8. Januar 2015, 09:06
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Vollfinanzierung der Immobilie: Risiken reduzieren

Das historisch niedrige Zinsniveau motiviert viele Immobilieninteressenten, sich den Traum vom Eigenheim zeitnah zu erfüllen. Wer eine Vollfinanzierung seiner Immobilie erwägt, sollte jedoch die Risiken beachten.

Baufi24 Vollfinanzierung

Eine 100-Prozent-Finanzierung der eigenen vier Wände ist mit einem deutlichen Zinsaufschlag verbunden.

Viele Bundesbürger liebäugeln mit dem Kauf einer Immobilie, auch wenn das in der Regel notwendige Eigenkapital noch nicht angespart ist. Für diesen Fall bieten Kreditinstitute Vollfinanzierungen an, lassen sich dieses Risiko jedoch mit deutlichen Zinsaufschlägen bezahlen.

Eine 100-Prozent-Finanzierung ist sowohl für die Kreditnehmer als auch für die Institute riskant, mahnt der Baufinanzierungsvermittler Baufi24 und nennt Regeln, um die Risiken zu reduzieren.

Sorgfältige Planung

Für eine klassische Baufinanzierung wird in der Regel ein Eigenkapitalanteil von 20 bis 30 Prozent zuzüglich der Kaufnebenkosten wie Notarkosten und Steuern empfohlen.

Mit einer 100 Prozent-Finanzierung kann die jahrelange Ansparphase für das Eigenkapital verkürzt werden. Bei einer Vollfinanzierung ist das Risiko jedoch höher, dass die Finanzierung für den Immobilienkäufer auf Dauer zu einer großen finanziellen Belastung wird. Umso wichtiger sei es, die Finanzierung äußerst sorgfältig zu planen, so Baufi24.

Regel 1: Erstklassige Bonität und gesichertes Einkommen

Je höher die Beleihung der Immobilie, desto höher sind auch die Anforderungen an die Bonität des Kunden. So sind erstklassige Einträge bei der Auskunftei der Kreditwirtschaft, Schufa, essentiell für die Kreditgewährung, erläutert Baufi24.

Die Kosten für das Darlehen fallen bei einer Vollfinanzierung höher aus, da die Kreditinstitute eine Risikoprämie in Form eines Zinsaufschlages fordern. Dies spiegelt sich direkt in der monatlichen Belastung wieder, so dass diese Variante der Finanzierung bei Eigennutzung nur für Personen mit einem langfristig hohen und gesicherten Einkommen in Frage kommt.

Regel 2: Hohe Anfangstilgung wählen

Eine zügige Entschuldung wird durch eine hohe Anfangstilgung begünstigt. Statt der üblichen zwei Prozent sei bei der Vollfinanzierung eine Anfangstilgung von mindestens vier Prozent ratsam. Um die Kreditlaufzeit weiter zu verkürzen, könne auch die Vereinbarung von Sondertilgungsoptionen sinnvoll sein.

Regel 3: Lange Zinsbindungsfrist

Immobilienkredite mit fünfjähriger Zinsbindung gibt es nach Angaben von Baufi24 aktuell bereits ab zwei Prozent. Dieses verlockende Angebot stelle jedoch ein Risiko dar, sollten die Zinsen für Immobilienkredite mittelfristig wieder steigen.

Seite 2: Lieber auf Planungssicherheit setzen

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Allianz: Aylin Somersan Coqui wird neue Personalvorständin

Aylin Somersan Coqui (42) wird zum 1. April 2019 neue Personalvorständin der Allianz Deutschland. Sie tritt die Nachfolge von Ana-Cristina Grohnert an, die die Allianz zum gleichen Zeitpunkt verlässt. Coqui ist derzeit als Chief Human Resources Officer (CHRO) in der Allianz SE tätig und verantwortet dort die gruppenweite Personalstrategie.

mehr ...

Immobilien

Zinssicherung oder Renditefalle? Geschäft mit Bausparverträgen wächst

Die niedrigen Zinsen halten die Sparer in Deutschland nicht davon ab, Bausparverträge abzuschließen. Branchenprimus Schwäbisch Hall stoppte 2018 den Rückgang der beiden vorangegangenen Jahre.

mehr ...

Investmentfonds

Portfolios und Performances mit neuem Tool effektiv bewerten

Wisdom Tree, Sponsor von Exchange-Traded Funds (“ETF”) und Exchange-Traded Products (“ETP”), hat die WisdomTree Investor Solutions-Plattform lanciert.

mehr ...

Berater

RWB bringt Anleger ins Milliardärs-Business

Ein echter Mega-Deal ist dem Asset Manager RWB für seine Anleger gelungen: Über den Zielfondsmanager Marlin Equity Partners sind diese jetzt an den Geschäften von Milliardär Richard Branson beteiligt.

mehr ...

Sachwertanlagen

INP bringt weiteren Pflegeheim- und Kita-Fonds

Die INP-Gruppe aus Hamburg, hat mit dem Vertrieb eines neuen alternativen Investmentfonds (AIF) für Privatanleger begonnen. Fondsobjekte sind Immobilien für alt und jung.

mehr ...

Recht

Straßenverkehr: Was tun bei falschen Anschuldigungen?

Strafen vom Bußgeld bis zum Führerscheinentzug muss nur fürchten, wer sich nicht an die Verkehrsregeln hält – so zumindest in der Theorie. Trotzdem kommt es in der Praxis immer wieder zu potenziell teuren Falschanschuldigungen.

mehr ...