Anzeige
8. Juni 2009, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

H2 startet ersten Zeitwertkonten-Fonds

Unter dem Produktbrand H2-Fonds geht der erste nach dem Flexi-II-Gesetz testierte Zeitwertkonten-Investmentfonds an den Markt. Der H2Time4Life (LU0399437945) wurde über die Luxemburger Fondsgesellschaft Alceda aufgelegt und ist als Mischportfolio konstruiert. Wie bereits bei den ersten beiden H2-Fonds agiert der emeritierte Berliner Wirtschaftsprofessor Dr. Christof Helberger als Anlageberater.

Das neue Produkt sei hinsichtlich der strengen Kriterien für die Mittelverwendung von Wertguthaben mit den neuesten Gesetzesänderungen abgestimmt, teilt der Anbieter mit. Der Fonds investiere gemäß den Anlagevorschriften mindestens 80 Prozent in sichere Renten- und Geldmarktanlagen innerhalb Europas. Maximal 20 Prozent sollen in aktienorientierte Anlagen fließen. In schwierigem Marktumfeld könne die Aktienquote, so H2-Fonds, auf null Prozent heruntergefahren werden, um das Wertguthaben für eine mögliche Freistellungsphase zu sichern.

Anleger zahlen maximal 5,5 Prozent Ausgabeaufschlag und 1,68 Prozent Verwaltungsgebühr pro Jahr. Die Mindestanlagesumme beträgt 1.000 Euro.

Hintergrund: Zeitwertkonten sollen über Einzahlungen von Zeit- und Geldwerten den vorzeitigen Ruhestand oder Teilzeitphasen wie Kinderbetreuung, Pflege oder ein Sabbatjahr ohne finanzielle Einbußen ermöglichen (cash-online berichtete hier). Die Bundesregierung hat im August vergangenen Jahres einen Gesetzesentwurf verabschiedet, um Arbeitszeitkonten zu verbessern. Nachdem im Dezember auch der Bundesrat zustimmte, trat die Reform Anfang des Jahres unter dem Label ?Flexi-II-Gesetz? in Kraft.

Der Vermögensverwalter H2 ist im Juni 2008 unter Federführung von Professor Dr. Helberger ins Fondsgeschäft eingestiegen. Bislang war der Anbieter bereits mit den Mischportfolios ?H2Progressive? und ?H2Conservative? am Markt vertreten. Beide Produkte wurden im Dezember 2007 in Luxemburg zum öffentlichen Vertrieb zugelassen. (hb)

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform - IDD

Ab dem 15. Dezember im Handel!

Cash. 12/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Flaggschiff-Fonds – IDW S4-Standard – Crowdinvesting – Bankenwelt

Versicherungen

WIKR: Konsequenzen für die Darlehensvergabe der Assekuranz

Die Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie (WIKR) im März 2016 bedeutet für alle Beteiligten eine große Herausforderung. Auch das Versicherungsaufsichtsgesetz (VAG) ist von der WIKR betroffen. In ihrer aktuellen Publikation stellt die Finanzaufsicht Bafin die Änderungen dar.

mehr ...

Immobilien

JLL: Hohe Zuwächse bei den Wohnungsmieten

Die Angebotsmieten für Wohnungen haben nach Angaben von Jones Lang LaSalle (JLL) in 2016 den höchsten Zuwachs der vergangenen Jahre verbucht. Der größte Anstieg wurde in Berlin registriert.

mehr ...

Investmentfonds

Source lanciert neuen Rohstoff-Fonds

Ein neues Rohstoff-Investment bereichert die Produktpalette der britischen Fondsgesellschaft Source, Anbieter von börsengehandelten Produkten.

mehr ...

Berater

Efonds führt Online-Zeichnung von Sachwertanlagen ein

Die Efonds Group aus München bietet einen neuen digitalen Service an. Privatanleger können Beteiligungen an Sachwertefonds ab sofort online zeichnen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Marke Brenneisen Capital wird veräußert

Manfred Brenneisen, Chef der Brenneisen Capital mit Sitz in Wiesloch, veräußert den Geschäftsbereich Spezialvertrieb für Sachwertanlagen samt Markennamen. Die persönliche Kontinuität für die Geschäftspartner soll gewahrt bleiben.

mehr ...

Recht

Onlinepolicenvermittlung: Gestaltung der rechtssicheren Maklerwebsite

Bei der Onlinevermittlung von Versicherungsverträgen gilt es einiges zu beachten. Rechtsanwalt Stephan Michaelis von der Kanzlei Michaelis hat die wichtigsten Punkte zusammengestellt und bietet Maklern einen Überblick über Pflichten und Risiken.

mehr ...