Anzeige
29. September 2010, 15:57
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Fairvesta bringt weiteren Immobilienhandels-Fonds

Das Tübinger Emissions- und Immobilienhandelshaus Fairvesta hat mit dem Fonds Mercatus VIII sein ein neues Beteiligungsangebot an den Start gebracht. Wie schon bei den Vorgängerfonds der Mercatus-Serie, sieht der Plan vor, Renditen durch den Zwischenhandel von Objekten zu erwirtschaften.

Hausverkauf-127x150 in Fairvesta bringt weiteren Immobilienhandels-FondsUm neben den Mieteinnahmen Erträge zu generieren, muss Fairvesta die Immobilien dafür weit unter Markwert erwerben, denn Projektentwicklungs- oder Baumaßnahmen sind nach eigenen Angaben nicht vorgesehen. In Frage kommen damit vor allem Bankenverwertungen und Zwangsversteigerungen.

Der Abverkauf der Objekte soll an institutionelle Investoren oder vermögende Privatkunden erfolgen. 40 Millionen Euro will Fairvesta mit diesem Fondskonzept einsammeln, bei entsprechender Nachfrage kann das Kapital auf 60 Millionen Euro erhöht werden. Bis Ende Juni 2011 soll der Fonds platziert werden.

Dabei können sich die Anleger zwischen zwei verschiedenen Produktvarianten entscheiden, die unterschiedliche Mindestbeteiligungen, Mindestlaufzeiten und Entnahmerechte aufweisen. Bei der Variante „Estate Cash Flex“ beträgt die Mindestlaufzeit zehn Jahre. Ab 10.000 Euro zuzüglich fünf Prozent Agio stellt Fairvesta anfänglich jährliche, gewinnunabhängige Entnahmen ab 6,5 Prozent in Aussicht, die später auf bis zu 11,5 Prozent im Jahr ansteigen sollen.

Bei der Variante „Estate Short Cash“ beträgt die Mindestlaufzeit fünf Jahre und die Mindestbeteiligung 15.000 Euro plus fünf Prozent Agio. Die jährlichen Ausschüttungen sollen von anfangs ein auf 6,5 Prozent ansteigen. (hb)

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Einrichtungsauftrag: Ohne Versicherungsvertrag keine Vergütungspflicht

Wurde ein Nettopolicenvertrag von dem Versicherungsnehmer wirksam widerrufen, stehen dem Versicherungsvertreter aus einem sogenannten “Einrichtungsauftrag” zur Vermittlungsvergütung keine Zahlungen zu. Dies entschied das Landgericht Stuttgart.

mehr ...

Immobilien

Beruhigung am chinesischen Immobilienmarkt

Obwohl die Immobilienpreise in den meisten chinesischen Städten weiter steigen, beruhigt sich der Markt im Vergleich zu den Vormonaten. Dies geht aus einer am Mittwoch in Peking veröffentlichten Erhebung der nationalen Statistikbehörde hervor.

mehr ...

Investmentfonds

Donald sieht rot

Donald Trump bewegt die Börse – und das schon lange bevor der US-Präsident offiziell in Amt und Würden ist. Besonders gilt das für die Schwellenländer. Gastkommentar von Dr. Mauricio Vargas, Union Investment

mehr ...

Berater

Dirk Kreuter startet Vertriebsoffensive

Vertriebsexperte Dirk Kreuter gastiert in diesem Jahr in acht deutschen Städten und in Wien mit dem Event “Vertriebsoffensive”. Zu den Themen zählen unter anderem Kundenakquise, Einwandbehandlung und “Die Psychologie des Überzeugens”. Cash.-Online-Leser erhalten vergünstigte Karten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Patrizia offeriert digitale Zeichnung von Immobilienfonds

Die Platzierungspartner der Patrizia GrundInvest können ab sofort das Portal eDirektzeichnung zur Erweiterung ihres Online-Angebots für Sachwerte nutzen.

mehr ...

Recht

WIKR: Konsequenzen für die Darlehensvergabe der Assekuranz

Die Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie (WIKR) im März 2016 bedeutet für alle Beteiligten eine große Herausforderung. Auch das Versicherungsaufsichtsgesetz (VAG) ist von der WIKR betroffen. In ihrer aktuellen Publikation stellt die Finanzaufsicht Bafin die Änderungen dar.

mehr ...