Anzeige
Anzeige
12. Mai 2010, 16:17
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Rohstoffe: Warum der Höhenflug bei Gold, Silber & Co. anhält

Der Goldpreis kratzt erneut am Allzeithoch. Eine Momentaufnahme? Rohstoffexperte Werner J. Ullmann erklärt im Gastbeitrag, warum Staatsschulden, Währungskrisen und Inflationsangst Anleger auch weiterhin in Edelmetalle treiben werden.

Goldschatz in Rohstoffe: Warum der Höhenflug bei Gold, Silber & Co. anhält

In der Finanzkrise haben Staaten und Notenbanken demonstriert, dass sie beliebig Geld und Kredit schaffen können – doch um welchen Preis? Die Verschuldung der Industrienationen, allen voran der USA, bewegt sich in ungeahnte Höhen mit weitreichenden Folgen für die Währungen und Investitionen.

Die Politik des “billigen Geldes” dauert an

Gleichzeitig erholt sich die Wirtschaft der westlichen Welt nur langsam, und die Politik des „billigen Geldes“ setzt sich fort. Dies schürt die Angst vor Inflation und treibt die Nachfrage nach Gold als sichere und nachhaltige Anlageform. Schwellenländer wie China und Indien wachsen nach wie vor stark und stützen die Rohstoffmärkte auf breiter Basis. Nach Edelmetallen sind aber vor allem nachwachsende Rohstoffe aus Anlegersicht am interessantesten, gefolgt von Energiewerten und nur zu einem gewissen Teil Industriemetalle. Unter Berücksichtigung der generell etwas höheren Volatilitäten an den Rohstoffmärkten investieren Anleger über Rohstofffonds mit relativ wenig Stress.

Durch seine Doppelfunktion als Rohstoff und monetäres Asset kommt Gold schon immer eine besondere Bedeutung zu. Mehr als die Hälfte der Goldnachfrage stammt aus der Schmuckindustrie. Wachsender Wohlstand in den Schwellenländern – insbesondere Indien – schlägt sich also auch unmittelbar auf den Goldpreis nieder. Seit Ausbruch der Finanzkrise wächst am Markt jedoch zunehmend die Erkenntnis, dass es keine nachhaltigere Anlageform als Gold beziehungsweise Edelmetalle gibt. Dies treibt die Investmentnachfrage und beflügelt den Goldpreis.

Gold in Rohstoffe: Warum der Höhenflug bei Gold, Silber & Co. anhält

Bislang wurden große Investitionen in Staatsanleihen geparkt und als sicher bewertet. Dieses Image erhält immer mehr Kratzer, angesichts der aktuellen Verschuldungsprobleme in Ländern wie Island, Dubai, oder jetzt Griechenland. Hinzu kommt der viel wichtigere Aspekt des realen Kaufkraftverlusts des Papiergelds.

Sämtliche Währungen werten seit Jahren ab. Das ist aus den reinen Wechselkursen nicht ersichtlich, sondern an Assets, die nicht beliebig vermehrbar sind. Gold gehört dazu und steigt stetig im Verhältnis zu den Währungen. Gleichzeitig sinkt die Kaufkraft der Währungen permanent. Es wird weiter frisches Geld gedruckt, ohne entsprechendes Wirtschaftswachstum.

Seite 2: Notenbanken wechseln die Seiten

Weiter lesen: 1 2 3 4 5

Anzeige

3 Kommentare

  1. […] Rohstoffe: Warum der Höhenflug bei Gold, Silber & Co. anhält – Cash. Online: News- und S… […]

    Pingback von Freitag, 21. Mai | 19:45 Uhr — 22. Mai 2010 @ 19:40

  2. […] Cash.Online beleuchtet die aktuellen Ursachen für den neuen Goldrausch sehr gut. Es spielen mehrere Faktoren eine Rolle. Zum einen ist Gold ein technisches Metall und aus der modernen Elektronik kaum noch wegzudenken. Und der Bedarf steigt. Zum anderen gehört das Edelmetall in verschiedenen Kulturen zum „guten Ton“, wie etwa in Indien, wo es traditionell als Brautgeschenk gegeben wird. Zum letzten wird Gold aktuell wieder verstärkt als Kapitalanlage genutzt, da sich die vermeintlich sicheren Staatsanleihen von Ländern wie Island, Dubai und mittlerweile auch Griechenland nicht als so sicher erwiesen haben, wie erwartet. […]

    Pingback von Gold und warum es teurer wird « Sparschweintankwart — 18. Mai 2010 @ 20:12

  3. […] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von Mark Förster erwähnt. Mark Förster sagte: Rohstoffe: Warum der Höhenflug bei Gold, Silber & Co. anhält: Der Goldpreis kratzt erneut am Allz… http://bit.ly/c15lQB … #versicherung […]

    Pingback von Tweets die Rohstoffe: Warum der Höhenflug bei Gold, Silber & Co. anhält - Cash. Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen erwähnt -- Topsy.com — 12. Mai 2010 @ 17:34

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform - IDD

Ab dem 15. Dezember im Handel!

Cash. 12/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Flaggschiff-Fonds – IDW S4-Standard – Crowdinvesting – Bankenwelt

Versicherungen

Mehr Pflegebedürftige in 2015 – zwei Millionen werden zu Hause gepflegt

Immer mehr Menschen sind pflegebedürftig. Wie das Statistische Bundesamt am Montag berichtete, waren Ende 2015 in Deutschland 2,86 Millionen Menschen pflegebedürftig im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes. Das waren 8,9 Prozent beziehungsweise 234.000 Menschen mehr als im Dezember 2013.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Beratung ist nicht alles

Wie viel ist Beratung in der Baufinanzierung wert? “Gute” Beratung wird zunehmend zum erwarteten Standard – wie stellt man sich darauf ein?

Kolumne von Joachim Leuther, BS Baugeld Spezialisten

mehr ...

Investmentfonds

Versorgeraktien stehen unter Strom

In den vergangenen Jahren wurden Versorger an der Börse massiv abgestraft. Dabei werden diese Firmen besonders von der Elektromobilität profitieren. Gastkommentar von Uwe Zimmer, z-invest Gmbh

mehr ...

Berater

BCA: Wüstenbecker verkauft Aktien

Wie der Oberurseler Maklerpool BCA mitteilt, veräußern Unternehmensgründer Jens Wüstenbecker und die Wüstenbecker GmbH & Co. KG ihre Aktien an der BCA AG. Vorübergehend übernimmt demnach die BBG aus Bayreuth das gesamte Aktienpaket. Mittelfristig soll es an weitere Unternehmen aus der Versicherungs- und Investmentbranche veräußert werden.

mehr ...

Sachwertanlagen

Klumpe Rechtsanwälte: Neue Struktur, mehr Service

Die 1982 von Rechtsanwalt Werner Klumpe gegründete Anwaltskanzlei KSP mit Sitz in Köln firmiert seit dem 1. Januar 2017 unter dem Namen “Klumpe Rechtsanwälte” und hat sich neu positioniert.

mehr ...

Recht

Rentenberater muss Gewerbesteuer zahlen

Die Einkünfte eines selbstständigen Rentenberaters unterliegen der Gewerbesteuer. Sein Berufsbild entspricht nicht den Vergleichsberufen Steuerberater oder Rechtsanwalt. Dies entschied das Finanzgericht Düsseldorf in einem aktuellen Urteil.

mehr ...