Anzeige
10. November 2011, 09:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

TAG Immobilien AG: Ergebnissprung nach Colonia-Übernahme

Die TAG Immobilien AG konnte ihr Ergebnis vor Steuern in den ersten neun Monaten 2011 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum von 14,1 Millionen Euro auf 53,4 Millionen Euro steigern. Maßgeblich daran beteiligt war die Übernahme der Colonia Real Estate AG.

Haus-einkaufswagen2-shutt 5070589-127x150 in TAG Immobilien AG: Ergebnissprung nach Colonia-ÜbernahmeNach Unternehmensangaben konnten im dritten Quartal 2011 erstmals Synergieeffekte auf Ergebnisebene realisiert werden. Einsparungen im administrativen Bereich und Restrukturierungen auf der Finanzierungsseite hätten in diesem Zeitraum zu Kosteneinsparungen in Höhe von zehn Millionen Euro geführt. Die Leerstandsquote im Bereich Wohnen sei im Konzerndurchschnitt von 13,3 auf 12,5 Prozent gesunken.

Die gesamten Umsatzerlöse konnten nach Unternehmensangaben von 64,1 Millionen Euro in den ersten neun Monaten 2010 auf 108,3 Millionen Euro in 2011 gesteigert werden. Die Umsätze aus Vermietung hätten sich mit 83,0 Millionen Euro im Vergleich zum Vorjahreszeitraum (37,5 Millionen Euro) mehr als verdoppelt. Das konsolidierte Mietergebnis kletterte von 30,2 auf 58,8 Millionen Euro.

Insgesamt konnte die TAG ein Ergebnis vor Steuern (EBT) in den ersten neun Monaten 2011 von 53,4 Millionen Euro nach 14,1 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum erzielen. Daraus resultiere ein Konzernergebnis von 40,8 Millionen Euro. Die Bilanzsumme hat sich laut TAG insbesondere durch die Übernahme der Colonia um 62 Prozent von 1,2 Milliarden Euro zum Jahresende 2010 auf 1,9 Milliarden Euro zu Ende September 2011 erhöht.

„Die strategischen und operativen Erfolge aus den letzten Ankäufen und die gelungenen Integrationen lassen uns zuversichtlich in die Zukunft blicken“, sagt Rolf Elgeti, Vorstandsvorsitzender der TAG. „Wir sind auf einem guten Weg, unsere Prognosen für das Jahr 2011 mit einem Vorsteuerergebnis von 50 bis 60 Millionen Euro und einen NAV von 8,75 je Aktie komfortabel zu erreichen.“ (bk)

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Basler: Wiens wird CFO

Julia Wiens wurde in den Vorstand der Basler Versicherungen berufen. Sie übernimmt zum 1. Februar 2017 die Leitung des Ressorts Finanzen/Kapitalanlagen. Bisher war sie für den Bereich Risikosteuerung der Basler Versicherungen verantwortlich.

mehr ...

Immobilien

Baufi Secure: Neues Absicherungsprodukt für Immobiliendarlehen

Was geschieht, wenn Immobilienkäufer ihre Darlehensraten aufgrund von Krankheit oder Arbeitslosigkeit nicht mehr bedienen können? Das Produkt Baufi Secure will die Immobilienfinanzierung flexibel absichern.

mehr ...

Investmentfonds

Merck Finck sieht Rückenwind für Aktien

Kurz vor der Amtseinführung von Donald Trump sind vermehrt kritische Stimmen von der Investmentseite laut geworden. Merck Finck blickt der kommenden Handelswoche dennoch optimistisch entgegen.

mehr ...

Berater

WhoFinance und Defino bauen Kooperation aus

Wie das Bewertungsportal WhoFinance und das Defino Institut für Finanznorm mitteilen, haben sie ihre beiden Portale eng miteinander vernetzt. Dadurch sollen Finanzberater und Vermittler künftig die Qualität ihrer Beratung noch besser im Internet darstellen können.

mehr ...

Sachwertanlagen

Doric zieht positive Bilanz für 2016

Quadoro Doric hat mit der kernsanierten Büroimmobilie Trappenburch in Utrecht eine weitere Immobilie für den offenen Spezial-AIF Vescore Sustainable Real Estate Europe übernommen und damit das Jahr 2016 erfolgreich abgeschlossen.

mehr ...

Recht

LV-Verträge als Kreditsicherung: Widerspruchsrecht verwirkt

Werden Lebensversicherungsverträge zur Immobilienfinanzierung eingesetzt, kann das Widerspruchsrecht des Versicherten verwirkt sein, auch wenn die Widerspruchsbelehrungen der Policen nicht korrekt sind. Knackpunkt ist die Bedeutung der Policen als Sicherungsmittel.

mehr ...