Anzeige
Anzeige
12. Oktober 2015, 08:43
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Portfolio prognoseunabhängig aufstellen”

Eckhard Sauren ist überzeugt, dass Anleger mit althergebrachten Renteninvestments kaum noch Erträge verbuchen können. Die Dachfonds seiner 1991 gegründeten Fondsgesellschaft Sauren nehmen daher zuvorderst flexible Anlagestrategien ins Visier.

Dachfonds-sauren in Portfolio prognoseunabhängig aufstellen

“Durch das Konzept der Multi- Manager-Multi-Asset-Dachfonds sollen die Möglichkeiten der Mehrwerterzielung bestmöglich genutzt werden.”

Cash.: Multi-Asset-Fonds sind Bestseller hierzulande. Welche Vorteile können sie privaten Anlegern bieten?

Sauren: Da ist zu unterscheiden. Klassische Multi-Asset-Lösungen, welche nur Aktien und Anleihen einbeziehen, sind unserer Überzeugung nach für Anleger nicht der richtige Weg. Diese Strategien haben in den letzten Jahren stark von sinkenden Zinsen und den damit verbundenen Kursgewinnen bei Anleihen sowie von den freundlichen Aktienmärkten profitiert. Sollten die Marktbedingungen schwieriger werden und die Zinsen nicht weiter sinken, benötigen Anleger zwingend auch Absolute-Return-Strategien. Daher sind moderne Multi-Asset-Fonds zu bevorzugen, die Absolute-Return- Strategien berücksichtigen.

Welche Fonds dieser Couleur haben Sie im Angebot?

Wir bieten mit dem Sauren Global Defensiv, dem Sauren Global Balanced sowie dem Sauren Global Stable Growth moderne Multi-Asset-Fonds an. Die vermögensverwaltenden Dachfonds weisen unterschiedliche Ertrags-Risiko- Profile aus, was sich in einer unterschiedlichen Gewichtung von offensiven und defensiven Portfoliobestandteilen ausdrückt. Ferner bieten wir mit den Sauren Zielvermögen Fonds drei vermögensverwaltende Dachfonds mit einem Lebenszyklusmodell ausgerichtet auf die Jahre 2020, 2030 beziehungsweise 2040 an. Schließlich verwalten wir mit dem Sauren Emerging Markets Balanced noch einen auf alle bedeutenden Anlageklassen der Schwellenländer ausgerichteten Dachfonds. Alle genannten Dachfonds beziehen Absolute-Return-Strategien in ihre Portfolios ein.

Seite zwei: “Manager-Diversifikation sehr bedeutend”

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

Generali: Alternativen zur Klassik legen zu

Die Generali in Deutschland konnte ihr operatives Ergebnis im Geschäftsjahr 2016 auf 847 Millionen Euro erhöhen, ein Plus von sieben Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Die Gesamtkosten sanken um 117 Millionen Euro auf 1,3 Milliarden Euro.

mehr ...

Immobilien

WIKR: Präzisierungen bei Immobilienkrediten

Die umstrittenen strengen Vorgaben für die Vergabe von Immobilienkrediten werden nachgebessert. Der Bundestag beschloss am Donnerstag Präzisierungen zu der seit einem Jahr geltenden “Wohnimmobilienkreditrichtlinie”.

mehr ...

Investmentfonds

Brexit: JP Morgan prüft Dublin als neuen Standort

Der kommende EU-Austritt Großbritanniens zwingt in London angesiedelte Banken zur Suche nach neuen Domizilen. So erwägt auch die US-Investmentbank JP Morgan eine Verlagerung von Arbeitsplätzen und verhandelt derzeit laut Informationen der Nachrichtenagentur Bloomberg vom Donnerstag über den Kauf eines Bürogebäudes in Dublin.

mehr ...

Berater

“Als ich anfing, war es geradezu exotisch, sich mit Frauen zu beschäftigen”

Heide Härtel-Herrmann ist seit über 30 Jahren als Beraterin tätig. Mit Cash. hat sie über ihren Werdegang, Frauen in der Finanz- und Versicherungsbranche und die Bedürfnisse weiblicher und männlicher Kunden gesprochen.

mehr ...

Sachwertanlagen

S&K-Gründer mit Strafen am unteren Rand auf freiem Fuß

Der Betrugsprozess um das Immobilienunternehmen S&K hat sich in Teilen als undurchführbar erwiesen. Nach einem Deal mit der Justiz kommen die Gründer mit Strafen am unteren Rand davon.

mehr ...

Recht

BGH stärkt prozessualen Rechtsschutz von Versicherungsnehmern

Klagt ein Versicherungsnehmer gegen einen Versicherer mit Sitz im Ausland, gilt die für den Versicherungsnehmer vorteilhafte Regelung des Gerichtsstandes in dessen Bezirk – auch wenn es sich um Ansprüche aus “Altverträgen” handelt, die vor Inkrafttreten des reformierten VVG geschlossen wurden.

mehr ...