Anzeige
Anzeige
21. Juli 2009, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Anlegerinteresse an Industrieobjekten

Laut Analyse Immobilienberatungsunternehmen CB Richard Ellis (CBRE) erfahren Industrie- und Logistikimmobilien weiterhin hohes Investoreninteresse. Insbeondere offene Immobilienfonds aus Deutschland fragen in diesem Immobiliensegment nach.

Trotz der allgemein schwächeren Nachfrage nach Gewerbeimmobilien in den vergangenen eineinhalb Jahren, erfährt das Segment für Industrie- und Logistikimmobilien ein weiterhin hohes Interesse von Investoren. Dies ist das Ergebnis des aktuell vorgestellten “CBRE Industrial Market Views” des Immobilienberatungsunternehmens CB Richard Ellis. Demnach ermöglichen Logistikimmobilien weiterhin relativ hohe und stabile Zahlungsströme und sind aus diesem Grund für Investoren mit defensiver Anlagestrategie besonders interessant.

“Einige Fonds haben ihren Investmentfokus um Industrie- und Logistikimmobilien erweitert. Obwohl auch im Industrie- und Logistikbereich die Transaktionsvolumen gesunken sind, stellen wir eine Verschiebung zu diesem Marktsegment fest. Der Anteil von Industrie- und Logistikimmobilien am gesamteuropäischen Investmentmarkt ist im Verlauf des vergangenen Jahres von sieben auf zehn Prozent gestiegen. Uns sind eine Reihe von Marktteilnehmern bekannt, die im diesem Jahr in dieses Marktsegment investieren wollen, sei es durch die Erhöhung des Fondskapitals oder den Einsatz bisher nicht investierter Mittel”, kommentiert Fabian Klein, Head of Capital Markets bei CB Richard Ellis in Deutschland.

Laut CBRE hat sich die Art von Investoren im Bereich der Industrie- und Logistikunternehmen verändert. Während Immobilienunternehmen in den vergangenen Jahren für rund 30 bis 40 Prozent des Investitionsvolumens in Industrie- und Logistikimmobilien in Europa verantwortlich zeigten, sei dieser Anteil auf fünf Prozent gesunken.

Aktuell dominierten gemeinschaftliche Investmentvehikel das Marktumfeld und hätten im Jahr 2008 einen Marktanteil von 38 Prozent erreicht. Dieses Wachstum sei unter anderem auf den Anstieg der Investitionen der deutschen offenen Immobilienfonds zurückzuführen, die in der zweiten Jahreshälfte 4,3 Milliarden Euro in dieses Marktsegment investiert hätten. Dazu gehört laut CBRE der 73 Millionen Euro schwere Ankauf des Sainsbury Distrubtion Centre im Londonder Stadtteil Enfield durch die Deka im Januar dieses Jahres sowie die Sale-and-Lease-Back-Akquisition des Centos Logistik Parks in Hamburg durch die Degi für 18,3 Millionen Euro.

?Das hohe Interesse der offenen deutschen Immobilienfonds an Industrie- und Logistikimmobilien in diesem Jahr ist ebenfalls auf die steten, sicheren Zahlungsströme dieser Immobilien zurückzuführen, die die Fonds in die Lage versetzen, ihren Investoren langfristige stabile Erträge zu ermöglichen?, so Klein. (te)

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

GDV: Senioren ab 75 sollen zum Fahrtest

Die Versicherer fordern, dass Autofahrer ab dem 75. Lebensjahr eine verpflichtende Kontrollfahrt absolvieren, um ihre Fahrtüchtigkeit testen zu lassen. “Die Unfallforschung der Versicherer wird in diesem Jahr Standards für eine solche Testfahrt entwickeln”, erklärte Siegfried Brockmann, Chef der Unfallforschung des GDV, in der “Westfalenpost”.

mehr ...

Immobilien

Baubranche fordert Ende des Vorschriften-Dschungels

Angesichts des Wohnungsmangels in vielen deutschen Städten hat die Baubranche eine Vereinheitlichung des Vorschriften-Dschungels der 16 Bundesländer gefordert.

mehr ...

Investmentfonds

Trump könnte Märkte enttäuschen

Von Donald Trump erwarten die Investoren derzeit viel. Allerdings könnte schon bald die Enttäuschung folgen. Die Lage ist keinesfalls entspannt. Gastkommentar von Karsten Junius, Bank J. Safra Sarasin AG

mehr ...

Berater

Fondsnet baut institutionelle Kundenbetreuung aus

Der Erftstadter Maklerpool Fondsnet stärkt die Beratung und Betreuung institutioneller Kunden. Marc Blum (50) unterstützt seit 1. November 2016 als Ansprechpartner den Geschäftsbereich Fund-Servicing, der für eine Vielzahl von Dienstleistungen rund um die Betreuung und Verwaltung von Investmentfonds steht.

mehr ...

Sachwertanlagen

Marke Brenneisen Capital wird veräußert

Manfred Brenneisen, Chef der Brenneisen Capital mit Sitz in Wiesloch, veräußert den Geschäftsbereich Spezialvertrieb für Sachwertanlagen samt Markennamen. Die persönliche Kontinuität für die Geschäftspartner soll gewahrt bleiben.

mehr ...

Recht

Privathaftpflicht: “Billigkeit” kein Anspruchsgrund für Schadensersatz

Die Privathaftpflichtversicherung dient, im Gegensatz zur Pflichtversicherung, dem Schutz des Versicherten. Ein Schadensersatzanspruch besteht somit nur dann, wenn die gesamten Umstände des Falles eine Haftung des schuldlosen Schädigers aus Billigkeitsgründen geradezu erfordern.

mehr ...