Anzeige
23. April 2010, 17:16
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Interview: “Immobilien laufen Aktien den Rang ab”

Das Emissionshaus Fairvesta gehört mit seinem Fokus auf Immobilienfonds zu den Platzierungsgewinnern 2009. Im selben Jahr wurde eine differenzierte Produktpalette eingeführt. Cash. befragte dazu den Handlungsbevollmächtigten Otmar Knoll.

Otmar Knoll-127x150 in Interview: Immobilien laufen Aktien den Rang ab

Cash.: In der Cash.-Hitliste der Initiatoren ist Fairvesta in die Top 20 nach platziertem Eigenkapital aufgestiegen. Worauf führen Sie Ihr Plus von 17 Prozentin einem krisenhaften Umfeld zurück?

Knoll: Zunächst einmal hat sich unser europaweites Partnersystem bestätigt, mit dem wir unsere Lizenznehmer unterstützen. Zudem haben wir im Asset-Management überzeugt. Ich behaupte einmal, wir kaufen günstiger ein als alle anderen Marktteilnehmer und können die Objekte zudem mit Gewinn verkaufen. Dies spiegelt sich auch in den Geschäftsberichten wider, die unsere Anleger regelmäßig erhalten. Gut betreute und zufriedene Investoren sind gute Multiplikatoren oder Mehrfachzeichner. All das kommunizieren wir – das sorgt für einen stetigen Zuwachs an neuen Vertriebspartnern.

Cash.: Wie ist die Strategie, seit Mitte 2009 drei Produktschienen mit differenziertem Profil anzubieten angelaufen?

Knoll: Noch besser als erwartet. Chronos war innerhalb weniger Wochen platziert, aber auch Lumis findet großes Interesse. Darüber hinaus läuft der Vertrieb der klassischen Fairvesta-Immobilienhandelsfonds der Reihe Mercatus mit gleicher Dynamik wie im Vorjahr. Die Entscheidung für zielgruppengerechte Produktlinien war goldrichtig.

Cash.: Stoßen Sie bei dem in spanische Ferienimmobilien investierenden Lumis-Fonds angesichts der aktuellen Diskussionen um den Wirtschafts- und Immobilienstandort auf Zurückhaltung?

Knoll: Wir haben zwar einen etwas größeren Erklärungsbedarf, aber Vertriebspartner und Investoren haben sehr schnell gemerkt, dass uns die derzeitige Situation in Spanien positiv zuspielt, denn das Segment der Luxusimmobilien, gerade der Spitzenklasse, wie wir sie erwerben, ist konjunktur- und immobilienmarktunabhängig gefragt.

Cash.: Die großen Trends lauten derzeit Sicherheit, anfassbare Objekte, einfache Strukturen und Investitionsziel Deutschland. Nicht alle Ihre Produkte erfüllen diese Kriterien…

Knoll: …wir tun uns heute vertrieblich sehr viel leichter als noch vor einigen Jahren, als wir kaum etwas vorzuzeigen hatten. Die Menschen möchten greifen können, wohin ihr Geld fließt. Das können sie heute bei uns mit einem einfachen Blick auf unsere Internetseiten. In Sachen Sicherheit gibt es keinen besseren Beweis als die Leistungsbilanz. Und da überzeugt nun einmal, dass wir bei allen Fonds immer die prospektierten Ziele erreicht haben. Wir sprechen hier inzwischen über ein Gesamtzeichnungsvolumen von über 270 Millionen Euro. Nicht alle möchten aber unbedingt in deutsche Objekte investieren, wenn sich anderswo Chancen bieten. Sonst würden ja auch keine Auslandsimmobilienfonds wie Lumis mehr verkauft. Die Menschen wollen die Chance begreifen können – dann sind sie auch bereit zu investieren.

Seite 2: Wo Fairvesta künftig Schwerpunkte setzen will

Weiter lesen: 1 2

Anzeige

2 Kommentare

  1. […] Interview mit Otmar Knoll: „Immobilien laufen Aktien den Rang ab” Quelle: cash-online.de […]

    Pingback von Immobilien Nachrichten « Immobilienvermittler's Blog — 28. April 2010 @ 15:36

  2. […] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von Jürgen Zastrow erwähnt. Jürgen Zastrow sagte: ImmobilienNews Interview: “Immobilien laufen Aktien den Rang ab” – Cash. Online …: Interview: “… http://bit.ly/aNotZg ..to be continued […]

    Pingback von Tweets die Interview: “Immobilien laufen Aktien den Rang ab” - Cash. Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen erwähnt -- Topsy.com — 23. April 2010 @ 17:57

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Insurtechs: Über 80 Millionen US-Dollar für deutsche Start-ups

Im Jahr 2016 haben die deutschen Insurtechs in Finanzierungsrunden mehr als 80 Millionen US-Dollar eingesammelt. Das geht aus einer Untersuchung des Münchener Fintech-Start-ups Finanzchef24 hervor. Demnach hat sich das Finanzeriungsvolumen im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt.

mehr ...

Immobilien

Baufi Secure: Neues Absicherungsprodukt für Immobiliendarlehen

Was geschieht, wenn Immobilienkäufer ihre Darlehensraten aufgrund von Krankheit oder Arbeitslosigkeit nicht mehr bedienen können? Das Produkt Baufi Secure will die Immobilienfinanzierung flexibel absichern.

mehr ...

Investmentfonds

Merck Finck sieht Rückenwind für Aktien

Kurz vor der Amtseinführung von Donald Trump sind vermehrt kritische Stimmen von der Investmentseite laut geworden. Merck Finck blickt der kommenden Handelswoche dennoch optimistisch entgegen.

mehr ...

Berater

WhoFinance und Defino bauen Kooperation aus

Wie das Bewertungsportal WhoFinance und das Defino Institut für Finanznorm mitteilen, haben sie ihre beiden Portale eng miteinander vernetzt. Dadurch sollen Finanzberater und Vermittler künftig die Qualität ihrer Beratung noch besser im Internet darstellen können.

mehr ...

Sachwertanlagen

Doric zieht positive Bilanz für 2016

Quadoro Doric hat mit der kernsanierten Büroimmobilie Trappenburch in Utrecht eine weitere Immobilie für den offenen Spezial-AIF Vescore Sustainable Real Estate Europe übernommen und damit das Jahr 2016 erfolgreich abgeschlossen.

mehr ...

Recht

LV-Verträge als Kreditsicherung: Widerspruchsrecht verwirkt

Werden Lebensversicherungsverträge zur Immobilienfinanzierung eingesetzt, kann das Widerspruchsrecht des Versicherten verwirkt sein, auch wenn die Widerspruchsbelehrungen der Policen nicht korrekt sind. Knackpunkt ist die Bedeutung der Policen als Sicherungsmittel.

mehr ...