Anzeige
26. August 2011, 10:45
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Erste Immobilien-Police Marke Robustus

Die neu gegründete Robustus GmbH mit Sitz in Berlin hat im August den Vertrieb der ersten dynamischen Einmalbeitrags-Immobilienpolice “Robustus Privileg” gestartet. Das Immobilien-Asset-Management übernimmt die Fairvesta-Unternehmensgruppe, Versicherungspartner ist die Wealth-Assurance AG mit Sitz in Liechtenstein.

Hauser-reihe-shutt16362724-123x150 in Erste Immobilien-Police Marke RobustusEigenen Angaben zufolge handelt es sich dabei um Deutschlands erste börsenunabhängige und zu 100 Prozent immobilienbasierte fondsgebundene Lebensversicherung. Die Sachwertpolice für das Einmalbeitragsgeschäft ab 10.000 Euro verfolgt die Strategie, das Kapital – abgesehen von einer Liquiditätsreserve schwerpunktmäßig in Immobilien sowie immobiliennahe Anlagen in Deutschland zu investieren. Auf diese Art und Weise will man Renditen zwischen 6,5 und acht Prozent per annum (linear) erwirtschaften. Die Prognose basiere auf den Erfahrungen des Anlagemanagements.

“Anders als Aktien und viele andere Anlageformen unterliegen Immobilien keinen fiktiven Kursschwankungen. Sowohl mit Wohn-, Geschäftshäusern und Einkaufszentren als auch mit Büroimmobilien lassen sich zuverlässig attraktive Renditen erwirtschaften. Ein weiterer Vorteil: Immobilien sind währungsunabhängig und damit Inflationssicher. Sinkt der Wert des Geldes steigt automatisch das Preisniveau. Im Verhältnis können die Mieten angepasst werden”, begründen die Berliner in einer Unternehmensmitteilung die Wahl des Investitionsschwerpunkts. Zudem will Robustus Privileg mit Steuervorteilen, flexiblen Laufzeiten, Konkursschutz und besonders günstigen Erbregelungen sowie mit einer integrierten Absicherung für Angehörige aufwarten.

Der Versicherungspartner Wealth-Assurance AG ist eine europäische Lebensversicherung mit Sitz in Liechtenstein und einem verwalteten Vermögen von derzeit 1,3 Milliarden Schweizer Franken. Institutioneller Investor der Wealth Assurance AG, ist der Deutscher Ring Krankenversicherungsverein a.G., ein Mitglied der Signal-Iduna-Gruppe. Verantwortlich für das Assetmanagement ist die Fairvesta Vermögensverwaltung International AG, Liechtenstein, ein Unternehmen der Tübinger Fairvesta-Gruppe, die unter anderem geschlossene Immobilienfonds emittiert und in Deutschland mehr als 400 Millionen Euro Assets under Management hat.

Der Geschäftsführer der Robustus GmbH, Wolfgang Laufer (49), war langjähriger Vertriebsmanager der renommierten Zurich-Gruppe Deutschland und ist verantwortlich für den Geschäftsaufbau. Das Unternehmen beabsichtigt das Versicherungsprodukt auf dem deutschen und europäischen Markt einzuführen. Der Vertriebsstart in Deutschland, Österreich und Frankreich ist bereits erfolgt und soll im kommenden Jahr auf weitere Länder Europas ausgedehnt werden.

Die neue Immobilienpolice wendet sich Unternehmensangaben zufolge an unabhängige Finanz- und Versicherungsvermittler sowie Versicherungsmakler und will sich dort als Alternative zu bestehenden Produktlösungen positionieren. (te)

Foto: Shutterstock


Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

VZBV: “Restschuldversicherungen sind maßlos überteuert”

Der Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) fordert, dass Restschuldversicherungen künftig nur noch separat und nicht gekoppelt an Kreditverträge vermittelt werden dürfen. Das sollte nach dem Willen der Verbraucherschützer im Umsetzungsgesetz der EU-Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verankert werden.

mehr ...

Immobilien

Bauhauptgewerbe verzeichnet besten Jahresstart seit 1996

Das Bauhauptgewerbe startet erfolgreich in 2017, es verzeichnete zuletzt vor über 20 Jahren mehr Auftragseingänge zu Beginn eines Jahres. Im Vergleich zum Vormonat Dezember sind die Aufträge jedoch leicht gesunken.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche Börse tritt auf Kostenbremse

Die Deutsche Börse plant kurzfristig Einsparungen in mindestens zweistelliger Millionenhöhe. Zudem gilt zunächst ein Einstellungsstopp für fast alle Bereiche. Der Konzern reagiert damit auf sinkende Umsätze und das erwartete Scheitern der Fusion mit der London Stock Exchange (LSE).

mehr ...

Berater

Patientenverfügung: BGH präzisiert Anforderungen

Im Einzelfall kann sich die erforderliche Konkretisierung in einer Patientenverfügung auch durch Bezugnahme auf ausreichend spezifizierte Krankheiten oder Behandlungssituationen ergeben – ohne detaillierte Benennung bestimmter ärztlicher Maßnahmen. Das geht aus einem aktuellen Beschluss des Bundesgerichtshofs (BGH) hervor.

mehr ...

Sachwertanlagen

Weitere Ausschüttung für Anleger der Deutschen Finance

Die Geschäftsführung des PPP Privilege Private Partners Fund des Asset Managers Deutsche Finance aus München wird den Anlegern nach einer erfolgreichen Zielfonds-Transaktion für das Geschäftsjahr 2017 eine Vorabausschüttung in Höhe von 15 Prozent vorschlagen.

mehr ...
24.03.2017

Lacuna goes Canada

Recht

LV-Vertrag: Bei Änderung Steuerlast wie bei Neuabschluss

Wird ein Lebensversicherungsvertrag (LV-Vertrag) vor Ablauf der Vertragslaufzeit geändert, ohne dass die Modifikation von vornherein vertraglich vereinbart worden ist, liegt hinsichtlich der Änderungen aus ertragsteuerlicher Perspektive ein neuer Vertrag vor. Dies entschied der Bundesfinanzhof.

mehr ...