Anzeige
Anzeige
10. September 2015, 14:03
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Profi Partner: Mehr als eine Milliarde Umsatz in 20 Jahren

Der Projektentwickler Profi Partner AG, Berlin, hat seit Gründung im Jahr 1995 Immobilien im Wert von mehr als einer Milliarde Euro realisiert. Aktuell erstellt das Unternehmen unter anderem Wohnungen im denkmalgeschützten Ottilie-von-Hansemann-Haus unweit des Charlottenburger Ernst-Reuter-Platzes.

Profi Partner AG

Dirk Germandi und Ralf Müller, Vorstände der Profi Partner AG: “Das Gesicht der Hauptstadt mitgeprägt.”

Seit 20 Jahren ist Profi Partner im Bereich Projektentwicklung und Immobilienvertrieb tätig. Anlässlich des Jubiläums stellt das Unternehmen einen Rückblick auf die realisierten Projekte aus zwei Jahrzehnten vor – in Buchform.

Das Jubiläumsbuch beschäftigt sich unter anderem mit der Stadtentwicklung Berlins, dem Umgang mit denkmalgeschützten Häusern und lässt neben Wegbegleitern auch prominente Berliner wie Volker Hassemer von der Stiftung Zukunft und Stadtentwicklungssenator Andreas Geisel zu Wort kommen. Vorgestellt wird das Buch zur Jubiläumsfeier am 11. September.

Spezialisten für Denkmalsanierung

Seit 1995 hat Profi Partner 128 Projekte mit circa 5.500 Wohn- und Gewerbeeinheiten im Gesamtwert von mehr als 1,15 Milliarden Euro entwickelt und/oder verkauft. Der Schwerpunkt des Unternehmens liegt seit Gründung auf der Sanierung von Baudenkmälern und Altbauten in Berlin und anderen Standorten wie Potsdam, Dresden, Hamburg oder neuerdings Magdeburg.

Moderne Neubau-Quartiere sowie die Umwandlung von leer stehenden Industrie- und Gewerbeeinheiten in moderne Wohnensembles runden das Portfolio ab.

Ein Stück Berlin geprägt

Dabei hat das Team um die Vorstände Ralf Müller und Dirk Germandi durchaus das Gesicht der Stadt Berlin mitgeprägt. Mit der Hutfabrik in der Pappelallee, der Knopffabrik an der Prenzlauer Allee oder dem Kesselhaus Quartier auf dem Kreuzberg hat Profi Partner Maßstäbe bei der Umwandlung von ungenutzten Industriegebäuden in Wohnungen gesetzt.

Für die Sanierung der ehemaligen Haftanstalt Berlin Campus erhielt das Team 2009 den “Immobilien Award Berlin”. Vor kurzem wurde die Sanierung des unter Denkmalschutz stehenden Haus Cumberland am Kurfürstendamm abgeschlossen.

Nur wenige hundert Meter von Haus Cumberland entfernt entstehen Wohnungen im denkmalgeschützten Ottilie-von-Hansemann-Haus. Das ehemalige Studentinnenwohnheim wird derzeit denkmalgerecht saniert und durch einen hofseitigen Neubau ergänzt. (bk)

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

VZBV: “Restschuldversicherungen sind maßlos überteuert”

Der Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) fordert, dass Restschuldversicherungen künftig nur noch separat und nicht gekoppelt an Kreditverträge vermittelt werden dürfen. Das sollte nach dem Willen der Verbraucherschützer im Umsetzungsgesetz der EU-Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verankert werden.

mehr ...

Immobilien

Bauhauptgewerbe verzeichnet besten Jahresstart seit 1996

Das Bauhauptgewerbe startet erfolgreich in 2017, es verzeichnete zuletzt vor über 20 Jahren mehr Auftragseingänge zu Beginn eines Jahres. Im Vergleich zum Vormonat Dezember sind die Aufträge jedoch leicht gesunken.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche Börse tritt auf Kostenbremse

Die Deutsche Börse plant kurzfristig Einsparungen in mindestens zweistelliger Millionenhöhe. Zudem gilt zunächst ein Einstellungsstopp für fast alle Bereiche. Der Konzern reagiert damit auf sinkende Umsätze und das erwartete Scheitern der Fusion mit der London Stock Exchange (LSE).

mehr ...

Berater

Patientenverfügung: BGH präzisiert Anforderungen

Im Einzelfall kann sich die erforderliche Konkretisierung in einer Patientenverfügung auch durch Bezugnahme auf ausreichend spezifizierte Krankheiten oder Behandlungssituationen ergeben – ohne detaillierte Benennung bestimmter ärztlicher Maßnahmen. Das geht aus einem aktuellen Beschluss des Bundesgerichtshofs (BGH) hervor.

mehr ...

Sachwertanlagen

Weitere Ausschüttung für Anleger der Deutschen Finance

Die Geschäftsführung des PPP Privilege Private Partners Fund des Asset Managers Deutsche Finance aus München wird den Anlegern nach einer erfolgreichen Zielfonds-Transaktion für das Geschäftsjahr 2017 eine Vorabausschüttung in Höhe von 15 Prozent vorschlagen.

mehr ...
24.03.2017

Lacuna goes Canada

Recht

LV-Vertrag: Bei Änderung Steuerlast wie bei Neuabschluss

Wird ein Lebensversicherungsvertrag (LV-Vertrag) vor Ablauf der Vertragslaufzeit geändert, ohne dass die Modifikation von vornherein vertraglich vereinbart worden ist, liegt hinsichtlich der Änderungen aus ertragsteuerlicher Perspektive ein neuer Vertrag vor. Dies entschied der Bundesfinanzhof.

mehr ...