Anzeige
Anzeige
19. Januar 2015, 09:02
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Google Compare: Vermittler chancenlos?

Google Compare, ein Preisvergleichsportal für Kfz-Versicherungen, ist am britischen Markt angekommen. Müssen hiesige Makler und Vermittler ob der potenziellen übermächtigen Konkurrenz zittern? Nicht unbedingt.

Die Pradetto-Kolumne

Google Compare

“Vermittler müssen die Kundenbeziehung innig und tief halten, über viele Jahre hinweg. Das wird viel Aufmerksamkeit und ein Umdenken im Schwerpunkt der Arbeit erfordern.”

Google weiß nicht nur was die Menschen so alles suchen, Google ist über sein Handy-Betriebssystem Android auch darüber informiert, wo sich mehr als 20 Millionen Deutsche aufhalten und wie sie sich bewegen.

Hinzu kommt die immense Überlegenheit im Marketing und bei den technischen Möglichkeiten. Google ist über seine Drei-Milliarden-Dollar-Investition “Nest” bald in jedem Haussystem, über Robotertechnologien in jedem Fertigungsbetrieb und sogar Autos baut Google demnächst für uns.

Google begleitet uns allumfassend und jederzeit

Wo der Vermittler erst zum Kunden hinfahren muss, begleitet Google den Konsumenten allumfassend und jederzeit. Google weiß, was der Kunde wann braucht und kann ihn in jeder bedeutenden Sprache mit Hilfe von Avatar-Technologien, Spracherkennung und brillianten Algorithmen interaktiv beraten – ganz ohne Menschen.

Tatsächlich spricht langfristig nahezu alles gegen den Vermittler. Bis auf eines.

Google Compare

Screenshot von dem britischen Kfz-Vergleichsrechner Google Compare.

Google ist gesichtslos

Google hat kein Gesicht. Niemand kennt diesen “Mister Google”. Meinem Vermittler hingegen vertraue ich, ich lache mit ihm, kenne seine Familie, seine Mitarbeiter, bei ihm kann ich auch mal meinen Ärger loswerden. Mein Vermittler gibt mir die Sicherheit, die mir ein Stück bedruckte Papierpolice niemals vermitteln kann.

Seite zwei: Kundenbeziehungspflege über Jahre

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Multi-Asset-Fonds - Digitalisierung - Kfz-Policen - Spezialitätenfonds - Robo Advice - Wohnimmobilien

Ab dem 15. September im Handel

Rendite+ 3/2016 "Immobilien"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Deutschlands beste Wohnimmobilien-Standorte - Marktreport Anlageimmobilien - Aktuelle Baufinanzierungstrends - Mietrecht etc.


Ab dem 1. September im Handel.

Versicherungen

Studie: Keine spürbaren Entlastungen durch PSG I

Nur ein Viertel der Pflegenden in Deutschland stellen seit dem Inkrafttreten des ersten Pflegestärkungsgesetzes (PSG I) eine Verbesserung der eigenen Situation fest. Das geht aus einer aktuellen Umfrage der Continentale Krankenversicherung hervor.

mehr ...

Immobilien

Berliner Mieten-Urteil: Mietpreisbremse wirkt

Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) betonte am Freitag, dass das Vorgehen gehen zu hohe Mieten erfolgreich ist. Das Amtsgericht Lichtenberg hatte am Mittwoch drei Mietern Recht gegeben, die zu viel gezahlte Miete zurückverlangt haben.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche Bank im Abwärtsstrudel

Die Verunsicherung über die Stabilität der Deutschen Bank sitzt tief – trotz aller Bemühungen der Frankfurter, wieder Ruhe einkehren zu lassen. Und langsam werden auch andere Geldhäuser in Mitleidenschaft gezogen. Die Finanzmärkte sind hochnervös.

mehr ...

Berater

Baukredite: Digitale Förderzusage bei der L-Bank

Gemeinsam mit der  DZ Bank und Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) startet die L-Bank die digitale Förderzusage für ihre Wohnungsbaukredite.

mehr ...

Sachwertanlagen

Buss Capital veröffentlicht Leistungsbilanz 2015

Der Asset Manager Buss Capital hat seine Leistungsbilanz für das Geschäftsjahr 2015 veröffentlicht. Im Schnitt zahlten die zehn laufenden geschlossenen Fonds demnach 6,4 Prozent der Einlagen an die Anleger aus.

mehr ...

Recht

34i GewO: Der Countdown läuft

In einem knappen halben Jahr müssen Baufinanzierungsberater den Sachkundenachweis für Paragraf 34i GewO haben. Neben einigen Herausforderungen bietet sich die Chance, die Professionalisierung der Branche voranzutreiben. Gastbeitrag von Jörg Haffner, Qualitypool

mehr ...