Anzeige
16. April 2014, 08:33
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Die Diktatur der “Rentnerdemokratie”

Die Lobby der Alten im Lande des “Super-Agers” Bundesrepublik ist übermächtig. Jetzt regt sich auch noch der Widerstand der Gewerkschaften gegen die Rentenreform.

Gastbeitrag von Prof. Dieter Weirich

Lebenserwartung

Kein “gutes Signal für die EU-Krisenländer” ist die Rente mit 63 auch nach Ansicht der Bertelsmann-Stiftung.

Goethes Ballade vom Zauberlehrling schwebt über den Plänen der Großen Koalition zur abschlagsfreien Rente mit 63. Ausgerechnet die Gewerkschaften, welche die Rolle rückwärts bei den Rentenreformen nachdrücklich angemahnt hatten, stehen inzwischen dem von Bundesarbeitsministerin Nahles vorgelegten Reformwerk skeptisch gegenüber.

Zwar begrüßt man die Entscheidungen im Grundsatz, doch gehen die Regelungen nicht weit genug, zu wenig Beschäftigte partizipieren, außerdem müsse die Mütterrente voll aus dem Bundeshaushalt finanziert werden.

160 Milliarden Euro für die Rente mit 63

Die IG Metall, die “Betonfraktion” unter den Arbeitnehmervertretungen, drängt auf eine Zusage der Regierenden, das Rentenniveau auf dem heutigen Stand einzufrieren, argumentiert plötzlich mit den Interessen der Jüngeren auf dem Arbeitsmarkt.

Demographischer Wandel und Alterung der Gesellschaft hin, Globalisierung her, wie die 160 Milliarden Euro für die Rente mit 63 und die zusätzlichen Leistungen für die Mütter aufgebracht werden sollen, kümmert die Gewerkschafter wenig, ist Sache der Politik.

Widerstände gibt es auch bei der Dienstleistungsgewerkschaft Ver.di und der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft, da die Erwerbsbiographien vieler ihrer Mitglieder die Inanspruchnahme der abschlagsfreien Rente mit 63 nicht ermöglichten.

Proteste mobilisieren Spitzenfunktionäre

Die Proteste vieler Betroffener haben die Spitzenfunktionäre mobilisiert. Eine neue Gerechtigkeitsdebatte steht der gewerkschaftsnahen Nahles ins Haus.

Wie heißt es doch im Zauberlehrling: “Herr, die Not ist groß, die ich rief, die Geister werd ich nicht mehr los”. Was also tun? Mit der Verwandlung eines Besens in einen Knecht hat es schon bei Goethe nicht geklappt.

Rentenkasse vor Plünderung

Die weniger um die Validität des Staatssäckels als um das Finanzpolster in der Rentenkasse besorgten Gewerkschafter haben inzwischen auch mit Besorgnis festgestellt, dass nach den neuen, aus den Beiträgen finanzierten Rentenbeschlüssen die Nachhaltigkeitslücke von jetzt 32,6 Milliarden Euro bis zum Ende der Legislaturperiode auf knapp über 20 Milliarden Euro sinkt und dann in nicht allzu langer Zeit als Schreckgespenst die gesetzliche Mindestgrenze wieder auftaucht.

Seite zwei: Bsirske, Ausnahme von der Regel

Weiter lesen: 1 2 3

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Rendite+ 3/2016 "Immobilien"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Deutschlands beste Wohnimmobilien-Standorte - Marktreport Anlageimmobilien - Aktuelle Baufinanzierungstrends - Mietrecht etc.


Ab dem 1. September im Handel.

Cash. 9/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Brexit - China - Digitalisierung - Offene Immobilienfonds - Berlin - Hitliste Maklerpools

Ab dem 11. August im Handel.

Versicherungen

“Verspüren wieder gesteigertes Interesse an bKV-Produkten”

Die betriebliche Krankenversicherung (bKV) gilt unter Marktbeobachtern als “schlafender Riese”. Versicherungsmakler Siegfried Tretter sagt, worauf er bei einer bKV-Implementierung im Unternehmen achtet und was ihn an der Strategie mancher Krankenversicherer stört.

mehr ...

Immobilien

Schwäbisch-Hall-Chef verteidigt Kündigung von Bausparverträgen

Die Bausparkasse Schwäbisch Hall hält angesichts niedriger Zinsen an der Kündigung zahlreicher alter Verträge fest. Wer die Zuteilung aus Bausparverträgen über Jahre hinweg ablehne, ist nach Ansicht des Vorstandschefs auch nicht mehr daran interessiert.

mehr ...

Investmentfonds

Rohstoffe profitieren von Jackson Hole

In der vergangenen Woche stand an den Kapitalmärkten das Notenbanktreffen in den Vereinigten Staaten an dem Ort Jackson Hole im Vordergrund. Die Veranstaltung bewegte auch die Rohstoffpreise.

mehr ...

Berater

Postbank macht App multibankenfähig

Wie die Postbank mitteillt, können ihre Kunden ab sofort über die hauseigene App “Postbank Finanzassistent” auch ihre Konten bei anderen deutschen Banken und Bezahldiensten einsehen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Hapag-Lloyd-Chef: Reederei nach Fusion wettbewerbsfähiger

In der krisengebeutelten internationalen Containerschifffahrt kommt die Reederei Hapag-Lloyd nach den Worten von Vorstandschef Rolf Habben Jansen nicht an einer Fusion mit der arabischen UASC vorbei.

mehr ...

Recht

Schadenregulierung keine Nebenleistung der Maklertätigkeit

Mit seiner überraschenden Versteegen-Entscheidung hat der BGH nicht nur das Berufsbild des technischen Maklers abgeschafft. Er stellt auch den Maklerstatus insgesamt in Frage, was kritisch betrachtet werden sollte. Gastbeitrag von Jürgen Evers, Kanzlei Blanke Meier Evers Rechtsanwälte

mehr ...