Anzeige
Anzeige
6. Februar 2015, 14:10
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Baufinanzierung: Standardrate erstmals unter 500 Euro

Die Standardrate für ein Immobiliendarlehen über 150.000 Euro ist nach den Ergebnissen des Dr. Klein Trendindikators Baufinanzierung (DTB) erstmals unter 500 Euro gesunken.

Dr. Klein Trendindikator Baufinanzierung (DTB)

Immobilienkäufer nutzen die niedrigen Zinsen, um höhere Darlehenssummen zu finanzieren.

Die anhaltende Niedrigzinsphase lässt die Finanzierungskosten weiter sinken. Im Dezember 2014 hat die durchschnittliche Standardrate nach Angaben des Finanzdienstleisters Dr. Klein erstmals die 500-Euro-Grenze unterschritten.

Nach einem erneuten Rückgang um 13 Euro gegenüber dem Vormonat liege der Durchschnittswert für ein Darlehen über 150.000 Euro mit zehnjähriger Sollzinsbindung, 80-prozentiger Beleihung und einer Anfangstilgung von zwei Prozent bei nur noch 493 Euro.

Darlehenshöhe steigt

Im Vergleich zum Dezember 2013 habe sich das Volumen der Standardrate sogar um 115 Euro reduziert. Gleichzeitig kletterte laut Dr. Klein die durchschnittliche Darlehenshöhe und erreichte mit 172.000 Euro zum Jahresende einen neuen Höchststand. Im Vergleich zum Vorjahr bedeute dies einen Anstieg um 8.000 Euro.

Der durchschnittliche Tilgungssatz sank dagegen im Dezember nur minimal um 0,01 Prozentpunkte auf 2,60 Prozent. Gegenüber dem Vorjahreswert bleibe ein Anstieg um 0,27 Punkte.

Kunden wählen längere Zinsbindungen

“Die durchschnittliche Sollzinsbindung zeigt einen vergleichsweise starken Anstieg zu den Vormonaten und verlängert sich um sechs Monate auf zwölf Jahre und neun Monate. Im Vergleich zum Vorjahr bedeutet dies eine Verlängerung um 16 Monate”, berichtet Stephan Gawarecki, Vorstandssprecher der Dr. Klein & Co. AG, Lübeck.

Der Eigenkapitalanteil, den Immobilienkäufer bei ihrer Finanzierung mitbringen, ist den Angaben zufolge im Jahresvergleich leicht von 22,07 Prozent auf 21,49 Prozent gesunken.

Seite 2: Mehr Darlehens mit festem Zins

 

Weiter lesen: 1 2

1 Kommentar

  1. Und der Regulierungswahn und ständige Provisionskürzungen werden hier gar nicht genannt warum es immer unattraktiver wird

    Kommentar von Jan Lanc — 9. Februar 2015 @ 10:11

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Multi-Asset-Fonds - Digitalisierung - Kfz-Policen - Spezialitätenfonds - Robo Advice - Wohnimmobilien

Ab dem 15. September im Handel

Rendite+ 3/2016 "Immobilien"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Deutschlands beste Wohnimmobilien-Standorte - Marktreport Anlageimmobilien - Aktuelle Baufinanzierungstrends - Mietrecht etc.


Ab dem 1. September im Handel.

Versicherungen

Drei-Säulen-Modell in der Altervorsorge genießt hohe Akzeptanz

In der Vergangenheit fanden zahlreiche Debatten über die Altersvorsorge statt. Allerdings setzen viele Bundesbürger bei diesem Thema auf Kontinuität.

mehr ...

Immobilien

Smart Home wird beliebter

Das Leben im “Smart Home” wird zunehmend beliebt, fast zwei Drittel der Deutschen wünschen sich das intelligent gesteuerte Eigenheim.  Das ist ein Ergebnis der Studie “Wohneigentum und Baufinanzierung” des Instituts für Management und Wirtschaftsforschung (IMWF) im Auftrag der PSD Bank Nord.

mehr ...

Investmentfonds

Commerzbank stellt Weichen für erfolgreiche Zukunft

Aktuell steht die Deutsche Bank im Mittelpunkt der Berichterstattung. Dabei wird eine entscheidende Neuausrichtung bei der Commerzbank fast von der Öffentlichkeit übersehen. Der Rademacher-Kommentar

mehr ...

Berater

Betriebliche Krankenversicherung: Gesunder Wettbewerbsvorteil

BKV-Konzepte liegen ganz im Interesse der Arbeitgeber: Ausfallzeiten und Krankenstände können im Idealfall reduziert werden, zusätzlich bieten attraktive Zusatzleistungen gute Argumente im Wettbewerb um die besten Köpfe.

mehr ...

Sachwertanlagen

MPC platziert auch restliche Kapitalerhöhung

Der Asset Manager MPC Münchmeyer Petersen Capital AG wird heute seine am 12. September 2016 beschlossene Kapitalerhöhung erfolgreich abschließen, teilte das Unternehmen mit.

mehr ...

Recht

Massenkündigungen von Bausparverträgen: Nicht nur juristisches Problem

Die niedrigen Zinsen veranlassen viele Bausparkassen zur Kündigung von Bausparverträgen. Die Kündigungswelle wirft nicht nur juristische Fragen auf, sondern hat auch wirtschaftliche Konsequenzen.

mehr ...