Anzeige
Anzeige
10. September 2015, 08:55
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Investoren fokussieren sich auf Studentenwohnungen

Kapitalgeber haben Studentenwohnungen als Investitionsklasse entdeckt. Nach Angaben von Jones Lang LaSalle ist das Anlagevolumen um 40 Prozent gestiegen.

Studentenapartments

Die Zahl der Studenten wächst kontinuierlich und lässt die Nachfrage nach entsprechendem Wohnraum steigen.

Demnach flossen im vergangenen Jahr in Deutschland rund 232 Millionen Euro in Häuser für Studierende. Dies sei ein neuer Spitzenwert in dieser Immobiliengruppe.

Zahl der Studenten steigt

Der Grund: “Durch die Umstellung auf das Abitur nach zwölf Schuljahren strömen derzeit deutlich mehr Studenten an die deutschen Universitäten. Entsprechend steigt die Nachfrage nach Unterkünften”, erklärt Dr. Konstantin Kortmann, Team Leader Residential Investment Germany bei JLL. Aktuell gibt es rund 2,7 Millionen Studierende in Deutschland.

Die Rahmenbedingungen des deutschen Bildungssystems würden die Nachfrage nach Studentenunterkünften auch künftig steigen lassen: “Die Bundesregierung fördert Akademiker, zugleich wächst die Mobilität bei den Studenten”, sagt Kortmann. “Diese gehen zum Studium meist in andere Städte. Bei den Eltern wohnen nur noch wenige.” Zugleich sei es für die jungen Menschen aber auch schwierig, eine eigene bezahlbare Wohnung zu finden.

Entsprechend lukrativ sei es für Investoren und Entwickler, in dieses Segment zu investieren – zumal die rechtlichen Vorgaben für Studentenwohnungen in Deutschland eher gering seien.

Zusätzliche Wohnungen durch Umwandlung

Zusätzliche Objekte entstehen laut JLL derzeit durch die Umwandlung von Büro- in Wohnraum. Da Studenten meist andere Ansprüche an ihren Wohnraum und die Lage hätten als andere Mieter, könnten auch Gebäude an großen Straßen und Bahnstrecken genutzt werden.

Rund 90 Prozent aller Objekte sind laut JLL momentan noch in öffentlicher Hand, doch der Bedarf an privatem Kapital für Neubauten und Renovierungen sei groß. “Vor allem im hochwertigen Segment sind einige Projekte auf dem Weg”, erklärt Kortmann. (bk)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Multi-Asset-Fonds - Digitalisierung - Kfz-Policen - Spezialitätenfonds - Robo Advice - Wohnimmobilien

Ab dem 15. September im Handel

Rendite+ 3/2016 "Immobilien"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Deutschlands beste Wohnimmobilien-Standorte - Marktreport Anlageimmobilien - Aktuelle Baufinanzierungstrends - Mietrecht etc.


Ab dem 1. September im Handel.

Versicherungen

Generali bringt neuen Telematiktarif

Die Generali in Deutschland hat mit Generali Mobility einen neuen Telematiktarif auf den Markt gebracht Die Cosmosdirekt folgt im Oktober dieses Jahres mit einem Produkt, das sich speziell an junge Fahrer richtet.

mehr ...

Immobilien

Aareal Bank warnt vor Immobilienblase in Deutschland

Der Vorstandschef des Wiesbadener Gewerbeimmobilienfinanzierers Aareal Bank, Hermann Merkens, warnt erneut vor Übertreibungen auf dem deutschen Immobilienmarkt.

mehr ...

Investmentfonds

US-Notenbank treibt Rohstoffpreise

Zuletzt gewannen die Rohstoffe wieder deutlich an Boden. Damit setzt sich die überwiegend positive Entwicklung in diesem Jahr fort.

mehr ...

Berater

Honorarberater-Konferenz in Kassel

Am 15. November 2016, findet im Schloss-Hotel Kassel die zweite Honorarberater-Konferenz in diesem Jahr statt. Veranstalter ist das IFH Institut für Honorarberatung in enger Kooperation mit dem Verbund Deutscher Honorarberater (VDH).

mehr ...

Sachwertanlagen

Jamestown gibt neuen Publikums-AIF in den Vertrieb

Der US-Spezialist Jamestown startet den Vertrieb des alternativen Investmentfonds (AIF) Jamestown 30. Er soll in Büro-, Einzelhandels- und Mietwohnobjekte in bedeutenden Großräumen der USA investieren.

mehr ...

Recht

Massenkündigungen von Bausparverträgen: Nicht nur juristisches Problem

Die niedrigen Zinsen veranlassen viele Bausparkassen zur Kündigung von Bausparverträgen. Die Kündigungswelle wirft nicht nur juristische Fragen auf, sondern hat auch wirtschaftliche Konsequenzen.

mehr ...