5. Februar 2013, 12:42

Mitzlaff wechselt in den Zürich-Vorstand

Der ehemalige Bonnfinanz-Chef Dr. Ulrich Mitzlaff (45) ist zum 1. Februar 2013 als Chief Operating Officer (COO) Life in den Vorstand der Zürich Beteiligungs-AG und der Zurich Deutscher Herold Lebensversicherung AG gewechselt.

Dr. Ulrich Mitzlaff, Zürich Beteiligungs-AG

Dr. Ulrich Mitzlaff, Zürich Beteiligungs-AG

Wie der Finanzkonzern in Bonn mitteilt, verantwortet Mitzlaff ab sofort die Unternehmensbereiche Produktmanagement Life und Underwriting & Protection Consulting sowie die operativen Bereiche des deutschen Lebensversicherungsgeschäfts.

Zudem übernehme er die Gesamtverantwortung und Leitung des “DACH Hubs”, dem Produkt- und Dienstleistungszentrum für die Region Deutschland, Österreich und Schweiz.

Mitzlaff folgt auf Dr. Andrea van Aubel, die das Unternehmen im Juni 2012 auf eigenen Wunsch verlassen habe.

Der Diplom-Mathematiker berichtet in seiner neuen Funktion weiterhin an Marcus Nagel, CEO Global Life von Zurich in Deutschland. Mitzlaff war zuletzt Chef der Bonnfinanz, dem Finanzvertrieb der Zurich. (lk)

Foto: Zurich Gruppe Deutschland


Aktuelle Beiträge


Folgen Sie uns:
Aktuelle Beiträge aus dem Ressort Versicherungen


Topaktuelle Themen auf der Startseite


Cash.Aktuell

Rendite+ 2/2016 "Altersvorsorge"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds- und Indexpolicen – Dividendenfonds – Zinshäuser – Robo-Advisors


Ab dem 12. Mai 2016 im Handel.

Cash. 05/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflege: Kampf gegen die Pflegelücke – Mehr Schub für Sachwerte – Bausparen – Integration schafft Investition

Ihre Meinung

Mehr Cash.

Versicherungen

Axa steigert Umsatz im ersten Quartal leicht

Der französische Versicherer Axa ist anders als der Konkurrent Allianz mit einem leichten Umsatzplus ins laufende Jahr gestartet. Angaben zum Gewinn machte Axa nicht.

mehr ...

Immobilien

Wohneigentum: Aufholprozess im Osten

Auf den ersten Blick liegt die Wohneigentumsquote der neuen Bundesländer mit 36 Prozent deutlich hinter der Quote im Westen (46 Prozent). Diese Statistik verdeckt jedoch den tatsächlichen Aufholprozess, wie eine Analyse des Immobilienforschungsinstituts Empirica in Zusammenarbeit mit LBS Research ergibt.

mehr ...

Investmentfonds

Gibt die Fußball-EM der Börse einen Kick?

Bei Fußballwelt- und -europameisterschaften versucht die Finanzindustrie seit einigen Jahren, den späteren Sieger anhand von finanzmathematischen Modellen zu prognostizieren. Sicher ist, dass Fußballgroßereignisse  so bedeutend sind, dass ihr Einfluss auf die Börse von Interesse ist. Gastkommentar von Udo Rieder, KSW Vermögenswerwaltung AG.

mehr ...

Berater

Banken: Mehr als drei Millionen Kunden wollen wechseln

Über drei Millionen Kunden deutscher Banken wollen in den nächsten 24 Monaten zu einem anderen Institut wechseln. Das geht aus einer aktuellen Umfrage der Managementberatung Investors Marketing hervor. Den größten Anteil an wechselbereiten Privatkunden hat demnach die Deutsche Bank.

mehr ...

Sachwertanlagen

7×7 kündigt neue Produkte an

Die 7×7 Unternehmensgruppe will nach Angaben ihres Geschäftsführers Andreas Mankel ab Sommer wieder Nachrangdarlehen anbieten, mit denen auch Projekte in den Bereichen Fotovoltaik und Windkraft finanziert werden sollen.

mehr ...

Recht

Finanzmarktwächter erneut auf Irrwegen

Eine Untersuchung der Verbraucherzentrale Hessen zählt geschlossene AIF zum “Grauen Kapitalmarkt” – und disqualifiziert sich damit selbst.

Der Löwer-Kommentar

mehr ...