Anzeige
Anzeige
8. August 2011, 17:30
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Alstria Office: Operatives Ergebnis gestiegen

Die Alstria Office REIT AG, Hamburg, konnte ihr operatives Ergebnis im ersten Halbjahr 2011 um 5,5 Prozent auf 16,6 Millionen Euro steigern. Das Immobilienvermögen legte auf 1,4 Milliarden Euro zu.

Chart-aufwaerts-shutt 59728075-127x150 in Alstria Office: Operatives Ergebnis gestiegenIn den ersten sechs Monaten des laufenden Jahres verringerte sich der Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum allerdings um 3,3 Prozent auf 43,7 Millionen Euro, was nach Unternehmensangaben vor allem aus Objektverkäufen resultiert. Alstrias Nettoergebnis erreichte einen Wert von 18,8 Millionen Euro und stieg damit im Vorjahresvergleich um 62,1 Prozent.

Zum 30. Juni 2011 lag der Wert des von Alstria als Finanzinvestition gehaltenen Immobilienvermögens bei 1,4 Milliarden Euro und wuchs damit im Vergleich zum Jahresende 2010 um 5,7 Prozent. Ein weiterer Anstieg werde durch die Erstkonsolidierung kürzlich erworbener Objekte in Düsseldorf, Frankfurt und Stuttgart gegen Anfang des vierten Quartals 2011 erfolgen. Das bilanzielle Eigenkapital lag zum Halbjahresende bei 778,9 Millionen Euro, die REIT-Eigenkapitalquote bei 53,2 Prozent.

In den ersten sechs Monaten des laufenden Jahres hat Alstria nach eigenen Angaben 15.000 Quadratmeter Fläche neu vermietet. Die gesamte Leerstandsrate im Portfolio lag zum Halbjahresende bei 7,7 Prozent oder 62.500 Quadratmetern. „Das erste Halbjahr 2011 war von einem sehr starken Ergebnis im Asset Management geprägt, und die Chancen stehen gut, im Gesamtjahr das beste Vermietungsergebnis in der Unternehmensgeschichte zu erreichen“, sagt Olivier Elamine, CEO von Alstria. „Darüber hinaus waren wir in der Lage, attraktive deutsche Büroimmobilien zu erwerben, deren Kaufpreise uns Wertsteigerungspotenzial eröffnen.“

Alstria bestätigte die Prognose für das Geschäftsjahr 2011, wonach ein Umsatz von 87 Millionen Euro und ein operatives Ergebnis (FFO) von 32 Millionen Euro erwartet werden. Durch jüngste Akquisitionen werde diese Prognose voraussichtlich noch weiter nach oben steigen. (bk)

Foto: Shutterstock

1 Kommentar

  1. […] cash-online.de […]

    Pingback von Deutschland: Immobilienfirma Alstria legt zu – DiePresse.com | Immoszene — 9. August 2011 @ 05:20

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

Krankenkassen geben mehr für freiwillige Angebote aus

Die Ausgaben der gesetzlichen Krankenkassen für freiwillige Leistungen haben sich in den vergangenen vier Jahren fast verdoppelt. Das geht nach einem Bericht der “Berliner Zeitung” (Mittwoch) aus Daten des Bundesgesundheitsministeriums hervor, die die Linken-Gesundheitspolitikerin Birgit Wöllert angefordert hat.

mehr ...

Immobilien

Vorgeschobener Eigenbedarf: Mieter steht Schadensersatz zu

Ein Mieter, dem aufgrund von Eigenbedarf gekündigt wurde, klagte vor mehreren Instanzen auf Schadensersatz, da der Vermieter die Wohnung nach seinem Auszug nicht wie angekündigt nutzte. Der Bundesgerichtshof (BGH) gab dem Kläger in einem Urteil am Mittwoch Recht.

mehr ...

Investmentfonds

Münchener Rück erwartet Brexit-Schaden für UK-Wirtschaft

Der Rückversicherer Munich Re erwartet in den nächsten zwei Jahren einen deutlich spürbaren Brexit-Schaden für die britische Konjunktur.

mehr ...

Berater

Finanzierung für Selbstständige und Unternehmer

Für Selbstständige und Freiberufler ist es deutlich schwieriger, einen Kredit zu erhalten als für Angestellte. Aber es gibt nicht nur den klassischen Bankkredit. Wer bei der Kreditanfrage von seiner Hausbank eine Absage erhält, kann zu anderen Mitteln greifen. Wir zeigen auf, welche Alternativen es gibt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Offshore-Strom legt deutlich zu

Lange fehlten oft die Verkabelungen, um den aus See produzierten Strom an Land zu bringen. Doch jetzt scheinen die Offshore-Windparks ihren Beitrag zur Stromerzeugung in einem deutlich größeren Umfang zu leisten.

mehr ...

Recht

Makler oder Mehrfach-Agent? Versicherungsnehmer ist beweisbelastet

Für die Behauptung, ein Versicherungsvermittler, der die Antragsfragen aufgenommen hat, sei als Mehrfach-Agent tätig geworden, ist der Versicherungsnehmer beweisbelastet. Dies entschied das Oberlandesgericht Dresden in einem aktuellen Urteil.

mehr ...