Anzeige
Anzeige
30. Januar 2015, 09:04
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Projekt “Quality Street”: Wohnen mit historischem Flair

Auf dem Gelände einer ehemaligen Bonbonfabrik in Hamburg-Eppendorf entsteht das Wohnimmobilienprojekt “Quality Street” mit insgesamt 47 Wohneinheiten.

Wohnimmobilien Quality Street

Wohnimmobilienensemble “Quality Street”: Kombination aus historischem Fabrikgebäude und modernen Neubauten

Früher wurde in den ehemaligen Fabrikgebäuden an der Hahnemannstrasse in Eppendorf Bonbonpapier hergestellt. Nun entsteht auf einem circa 3.000 Quadratmeter großen Grundstück ein Wohnquartier mit vier Townhouses, 29 Eigentums-Wohnungen und 14 geförderten Wohnungen.

Historische Druckerei ist Herzstück des Quartiers

Der Industriecharme der Backsteinarchitektur und die Schmuckfassaden im Gründerzeitstil bleiben erhalten und werden in die Neubauten integriert. Verantwortlich für das Bauvorhaben sind Projektwerke Hamburg und DC Residential.

Herzstück des Quartiers ist die “Alte Druckerei”, die nach der ursprünglichen Funktion dieses Gebäudes benannt wurde. Aus dieser Zeit resultieren die hohen Decken, die sich, wie das originale Sichtmauerwerk und ein historisches Treppenhaus, in das moderne Ensemble einfügen sollen. In den neu errichteten Gebäuden “Atelier” und “Torhaus” entstehen weitere hochwertige Wohnungen.

Vom Ein-Zimmer-Apartment bis zum Townhouse

In der “Alten Druckerei” entstehen insgesamt elf Wohneinheiten, darunter drei Townhouses mit Gärten und Wohnflächen zwischen 184 und 290 Quadratmetern, sowie zwei Maisonette-Wohnungen mit Balkonen und Flächen von 154 bis 160 Quadratmetern.

Im “Atelier” werden fünf Stadtwohnungen mit Balkon erstellt, die jeweils über Flächen zwischen 120 und 144 Quadratmeter verfügen. Sie sind mit bodentiefen Fensterflächen und umlaufenden Süd-Ost-Balkonen ausgestattet. Über den Fahrstuhl kann man direkt in jede Wohneinheit gelangen.

Im “Torhaus” entstehen 15 Stadtwohnungen mit Flächen zwischen 44 und 177 Quadratmetern sowie ein Stadthaus mit 311 Quadratmetern. Das Angebot reicht von Ein- und Zwei-Zimmer-Apartments bis zu größeren Wohnungen. Alle Wohneinheiten sind mit Terrasse oder Balkon ausgestattet.

Die kleinste Wohneinheit im Projekt “Quality Street” verfügt über 34 Quadratmeter und wird für 215.000 Euro angeboten.

Foto: DC Residential

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

GDV: Senioren ab 75 sollen zum Fahrtest

Die Versicherer fordern, dass Autofahrer ab dem 75. Lebensjahr eine verpflichtende Kontrollfahrt absolvieren, um ihre Fahrtüchtigkeit testen zu lassen. “Die Unfallforschung der Versicherer wird in diesem Jahr Standards für eine solche Testfahrt entwickeln”, erklärte Siegfried Brockmann, Chef der Unfallforschung des GDV, in der “Westfalenpost”.

mehr ...

Immobilien

Baubranche fordert Ende des Vorschriften-Dschungels

Angesichts des Wohnungsmangels in vielen deutschen Städten hat die Baubranche eine Vereinheitlichung des Vorschriften-Dschungels der 16 Bundesländer gefordert.

mehr ...

Investmentfonds

Trump könnte Märkte enttäuschen

Von Donald Trump erwarten die Investoren derzeit viel. Allerdings könnte schon bald die Enttäuschung folgen. Die Lage ist keinesfalls entspannt. Gastkommentar von Karsten Junius, Bank J. Safra Sarasin AG

mehr ...

Berater

Fondsnet baut institutionelle Kundenbetreuung aus

Der Erftstadter Maklerpool Fondsnet stärkt die Beratung und Betreuung institutioneller Kunden. Marc Blum (50) unterstützt seit 1. November 2016 als Ansprechpartner den Geschäftsbereich Fund-Servicing, der für eine Vielzahl von Dienstleistungen rund um die Betreuung und Verwaltung von Investmentfonds steht.

mehr ...

Sachwertanlagen

Marke Brenneisen Capital wird veräußert

Manfred Brenneisen, Chef der Brenneisen Capital mit Sitz in Wiesloch, veräußert den Geschäftsbereich Spezialvertrieb für Sachwertanlagen samt Markennamen. Die persönliche Kontinuität für die Geschäftspartner soll gewahrt bleiben.

mehr ...

Recht

Privathaftpflicht: “Billigkeit” kein Anspruchsgrund für Schadensersatz

Die Privathaftpflichtversicherung dient, im Gegensatz zur Pflichtversicherung, dem Schutz des Versicherten. Ein Schadensersatzanspruch besteht somit nur dann, wenn die gesamten Umstände des Falles eine Haftung des schuldlosen Schädigers aus Billigkeitsgründen geradezu erfordern.

mehr ...