Anzeige
Anzeige
7. März 2012, 15:31
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Fernöstlicher Rentenfonds von APM

Die in Wien ansässige Absolute Portfolio Management (APM) startet zusammen mit dem Asset Manager Lion Global Investors (LGI), Singapur, den Rentenfonds APM Asian Quality Bond Fund (LI0141834445). Ins Portfolio sollen nur asiatische Qualitätsanleihen.

AsienLGI hat sich auf Investments in asiatische Anleihen spezialisiert. Die Zielrendite des neuen Fonds liegt bei vier bis fünf Prozent: “Im Gegensatz zu dem mit strukturellen Problemen belasteten europäischen Markt, haben auf US-Dollar oder Euro lautende asiatische Anleihen mit herausragenden Bonitäten noch attraktive Renditen.”

LGI verwaltet derzeit knapp 22 Milliarden US-Dollar an Assets und gehört zur Overseas-Chinese Banking Corporation.

Asia-Anleihen auf dem Vormarsch

In einem Umfeld langfristig steigender Währungen und sich weiter verbessernden Bonitäten sei davon auszugehen, dass asiatische Anleihen bester Adressen in einem Rentenportfolio stark an Gewicht gewinnen werden, meint APM-Geschäftsführer Ludwig-Drayß: “Asiatische Qualitäts-Anleihen haben sich zu einer sehr schnell wachsenden Anlageklassen entwickelt und bieten breit diversifizierte Anlagemöglichkeiten.”

Fondsmanagerin Veronica Ng erklärt:„ Ziel ist es, eine Rendite von jährlich vier Prozent über einen Zeitraum von drei bis fünf Jahren zu erreichen.“ In das breit diversifizierte Portfolio sollen asiatische Unternehmens- und Staatsanleihen. Neben Anleihen in Hartwährung werden auch Titel in lokaler Währung beigemischt. Japan und Russland gehören dem Anlageuniversum nicht an.

Die Bonität muss überwiegend bei mindestens A- liegen. Ng kann aber bis zu 30 Prozent Titel mit BBB-Rating kaufen.

Bis zu fünf Prozent kostet der Ausgabeaufschlag. Die Managementgebühr beträgt 1,25 Prozent pro Jahr. (mr)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

DVAG mit Rekord-Umsatz

Die Unternehmensgruppe Deutsche Vermögensberatung (DVAG) meldet für das Jahr 2016 überdurchschnittlich erfolgreiche Geschäftszahlen in Bezug auf Umsatz und Jahresüberschuss.

mehr ...

Immobilien

Immobilien in Hamburg werden teurer

Immobilien- und Grundstückspreise in Hamburg sind im vergangenen Jahr kräftig gestiegen. Wie die Bausparkasse LBS am Dienstag mitteilte, müssen Käufer vor allem in Zentrumsnähe tiefer in die Tasche greifen als noch im Vorjahr.

mehr ...

Investmentfonds

Schlumberger geht zu StarCapital

Der Vermögensverwalter StarCapital AG bekommt zum 1. April 2017 prominenten Zuwachs im Vorstand, der künftig aus fünf Personen besteht. 

mehr ...

Berater

Insolvenzverwalter der Infinus-Mutter geht leer aus

Eine Ordensgemeinschaft ist nicht verpflichtet, ein von der Infinus-Mutter Future Business KGaA zurückgezahltes Nachrangdarlehen an den Insolvenzverwalter der Unternehmensgruppe auszuschütten. Dies entschied das Landgericht Düsseldorf in einem aktuellen Urteil.

mehr ...

Sachwertanlagen

Lloyd Fonds beendet weiteren Hotelfonds mit Erfolg

Die Lloyd Fonds Gruppe aus Hamburg hat eine weitere Fonds-Hotelimmobilie inklusive der Einzelhandelsflächen an die Hotelgruppe „Motel One“ verkauft. Für das von Motel One betriebene Hotel in Leipzig wurde ein Kaufpreisfaktor von 22,2 bezogen auf die Jahresnettomiete erzielt, teilt Lloyd Fonds mit.

mehr ...

Recht

BU versus AU: Abgrenzung der Leistungsversprechen

Die Arbeitsunfähigkeitskomponente im Rahmen einer Berufsunfähigkeitspolice kann bei unbedarften Versicherungsnehmern zu Verwirrung führen, auch wenn AU und BU zwei gänzlich unterschiedliche Leistungsversprechen beinhalten.

mehr ...