Anzeige
21. November 2014, 12:34
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Die KG-Epoche ist vorbei”

Der tiefgreifende Strukturwandel, in dem sich die Schifffahrtsbranche derzeit befindet, stand im Mittelpunkt des diesjährigen Hansa-Forums mit rund 500 Teilnehmern in Hamburg.

18HF VHK0160 10cm in Die KG-Epoche ist vorbei

Auch in diesem Jahr war das KG-Modell zumindest am Rande Thema.

Gleich zu Beginn der Fachtagung kündigte Moderator Michael Hollmann an, dass das Thema Schiffs-KG in diesem Jahr nicht explizit auf der Agenda stünde, da es in diesem Bereich aufgrund vieler Insolvenzen und der Einführung neuer gesetzlicher Vorschriften keinerlei Aktivitäten mehr gebe.

Hollmann vertrat allerdings die Meinung, dass dieses Marktsegment “nicht dauerhaft verbrannt” sei, viele Marktteilnehmer würden sich nach der Regulierung neu aufstellen.

Kritik am KG-Modell

Doch auch in diesem Jahr war das KG-Modell zumindest am Rande Thema und sorgte durchaus für Kontroversen. So ging Christoph Toepfer, CEO der Londoner Schiffsmanagement- und Investmentgesellschaft Borealis Maritime, hart mit dem KG-Modell ins Gericht. Viele Anbieter müssten sich fragen, ob sie in der Vergangenheit immer korrekt mit den Geldern der Investoren umgegangen seien. Häufig sei viel zu wenig über das konkrete Investment nachgedacht worden, vielmehr sei entscheidend gewesen, was der Vertrieb letztlich verdienen könne.

Alfred Hartmann, Inhaber der gleichnamigen Reedereigruppe und künftiger Präsident des Verbands Deutscher Reeder (VDR), widersprach Toepfer ausdrücklich. Das KG-Modell habe über viele Jahre gut funktioniert, auch wenn zuletzt vieles nicht optimal gelaufen sei.

Tempo der Globalisierung beschleunigt

Auch Torsten Westphal, CEO des Befrachtungsunternehmens Arkon Shipping, verteidigte das KG-Modell: Die vergangenen 20 Jahre bezeichnete er als “Wirtschaftswunderzeit” der Schiffsfinanzierung, es sei partout nicht alles schlecht gewesen. Negative Auswirkungen habe es erst gegeben, als einige Fondshäuser anfingen, selbst Schiffe zu bestellen. Laut Westphal wäre die Globalisierung bisher nicht in einer so hohen Geschwindigkeit abgelaufen, wenn es die “KG-Epoche” nicht gegeben hätte. Diese sei nun aber vorbei. (kb)



Foto: Hansa-Verlag

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Insurtechs: Über 80 Millionen US-Dollar für deutsche Start-ups

Im Jahr 2016 haben die deutschen Insurtechs in Finanzierungsrunden mehr als 80 Millionen US-Dollar eingesammelt. Das geht aus einer Untersuchung des Münchener Fintech-Start-ups Finanzchef24 hervor. Demnach hat sich das Finanzeriungsvolumen im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt.

mehr ...

Immobilien

Baufi Secure: Neues Absicherungsprodukt für Immobiliendarlehen

Was geschieht, wenn Immobilienkäufer ihre Darlehensraten aufgrund von Krankheit oder Arbeitslosigkeit nicht mehr bedienen können? Das Produkt Baufi Secure will die Immobilienfinanzierung flexibel absichern.

mehr ...

Investmentfonds

Merck Finck sieht Rückenwind für Aktien

Kurz vor der Amtseinführung von Donald Trump sind vermehrt kritische Stimmen von der Investmentseite laut geworden. Merck Finck blickt der kommenden Handelswoche dennoch optimistisch entgegen.

mehr ...

Berater

WhoFinance und Defino bauen Kooperation aus

Wie das Bewertungsportal WhoFinance und das Defino Institut für Finanznorm mitteilen, haben sie ihre beiden Portale eng miteinander vernetzt. Dadurch sollen Finanzberater und Vermittler künftig die Qualität ihrer Beratung noch besser im Internet darstellen können.

mehr ...

Sachwertanlagen

Doric zieht positive Bilanz für 2016

Quadoro Doric hat mit der kernsanierten Büroimmobilie Trappenburch in Utrecht eine weitere Immobilie für den offenen Spezial-AIF Vescore Sustainable Real Estate Europe übernommen und damit das Jahr 2016 erfolgreich abgeschlossen.

mehr ...

Recht

LV-Verträge als Kreditsicherung: Widerspruchsrecht verwirkt

Werden Lebensversicherungsverträge zur Immobilienfinanzierung eingesetzt, kann das Widerspruchsrecht des Versicherten verwirkt sein, auch wenn die Widerspruchsbelehrungen der Policen nicht korrekt sind. Knackpunkt ist die Bedeutung der Policen als Sicherungsmittel.

mehr ...