jedoch oftmals ein Angestelltenverhältnis vor. Gastbeitrag von Maike Ludewig, Kanzlei Jöhnke & Reichow Rechtsanwälte

mehr ...

Sachwertanlagen

Weiterer Vorstand der ZBI Fondsmanagement AG

Der Aufsichtsrat der Kapitalverwaltungsgesellschaft ZBI Fondsmanagement AG hat Carsten Schimmel (44) zum weiteren Vorstand für den Bereich Asset-Management bestellt.

mehr ...

Recht

Autonomes Fahren: Viele Unbekannte

Im Juli 2016 veröffentlichte das Handelsblatt Auszüge aus dem von Verkehrsminister Alexander Dobrindt erarbeiteten Gesetzentwurf zur Änderung des Straßenverkehrsgesetzes, um das voll autonome Fahren in Deutschland zu ermöglichen. Die bislang bekannten Passagen lassen gravierende Neuerungen erwarten und geben bereits jetzt Anlass zu kontroversen Diskussionen. Gastbeitrag von Dr. Thomas Grünvogel, CMS

mehr ...