Anzeige
Anzeige
10. September 2015, 08:55
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Investoren fokussieren sich auf Studentenwohnungen

Kapitalgeber haben Studentenwohnungen als Investitionsklasse entdeckt. Nach Angaben von Jones Lang LaSalle ist das Anlagevolumen um 40 Prozent gestiegen.

Studentenapartments

Die Zahl der Studenten wächst kontinuierlich und lässt die Nachfrage nach entsprechendem Wohnraum steigen.

Demnach flossen im vergangenen Jahr in Deutschland rund 232 Millionen Euro in Häuser für Studierende. Dies sei ein neuer Spitzenwert in dieser Immobiliengruppe.

Zahl der Studenten steigt

Der Grund: “Durch die Umstellung auf das Abitur nach zwölf Schuljahren strömen derzeit deutlich mehr Studenten an die deutschen Universitäten. Entsprechend steigt die Nachfrage nach Unterkünften”, erklärt Dr. Konstantin Kortmann, Team Leader Residential Investment Germany bei JLL. Aktuell gibt es rund 2,7 Millionen Studierende in Deutschland.

Die Rahmenbedingungen des deutschen Bildungssystems würden die Nachfrage nach Studentenunterkünften auch künftig steigen lassen: “Die Bundesregierung fördert Akademiker, zugleich wächst die Mobilität bei den Studenten”, sagt Kortmann. “Diese gehen zum Studium meist in andere Städte. Bei den Eltern wohnen nur noch wenige.” Zugleich sei es für die jungen Menschen aber auch schwierig, eine eigene bezahlbare Wohnung zu finden.

Entsprechend lukrativ sei es für Investoren und Entwickler, in dieses Segment zu investieren – zumal die rechtlichen Vorgaben für Studentenwohnungen in Deutschland eher gering seien.

Zusätzliche Wohnungen durch Umwandlung

Zusätzliche Objekte entstehen laut JLL derzeit durch die Umwandlung von Büro- in Wohnraum. Da Studenten meist andere Ansprüche an ihren Wohnraum und die Lage hätten als andere Mieter, könnten auch Gebäude an großen Straßen und Bahnstrecken genutzt werden.

Rund 90 Prozent aller Objekte sind laut JLL momentan noch in öffentlicher Hand, doch der Bedarf an privatem Kapital für Neubauten und Renovierungen sei groß. “Vor allem im hochwertigen Segment sind einige Projekte auf dem Weg”, erklärt Kortmann. (bk)

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Universa erweitert Fondspolice

Die Universa hat ihre fondsgebundene Rürup-Rente weiter ausgebaut. Nach Angaben des Versicherers können Kunden in der Einzelfondsauswahl bis zu fünf Anlagefavoriten aus rund 50 Aktien-, Renten-, Misch-, Dach- und Geldmarktfonds wählen und diese jederzeit wieder ändern.

mehr ...

Immobilien

Beruhigung am chinesischen Immobilienmarkt

Obwohl die Immobilienpreise in den meisten chinesischen Städten weiter steigen, beruhigt sich der Markt im Vergleich zu den Vormonaten. Dies geht aus einer am Mittwoch in Peking veröffentlichten Erhebung der nationalen Statistikbehörde hervor.

mehr ...

Investmentfonds

Aktientausch: BFH-Urteil zur Steuerfreiheit bei einem Barausgleich

Erhält ein Aktionär bei einem Aktientausch einen Barausgleich für vor dem 1. Januar 2009 erworbene ausländische Aktien, die länger als ein Jahr gehalten wurden, unterliegt dieser Barausgleich nicht der Einkommensteuer. Dies entschied der Bundesfinanzhof (BFH).

mehr ...
18.01.2017

Donald sieht rot

Berater

Dirk Kreuter startet Vertriebsoffensive

Vertriebsexperte Dirk Kreuter gastiert in diesem Jahr in acht deutschen Städten und in Wien mit dem Event “Vertriebsoffensive”. Zu den Themen zählen unter anderem Kundenakquise, Einwandbehandlung und “Die Psychologie des Überzeugens”. Cash.-Online-Leser erhalten vergünstigte Karten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Patrizia offeriert digitale Zeichnung von Immobilienfonds

Die Platzierungspartner der Patrizia GrundInvest können ab sofort das Portal eDirektzeichnung zur Erweiterung ihres Online-Angebots für Sachwerte nutzen.

mehr ...

Recht

WIKR: Konsequenzen für die Darlehensvergabe der Assekuranz

Die Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie (WIKR) im März 2016 bedeutet für alle Beteiligten eine große Herausforderung. Auch das Versicherungsaufsichtsgesetz (VAG) ist von der WIKR betroffen. In ihrer aktuellen Publikation stellt die Finanzaufsicht Bafin die Änderungen dar.

mehr ...