Anzeige
21. September 2015, 10:31
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Mit Augenmaß finanzieren”

Cash. sprach mit Robert Annabrunner, Bereichsleiter Vertrieb Drittvertrieb bei der DSL Bank, über die Immobilie als Altersvorsorge und wichtige Kriterien für die Baufinanzierung.

Bauzinsen-annabrunner in Mit Augenmaß finanzieren

“Eine aktuelle Postbank-Studie hat jetzt gezeigt, dass es bei der derzeitigen Zinssituation für Durchschnittsverdiener fast überall in Deutschland finanzierbare Immobilien gibt.”

Cash.: Stellt die eigene Immobilie eine geeignete Altersvorsorge dar?

Annabrunner: Unbedingt, denn das selbstgenutzte Haus oder die Eigentumswohnung bedeuten im Alter mietfreies Wohnen. Wer keine Miete zahlen muss, kann viel Geld sparen: durchschnittlich 530 Euro monatliche Miete nach heutiger Datenlage. Diese Mietersparnis ist frei von Abgaben und Steuern. Und auch die Inflation kann der Rente aus Stein nicht gefährlich werden. Zudem ist der Wunsch der Menschen nach den eigenen vier Wänden ein Antrieb mit großer Schubkraft. Für seine Erfüllung schränken sich Immobilienbesitzer auch ein. Sie ändern ihr Ausgabeverhalten und konsumieren sparsamer, wenn sie ihr eigenes Zuhause abzahlen und dadurch Vorsorge für ihr Alter schaffen. Aber auch eine vermietete Immobilie kann für Mieteinnahmen sorgen, welche die gesetzliche Rente aufstocken.

Ist ein Immobilienkauf angesichts der niedrigen Zinsen auch für Haushalte mit geringerem Einkommen möglich?

Wir empfehlen unseren Kunden, maximal 40 Prozent des Haushaltsnettoeinkommens für eine Immobilienfinanzierung aufzuwenden. Eine aktuelle Postbank-Studie hat jetzt gezeigt, dass es bei der derzeitigen Zinssituation für Durchschnittsverdiener fast überall in Deutschland finanzierbare Immobilien gibt. In vielen Städten und Kreisen bleiben Käufer sogar weit unterhalb der 40-Prozent-Grenze und können im Vergleich zur Miete noch Geld sparen. Die Chancen, den Traum von den eigenen vier Wänden zu realisieren, stehen also nicht schlecht. Natürlich verlockt der Niedrigzins manche Kunden dazu, mit wenig oder ganz ohne Eigenkapital eine Immobilie kaufen zu wollen. Bei Tilgungszeiten von 30 Jahren und mehr müssen aber beispielsweise auch Reserven für Instandhaltungen schon mitbedacht werden. Wer seine Belastung “auf Kante näht”, potenziert sein Risiko. Hier ist eine maßgeschneiderte und an den finanziellen Möglichkeiten des Kunden orientierte Beratung unbedingt notwendig.

Seite zwei: “Käufer sollten niedrige Zinsen lange sichern”

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Insurtechs: Über 80 Millionen US-Dollar für deutsche Start-ups

Im Jahr 2016 haben die deutschen Insurtechs in Finanzierungsrunden mehr als 80 Millionen US-Dollar eingesammelt. Das geht aus einer Untersuchung des Münchener Fintech-Start-ups Finanzchef24 hervor. Demnach hat sich das Finanzeriungsvolumen im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt.

mehr ...

Immobilien

Baufi Secure: Neues Absicherungsprodukt für Immobiliendarlehen

Was geschieht, wenn Immobilienkäufer ihre Darlehensraten aufgrund von Krankheit oder Arbeitslosigkeit nicht mehr bedienen können? Das Produkt Baufi Secure will die Immobilienfinanzierung flexibel absichern.

mehr ...

Investmentfonds

Merck Finck sieht Rückenwind für Aktien

Kurz vor der Amtseinführung von Donald Trump sind vermehrt kritische Stimmen von der Investmentseite laut geworden. Merck Finck blickt der kommenden Handelswoche dennoch optimistisch entgegen.

mehr ...

Berater

WhoFinance und Defino bauen Kooperation aus

Wie das Bewertungsportal WhoFinance und das Defino Institut für Finanznorm mitteilen, haben sie ihre beiden Portale eng miteinander vernetzt. Dadurch sollen Finanzberater und Vermittler künftig die Qualität ihrer Beratung noch besser im Internet darstellen können.

mehr ...

Sachwertanlagen

Doric zieht positive Bilanz für 2016

Quadoro Doric hat mit der kernsanierten Büroimmobilie Trappenburch in Utrecht eine weitere Immobilie für den offenen Spezial-AIF Vescore Sustainable Real Estate Europe übernommen und damit das Jahr 2016 erfolgreich abgeschlossen.

mehr ...

Recht

LV-Verträge als Kreditsicherung: Widerspruchsrecht verwirkt

Werden Lebensversicherungsverträge zur Immobilienfinanzierung eingesetzt, kann das Widerspruchsrecht des Versicherten verwirkt sein, auch wenn die Widerspruchsbelehrungen der Policen nicht korrekt sind. Knackpunkt ist die Bedeutung der Policen als Sicherungsmittel.

mehr ...